Willkommen

Aktuelle Meldungen

Auf die Plätze, fertig, loslesen!Das neue Hochschulmagazin ist da: Schwerpunktthema ist diesmal „Sportlich, sportlich!“

Thumb limes neu
Di, 10. Dezember 2019 Zu kalt, zu nass, zu dunkel, zu wenig Zeit… Besonders im Winter hat der innere Schweinehund viele Ausreden parat, wenn’s um regelmäßigen Sport geht. Doch hat man sich erst einmal aufgerafft, ist man meistens froh. Und neben dem Spaß ist Sport schließlich auch die gesundheitliche Präventionsmaßnahme schlechthin. Auch die Hochschule Aalen kommt in vielen Bereichen sportlich daher, sei es im Bereich der Forschung, bei den Gründungen oder dem stetig wachsenden Campus. Und natürlich auch im wahrsten Sinne des Wortes, sind doch auch einige Leistungssportler unter den Studierenden und Mitarbeitenden. Daher widmet sich die aktuelle Ausgabe des Hochschulmagazins limes den sportlichen Aktivitäten der Hochschule und nimmt die Leser beispielsweise mit auf die Aschenbahn, zeigt, wie Liegestütze fürs Gehirn funktionieren oder wagt einen rasanten Sprung mit dem Fallschirm.

Können Roboter irgendwann lieben?Film Festival zur Künstlichen Intelligenz der Hochschule Aalen

Thumb dsc 0056 1

Der Landtagsabgeordnete Winfried Mack (l) diskutierte beim KI Film Festival im Kino am Kocher mit Prof. Dr. Ricardo Büttner und Prof. Dr. Ulrich Klauck von der Hochschule Aalen sowie dem Digitalisierungsexperten Tobias Schmailzl von der Plan B GmbH.

Fr, 13. Dezember 2019 Wie viel Künstliche Intelligenz (KI) brauchen wir in der Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, um uns weiterzuentwickeln? Und wie kann die Technologie den Menschen das Leben erleichtern, ohne über sie zu bestimmen? Diesen Fragen gingen die Besucher im Rahmen des internationalen KI Science Film Festivals im Kino am Kocher auf Einladung der Hochschule Aalen nach.

Fiona Wißmann erhält ISA-Preis 2019Masterstudentin bei der internationalen Weihnachtsfeier ausgezeichnet

Thumb foto preisverleihung

Die Preisträgerin Fiona Wißmann in der Mitte, rechts Prorektor Prof. Dr. Harald Riegel, links die Studiendekanin Prof. Dr. Anna Nagl

Do, 12. Dezember 2019 Der diesjährige mit 500 Euro dotierte Preis der International Society Aalen e.V. (ISA), einem gemeinnütziger Verein der Hochschule Aalen, der internationale Aktivitäten der Hochschule unterstützt, ging kürzlich an Fiona Wißmann vom Studiengang Augenoptik/Optometrie. „Frau Wißmann hat ihre eigenen Erfahrungen im Auslandssemester Internationale Optometrie an der University of New South Wales, Sydney, Australien professionell aufbereitet“, so die Begründung der Jury.

Zukunftstrend mobile Arbeit Ergebnisse des Forschungsprojekts „prentimo“ an der Hochschule Aalen

Thumb prentimo logo claim 300dpi

Das Forschungsprojekt "prentimo" untersucht, wie mobiles Arbeiten gestaltet in Zukunft werden kann.

Mi, 11. Dezember 2019 Tablet, Smartphone, Laptop, Strom und WLAN – mit diesen fünf Hilfsmitteln lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhängig und flexibel erledigen. Das Arbeiten von zu Hause, beim Kunden vor Ort oder häufige Geschäftsreisen gehören inzwischen zum Arbeitsalltag vieler Menschen. Diese Arbeitsform birgt Chancen, aber auch Risiken. In dem Verbundvorhaben „prentimo“ wurde an der Hochschule Aalen erforscht, wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kann. Die Ergebnisse wurden jetzt im Europaparlament in Straßburg vorgestellt. Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2,2 Millionen Euro wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Gut vorbereitet auf den globalisierten Arbeitsmarkt Hochschule Aalen erhält knapp eine halbe Million Euro Fördergelder zur Weiterentwicklung ihrer Internationalisierung

Thumb 191211 das team des international centers der hochschule aalen fotomatthiaswirth

Das Team des International Centers der Hochschule Aalen freut sich auf die Umsetzung der bewilligten Internationalisierungsmaßnahmen.

Mi, 11. Dezember 2019 Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) bilden Fachkräfte für die deutsche Wirtschaft aus und legen damit das Fundament für den wirtschaftlichen Erfolg vieler Unternehmen in ihrer jeweiligen Region. Auch kleine und mittlere Unternehmen sind immer internationaler aufgestellt. Deshalb benötigen sie Mitarbeitende, die über entsprechend sprachliche und interkulturelle Kompetenzen verfügen. Mit einem umfassenden Förderangebot, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird, will der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) die Internationalisierung der HAW vorantreiben. Im Rahmen des neuen Programms HAW.International wurde der Hochschule Aalen jetzt mit ihrem Konzept SPItzE knapp eine halbe Million Euro bewilligt. Damit soll ihre Internationalisierung weiterentwickelt werden.

„Wir brauchen herausragende Persönlichkeiten wie Sie“Prof. Dr. Michael Kaschke ist neuer Ehrensenator der Hochschule Aalen

Thumb rektor prof. dr. gerhard schneider  l  verlieh prof. dr. michael kasche die ehrensenatorw rde der hochschule aalen

Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider (l.) verlieh Prof. Dr. Michael Kaschke die Ehrensenatorwürde der Hochschule Aalen.

