Downloads und Links

Hier finden Sie die wichtigsten Dokumente und Formulare zum Download.

Füllen Sie diese bitte wenn möglich am PC aus (nicht handschriftlich). 

Wenn Sie sich an der Hochschule Aalen immatrikuliert haben und Ihre bislang erbrachten Leistungen aus einem vorangegangen Studium oder externe Leistungen anerkennen lassen möchten, dann füllen Sie bitte das Antragsformular aus. Die Anrechnung von Leistungen erfolgt nur auf Antrag.

Der Antrag ist innerhalb einer Frist von 6 Wochen nach Vorlesungsbeginn zu stellen, in dem die Zulassung an der Hochschule Aalen erfolgt ist (bzw. nachdem das Studium an der Hochschule Aalen im Anschluss an ein Auslandsstudium wieder aufgenommen wird).

Nähere Informationen zur Anrechnung von Leistungen zu Studienbeginn an der Hochschule Aalen entnehmen Sie dem Informationsblatt.

Bitte reichen Sie den Antrag, Ihr Transcript of Records und die jeweiligen Modulbeschreibungen in Papierform im WIP-Sekretariat ein.

Im 5. Semester bietet sich den Studierenden die Möglichkeit, ein halbes Jahr an einer Hochschule im Ausland zu verbringen. Die dort belegten Module müssen dabei nicht eins zu eins den Inhalten im Modulplan entsprechen, es reicht, wenn sie zur groben Studienrichtung Wirtschaftspsychologie passen. Zudem kann auch das praktische Semester außerhalb von Deutschland durchgeführt werden.

Auslandsbeauftragte des Studienbereichs Gesundheitsmanagement ist Frau Prof. Dr. Regina Kempen.

Alle Themen rund um Ausland findet ihr im International Center oder beim Akademischen Auslandsamt.

Ihr Weg zum Zertifikat "Betriebliche/r Gesundheitsmanager/in"

Seit September 2014 ist der Studienbereich Gesundheitsmanagement der Hochschule Aalen vom Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM) zertifiziert. Der BBGM sieht sich als unabhängiger Fachverband für alle Themen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Der Fachverband steht allen Akteuren von Unternehmen, Dienstleistungsbetrieben, Sozialversicherungsträgern und Behörden offen, die sich aktiv mit BGM befassen.

Was bedeutet das?

Als Wirtschaftspsychologie-Student/in an der Hochschule Aalen haben Sie die Möglichkeit, bei Erfüllung bestimmter Voraussetzungen, sich als „Fachkraft Betriebliches Gesundheitsmanagement“ und „Betriebliche/-r Gesundheitsmanager/-in“ weiterzubilden. Dazu müssen Sie zwei Ausbildungsstufen durchlaufen, die normalerweise jeweils mit einer schriftlichen Prüfung in Präsenz in den Räumlichkeiten der Hochschule Aalen enden. 

Haben wir Ihr Interesse an einem Zertifikat geweckt?

Alle ausführlichen Informationen finden Sie im Folgenden.
Bei weiteren Fragen können Sie sich an die zertifizierten Ausbilder Prof. Dr. Kerstin Rieder und Prof. Dr. Dieter Ahrens wenden.

Trotz wachsender Bedeutsamkeit ist das Berufsbild des "Gesundheitsmanagers im Betrieb" derzeit weder geregelt, noch geschützt. Durch steigende rechtliche Anforderungen, Zertifizierungsdrücke, veränderte Belastungskonfigurationen sowie die soziodemografischen Veränderungen steigt die Nachfrage nach professionellen fachlichen Trägern enorm. Analysiert man den bestehenden Ausbildungsmarkt, stößt man auf diverse Aus-, Fort- und Weiterbildungslehrgänge im Bereich des BGM. Die Eingangsvoraussetzungen, der Ausbildungsumfang, Titel und Preise differieren stark.

Das Ressort "Aus- und Weiterbildung" des Bundesverbandes Betriebliches Gesundheitsmanagement hat aus diesen Gründen einheitliche Fortbildungsstandards zur Ausbildung betrieblicher Akteure im BGM entwickelt. Der BBGM e.V. selbst tritt nicht als Ausbilder in Erscheinung, sondern sieht seine Rolle als Impulsgeber und Unterstützer der Ausbildungsinstitutionen und Interessenten. Indem der BBGM e.V. Richtlinien und Kriterien für die Ausbildung definiert, können ab sofort Anbieter zertifiziert und interessierten Personen Empfehlungen ausgesprochen werden. (Quelle: BBGM e.V.)

Weitere Informationen zum Bundesverband Betriebliches Gesundheitsmanagement und zum Zertifikat


Umsetzung des Ausbildungskonzeptes BBGM bei WIP

Die Ausbildung ist insgesamt in zwei Ausbildungsstufen gegliedert:

Ausbildungsstufe I beinhaltet die Vermittlung von Basiswissen verbunden mit der Möglichkeit, ein Zertifikat „Fachkraft Betriebliches Gesundheitsmanagement“ zu erwerben. In der Ausbildungsstufe II werden Methoden und Anwendungen gelehrt und es besteht die Möglichkeit, das Zertifikat „Betriebliche/r Gesundheitsmanager/-in“ zu erwerben. 

In der Ausbildungsstufe I geht es um die Vermittlung von Basiswissen. Inhaltlich werden folgende Themen behandelt:

  • Grundwissen von Gesundheit und Krankheit
  • Grundwissen zur demografischen Situation
  • Gesundheitsverhalten
  • Arbeitswissenschaftliche Grundlagen
  • Grundwissen Sicherheit & Gesundheitsschutz
  • Rechtliche Grundlagen
  • Handlungsfelder der Prävention & Gesundheitsförderung
  • Markt, Netzwerke & Kooperationsmöglichkeiten
  • Organisation
  • BGM-Prozess
  • Notwendige Kompetenzen in einem BGM

Inhaltlich geht es in der Ausbildungsstufe II um folgende Themen:

  • Projektmanagement und BGM-Prozesse
  • Qualitative & quantitative Analysemethoden
  • Ableitung konkreter Ziele & Maßnahmen
  • Controlling und Qualitätssicherung
  • Umgang mit Barrieren im Projekt
  • Evaluation
  • Handlungsanpassung & Nachhaltigkeitssicherung
  • Dokumentation & Informationsweiterleitung
  • Marketing
  • Gesundheitskommunikation & interne Kommunikation

Für die Ausbildung haben Sie bestimmte Eingangsvoraussetzungen zu erfüllen.

Für die Teilnahme an der Ausbildungsstufe I [Wissen] und Ausbildungsstufe II [Methoden und Anwendung] müssen Sie entweder an der Hochschule Aalen im Studienbereich Gesundheitsmanagement eingeschrieben sein oder bereits einen Studiengang des Studienbereichs Gesundheitsmanagement erfolgreich abgeschossen haben. Eine aktuell geltende Immatrikulation ist in letzterem Fall nicht nötig. Der Nachweis einer einschlägigen Berufserfahrung ist auf dieser Qualifizierungsstufe noch nicht erforderlich. Der BBGM empfiehlt für die Qualifikationsstufe II eine 24-monatige Berufserfahrung im BGM. Für die Teilnahme an der Prüfung zur Stufe II ist die bestandene Prüfung zur Ausbildungsstufe I (Zertifikat zur Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (BBGM)) erforderlich.  Die Überprüfung der Eingangsvoraussetzungen obliegt dem Studienbereich Gesundheitsmanagement.

Prüfung I: Das Wissen zu den Themen der Ausbildungsstufe I erwerben Sie, indem Sie folgende Module in Ihrem Studium absolvieren:

  • Grundlagen Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie
  • Organisation
  • Psychologie der Gesundheitsförderung

Die Zulassung zur Prüfung I ist frühestens am Ende des 5. Semesters möglich.

Prüfung II: Die Voraussetzung der Ausbildungsstufe II erwerben Sie, indem Sie im Hauptstudium folgende Module absolvieren:

  • Praxissemester (mit Praxisbericht) mit Schwerpunkt BGM
    oder
  • Bachelorarbeit mit Schwerpunkt BGM

Die Zulassung zur Prüfung II ist nach Abschluss des 7. Semesters parallel zum Bachelor-Kolloquium möglich.