Di, 10. Dezember 2019 Acht Jahre lang war Prof. Dr. Michael Kaschke Vorsitzender des Hochschulrats der Hochschule Aalen und steuerte viele wertvolle Impulse zur Entwicklung und strategischen Ausrichtung der Hochschule bei. Für seine herausragenden Verdienste wurde dem Vorstandsvorsitzenden der Carl Zeiss AG jetzt zum Abschluss seiner Tätigkeit die Ehrensenatorwürde verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Hochschule Aalen vergeben kann.

Von Algorithmen und HeiratsproblemenForscher der Hochschule Aalen gelingt Lösung eines berühmten Zuordnungsproblems der theoretischen Informatik

Thumb thierauf

Prof. Dr. Thomas Thierauf ist es gelungen, eine Lösung für das sogenannte „Heiratsproblem“ zu finden.

Di, 10. Dezember 2019 Zehn Frauen, zehn Männer auf der Suche nach der idealen Partnerschaft. Gibt es ein Verfahren, mit der sich immer eine passende Konstellation findet, so dass alle glücklich sind? Das „Heiratsproblem“ ist ein Zuordnungsproblem aus der Mathematik und Informatik, das Wissenschaftler seit mehr als 100 Jahren beschäftigt. Bisher wurde sozusagen mit „Kommissar Zufall“ gearbeitet, doch jetzt ist es Prof. Dr. Thomas Thierauf von der Hochschule Aalen und seinen Kollegen Stephen Fenner und Rohit Gurjar gelungen, eine effiziente Lösung des Problems ohne Zufall zu finden. Ihr Paper hat in der Fachwelt viel Aufsehen erregt und wurde jetzt in der renommierten amerikanischen Fachzeitschrift Communication of the Association for Computing Machinery (CACM) publiziert.

Studentischer Weihnachtsmarkt wird vegan Studierende verkaufen vegane und fair gehandelte Crêpes

Thumb weihnachtsmarkt infomonitor

Am Donnerstag, 12. Dezember, findet der traditionelle studentische Weihnachtsmarkt an der Hochschule statt.

Mo, 09. Dezember 2019 Heiße Getränke und ein leckeres Angebot an Essen gehören zu jedem Weihnachtsmarkt dazu. Dass das auch in vegan und nachhaltig geht, zeigen angehenden Wirtschaftsingenieure gemeinsam mit dem Referat für Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Aalen beim studentischen Weihnachtsmarkt der UStA am Mittwoch, 12. Dezember, in der Aula der Hochschule. An ihrem Stand gibt es vegane Crêpes aus fairem Handel, die solchen mit tierischen Produkten in nichts nachstehen. Dazu gibt es heißen Grog.

„Die Arbeit hier ist sehr abwechslungsreich“Langjährige Tätigkeit an der Hochschule Aalen geehrt

Thumb hochschule aalen jubilarehrung fotopeterkruppa

Für ihr langjähriges Engagement wurden Professoren, Mitarbeitende und Lehrbeauftragte der Hochschule Aalen von Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider (links) geehrt.

Mo, 09. Dezember 2019 Auf stolze 1070 Jahre Tätigkeit für die Hochschule Aalen bringen es die 54 Jubilarinnen und Jubilare, die jetzt von Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider für ihre langjährige Mitarbeit ausgezeichnet wurden. Einer von ihnen ist Hermann Schlosser. Seit 30 Jahren sorgt der Elektromeister dafür, dass die Hochschule unter Spannung bleibt. Dass er sozusagen schon „60 Semester auf dem Buckel hat“, kann er selbst kaum glauben. „Die Arbeit an der Hochschule ist abwechslungsreich, es ist immer was los“, sagt Schlosser und fügt verschmitzt hinzu: „Eigentlich wollte ich früher ja mal Lokomotivführer werden, aber das hier war die bessere Entscheidung.“

Erfolgreicher Wissensaustausch zur Digitalisierung9. Transfertag lockt zahlreiche Besucher an die Hochschule Aalen

Thumb 20191204 transfertag2019 fotokaibinnig

Prof. Dr. Härting eröffnet den 9. Transfertag an der Hochschule Aalen

Fr, 06. Dezember 2019 Das Competence Center für betriebliche Informationssysteme im Mittelstand (CoBIM) des Studienbereichs Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Hochschule Aalen blickt anlässlich des 9. Transfertags „Digital Transformation in a Smart Product World“ auf einen erfolgreichen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis zurück. Mehr als 200 Teilnehmende nahmen am Transfertag teil und bekamen spannende Einblicke in Digitalisierungsprozesse. Der Transfertag machte deutlich, dass Unternehmen aus verschiedensten Branchen von der Digitalisierung profitieren können.

Aalener Gründungsinitiative ehrt kreative KöpfeKnapp 60 innovative Ideen beim dritten hochschulweiten Gründerwettbewerb stAArt-UP!de Challenge 2019 eingereicht

Thumb 191203 challenge 2019 peter hageneder  5
Fr, 06. Dezember 2019 Etwas für die Umwelt tun und das eigene Shampoo selbst mischen; ein Autotüren-Airbag, der den eigenen Wagen schützt; ein Safety-Gadget für Motorradhelme mit automatischem Notruf-System oder eine Restaurantkette, die unverkaufte Waren täglich verarbeitet, um der Lebensmittelverschwendung entgegenzuwirken? Diese beim Gründerwettbewerb der Hochschule Aalen eingereichten Ideen hören sich nicht nur gut an, sondern wurden auch durch eine Experten-Jury zu den Gewinnern der stAArt-UP!de Challenge 2019 gekürt.
News als RSS abonnieren