Die BBGM Prüfungen finden jeweils im Sommersemester statt.

Der Anmeldezeitraum und die Prüfungsdaten werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben. Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail an GM.Studienberatung@hs-aalen.de.


Ablauf Prüfungsanmeldung:

  1. Prüfungsaufgaben werden vom BBGM vorgegeben
  2. Anmeldung für Studierende ist jeweils im Anmeldezeitraum nach Bekanntgabe des Anmeldestarts per Post an das Sekretariat oder per Email an das Sekretariat (GM.Sekretariat@hs-aalen.de) zu senden
  3. Erhalt einer Rechnung von BBGM
  4. Überweisen der Prüfungsgebühren an BBGM
  5. Eingang der Prüfungsgebühren ist Anmeldebestätigung
  6. Durchführung der Prüfung durch die Institution BBGM
  7. Nach Prüfung durch BBGM werden die Unterlagen mit den Zertifikaten an die Studierenden zurückgesendet
  8. Wiederholung der Prüfung max. 2 Mal


Prüfungsgebühr, die an den BBGM zu entrichten sind:

  • Teil I: 160,- € zzgl. gesetzliche MwSt
  • Teil II: 220,- € zzgl. gesetzliche MwSt
  • Abmeldung bis 2 Wochen vor der Prüfung möglich
  • Erfolgt die Abmeldung später, sind 50% der Prüfungsgebühr als Verwaltungsgebühr fällig

Liebe Erstsemester,

wir freuen uns, Sie im Bachelor WIP begrüßen zu können und wünschen Ihnen einen guten Start in Ihr Studium!

Mit dem Studienbeginn beginnt für Sie ein neuer Lebensabschnitt. Dies bedeutet, dass zu Beginn viele neue Eindrücke auf Sie einströmen und auch einige Herausforderungen auf Sie zukommen.

Um Ihnen den Einstieg ein wenig zu erleichtern, finden Sie hier einige wichtige organisatorische Informationen:

  • Der Hochschulalltag umfasst einige administrative Angelegenheiten für die spezielle Fristen gelten. Diese sind im Semesterplan zusammengefasst (Zu finden auf der Webseite der Hochschule Aalen unter "Studieren").
  • Sie können sich freiwillig für unsere Vorkurse anmelden.
  • Im aktuellen Vorlesungsplan finden Sie Ihre Vorlesungen. Bitte beachten Sie Ihr Studiengangskürzel (WIP) und ihr Semester.

Die ersten wichtigen Termine für Sie sind die Einführungstage, an denen Sie die wichtigsten Informationen von Rektorat, Zulassungsamt und Studienangebot gebündelt erhalten und gleichzeitig die Hochschule, den Bachelor Wirtschaftspsychologie und ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennenlernen.

Der Abschluss des Studiums durch die Exmatrikulation bedeutet meist das Ende eines Studiums. Parallel ist es aber auch der Beginn eines neuen aufregenden Lebensabschnitts. 

Mit unserer Alumni-Arbeit verfolgen wir das Ziel, weiterhin mit ehemaligen Studierenden in Kontakt zu bleiben, um unser Alumni-Netzwerk weiter auszubauen.

Anmelden können Sie sich zum kostenfreien WIP-Alumni-Netzwerk über das untenstehende Formular. Bitte schicken Sie dieses ausgefüllt an lorena.koerner@hs-aalen.de.

Wir freuen uns auf Sie!

Bei Prüfungsverhinderung wegen Krankheit muss unverzüglich (innerhalb von 3 Werktagen nach Prüfungstermin) ein ärztliches Attest im WIP-Sekretariat vorgelegt werden, woraus eindeutig hervorgeht, dass Sie prüfungsunfähig sind. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen zur Vorlage beim Arbeitgeber werden nicht anerkannt!

Bitte gehen Sie am Tag der Prüfung zum Arzt.

Als Vorlage können Sie dieses Formular als ärztliches Attest verwenden: 

Ärztliches Attest über die Prüfungsunfähigkeit

Formular Persönliche Daten


Formular Prüfungsanmeldung im Praxissemester

Mit obigem Formular können sich Studierende, die das Praxissemester absolvieren, zu Prüfungen anmelden. Jedoch können im praktischen Studiensemester höchstens drei nicht bestandene Modul- bzw. Modulteilprüfungen wiederholt werden. Eine Prüfung im ersten Versuch dürfen Sie nicht ablegen.

Eine Online-Anmeldung der Prüfungen ist nicht möglich.

Formular Prüfungsanmeldung von Zusatzfächern und Drittversuchen

Zur Anmeldung einer Prüfung im Zusatzfach bitte das obige Formular ausfüllen und im WIP-Sekretariat abgeben. Prüfungen in Zusatzfächern und bei Drittversuchen können nicht über das Online-Portal angemeldet werden.

Formular Prüfungsabmeldung

Mit diesem obigen Formular können Sie sich für als Zusatzfach angemeldete Prüfungen oder durch einen Härtefall genehmigte Prüfungsanmeldung bis zum Fristende für Prüfungsabmeldungen wieder abmelden. Dieses Formular ist nur im Sekretariat abzugeben, wenn ein Zusatzfach oder eine Prüfung nach genehmigten Härtefall angemeldet wurde und ebenso bei Prüfungsanmeldungen im Praxisemester. (Also kurz gesagt: Wenn die Anmeldung durch das WIP-Sekretariat erfolgte).

Selbst angemeldete Prüfungen müssen die Studierende selbst wieder abmelden (Online Tools/Qis Portal)


Im dritten Fachsemester entscheiden sich die Studierenden für einen der beiden möglichen Schwerpunktbereiche:

  • Konsumpsychologie
  • Arbeits-, Organisations- und Personalpsychologie

Neben dem Pflichtprogramm absolvieren die Studierenden im 4. und 5. Semester demnach die Lehrveranstaltungen des jeweils gewählten Schwerpunktbereiches. Um den Studierenden die Wahl ihres Schwerpunktes zu erleichtern, findet im 3. Fachsemester eine Informationsveranstaltung zur Schwerpunktwahl statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen die Professorinnen und Professoren ihre Schwerpunkte vor und beantworten eventuelle Fragen. Im Anschluss an diese Veranstaltung haben die Studierenden nochmals einige Wochen Zeit um ihre Entscheidung bzgl. des Studienschwerpunktes zu treffen.

Bei wichtigen Fragen rund um das WIP-Studium helfen wir Ihnen gerne weiter.

Schreiben Sie uns Ihre Fragen an WIP.Studienberatung@hs-aalen.de vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin oder wenden Sie sich direkt an die Mitarbeitenden des Studienangebots.

Wenn Sie Unterstützung bei der administrativen Abwicklung von Anträgen und Formularen (z. B. Urlaubsantrag, Abmeldung ins Auslandssemester etc.) benötigen, wenden Sie sich gerne an das WIP-Sekretariat. Die digitalen Formulare finden Sie hier unter Studieren von A-Z.

Darüber hinaus bietet die Zentrale Studienberatung Unterstützung bei Themen wie z. B. Organisation und Motivation im Studium, Studienfinanzierung/BaföG, Lernberatung, Fachwechsel, Studieren in besonderen Lebenslagen (z. B. Studieren mit Kind), Alternativen zum Studium etc. an.

Das Studierenden Werk Ulm ist hinsichtlich BAföG für die Hochschule Aalen zuständig. Mit Fragen zum BAföG können Sie sich gerne an den Infopoint für Studierende der Zentralen Studienberatung (im Obergeschoss der Beethovenstraße 1) oder an  studienberatung@hs-aalen.de wenden.

Weitere Links zum Thema Studienfinanzierung finden Sie hier.

Informationen zu Stipendien und Fördermöglichkeiten im Ausland finden Sie auf den Seiten des Akademischen Auslandsamtes zu den Themen Auslandsstudium und Auslandspraxissemester.


Durch die Teilnahme am Studium Generale (z. B. Seminare, Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen) erwerben die Studierenden Soft-Skills und überfachliche Kompetenzen, die für das spätere Berufsleben unerlässlich sind.

Die Leistungen zum Studium Generale können über das gesamte Studium erbracht werden. Eine Anerkennung erfolgt spätestens im 7. Semester. Der Studium Generale Bericht muss spätestens vor Anmeldung der Abschlussarbeit am 01.04. bzw. 01.11. bestanden sein. Empfehlenswert ist der Erwerb der Credit Points vor dem Praxissemester, vor allem für Studierende, die nach dem Praxissemester ins Ausland gehen.

Die Studierenden erbringen den Workload von 90 Stunden (3 CP) und schreiben den Abschlussbericht über die besuchten Veranstaltungen und ehrenamtlichen Tätigkeiten. Diesem fügen Sie einen Ausdruck ihrer Online-Übersicht und die separaten Bescheinigungen des Studiengangs oder anderen Institutionen bei (die nicht in der Online-Übersicht aufgeführt sind). (Lediglich die Teilnahme an zentralen Veranstaltungen wird in der Online-Übersicht erfasst. Der Eintrag in das Online-Konto gilt hier als Nachweis.)

Ihren Abschlussbericht geben Sie zusammen mit den Bescheinigungen der erbrachten Leistungen im WIP-Sekretariat ab. Bitte geben Sie keine Originalzertifikate ab, da die Berichte vernichtet werden, sofern Sie nicht im Laufe eines Semesters im WIP-Sekretariat abgeholt werden.

Richtlinien für die Anrechnung von ECTS / Studium Generale

Formatvorlage Studium Generale Bericht (Musterzusammenfassung)

Sammelbogen für Sozialkompetenz

Anleitung Online-System Studium Generale

Auf der Webseite des Career Centers finden Sie weitere Informationen zum Studium Generale, wie beispielsweise die Seminar- und Vortragstermine und FAQ sowie Download von Formularen.

Während der Studienzeit an der Hochschule Aalen stehen nicht nur Vorlesungen auf dem Stundenplan. Das Studentenleben ist der richtige Zeitpunkt, um wertvolle Erfahrungen zu sammeln und Freunde für‘s Leben zu finden. Viele verschiedene Wege, das Hochschulleben aktiv mitzugestalten, zahlreiche kulturelle Angebote sowie ein vielfältiges Hochschulsportprogramm bieten Abwechslung und Möglichkeiten des Engagements für jeden Geschmack. Entdecken Sie die ganze Fülle des studentischen Lebens an der Hochschule Aalen! Erhalten Sie hier wertvolle Tipps zum Semesterticket, Wohnen, Mensa etc.

Formular Unbedenklichkeitsbescheinigung

Im Falle eines Hochschulwechsels kann es unter Umständen nötig sein eine Unbedenklichkeitserklärung vorzulegen. 

Bitte füllen Sie dieses Formular aus und legen Sie es zur Prüfung im WIP-Sekretariat vor. Nach erfolgter Prüfung erhalten Sie das Formular zurück, das Sie dann an Ihrer neuen Hochschule vorlegen können.


Formular Antrag auf Beurlaubung

Zur ordnungsgemäßen Antragsstellung muss dieses Formular in zweifacher Ausfertigung mit allen notwendigen Unterlagen und Nachweisen zur Begründung des Antrags (z. B. Attest, Praktikumsvertrag etc.) im WIP-Sekretariat eingereicht werden.


Die Vorkurse sind ein Angebot auf freiwilliger Basis um Sie auf Ihr Studium vorzubereiten.

Mathematik-Vorkurs: Zur Auffrischung und Erweiterung mathematischer Kenntnisse können Sie einen 2-wöchigen Mathematik-Vorkurs besuchen

Anmeldung und weitere Informationen

Seit Beginn des Sommersemester 2020 erhalten Sie Vorlesungsplan Informationen auch über die zentrale Vorlesungsplanung. 

Hier werden Sie auch direkt über Änderungen informiert. 

Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.hs-aalen.de/pages/raummanagement_vorlesungsplan