Willkommen

Aktuelle Meldungen

Wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kannHochschule Aalen ist am Verbundvorhaben „prentimo“ beteiligt

Thumb prentimo 2

Wie kann mobile Arbeit sicher, gesund und lebensphasengerecht gestaltet werden? Damit beschäftigen sich Prof. Dr. Kerstin Rieder (rechts) und Sylvia Kraus vom Studiengang Gesundheitsmanagement.

Fr, 16. September 2016 Tablet, Smartphone Laptop, Strom und WLAN – mit diesen fünf Hilfsmitteln lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhängig und flexibel erledigen. Das Arbeiten von zu Hause, beim Kunden vor Ort oder häufige Geschäftsreisen gehören inzwischen zum Arbeitsalltag vieler Menschen. Diese Arbeitsform birgt Chancen, aber auch Risiken. Wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kann, damit beschäftigt sich das Verbundvorhaben „prentimo“, an dem die Hochschule Aalen beteiligt ist. Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2,2 Millionen Euro wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Master WIB und ISM weiter auf WachstumskursBerufsbegleitende Masterstudiengänge sind heiß begehrt

Thumb koot

Jetzt geht's los: 24 Studienanfänger starten jetzt ihr berufsbegleitendes Masterstudium.

Mo, 26. September 2016 Der Aufwärtstrend für die berufsbegleitenden Studiengänge in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften hält weiter an: Am vergangenen Freitag konnten in den berufsbegleitenden Masterstudiengängen Wirtschaftsinformatik (Master WIB) und IT-Sicherheitsmanagement (Master ISM) einschließlich des zugehörigen Kontaktstudienangebots 24 Studienanfänger begrüßt werden.

Energiespeichertechnologien: Alternative zum NetzausbauHochschule erhält 80.000 Euro für Energieprojekt

Fr, 16. September 2016 Das baden-württembergische Umweltministerium fördert drei zukunftsweisende Projekte aus dem Bereich Intelligente Stromnetze und Energiespeicher. Die Hochschule Aalen erhält gemeinsam mit der Universität Stuttgart insgesamt 390.000 Euro für das Projekt „NEOS: Netzausbaureduzierung durch Speichereinsatz im Verteilnetz am Beispiel Netzverstärkung Ostalbkreis“. Dr. Martina Hofmann, Professorin für Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen, wird den Einsatz von Energiespeichern unter regulatorischen Aspekten beleuchten und parallel Erhebungen zur Bürgerbeteiligung durchführen.

Ärmel hochkrempeln und machen!„StartUp-BootCamp“ an der Hochschule Aalen: ein Trainingslager für Gründer

Thumb bootcamp

Gründer und solche, die es werden wollen, aufgepasst: Am 21. Oktober 2016 findet das erste „Aalener StartUp-BootCamp“ statt.

Do, 15. September 2016 Manches Unternehmen beginnt auf einer Party, im Urlaub, unter der Dusche – oder beim ersten „Aalener StartUp-BootCamp“ im Innovationszentrum an der Hochschule Aalen. Hier können am 21. Oktober 2016 junge Start-up-Gründer und solche, die es werden wollen, ihre Ideen und Geschäftsmodelle präsentieren, einen konkreten Maßnahmenplan entwickeln und mit erfahrenen Experten und Gründern diskutieren.

Ey, watt is Watt?explorhino zeigt, wie viel körperliche Energie nötig ist, um Strom zu erzeugen

Thumb 160911 fahrradkraftwerk bei reichst dter tagen 3

Volle Kraft voraus! Beim Fahrradkraftwerk von explorhino, der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, konnten „Watt erstrampelt" werden.

Do, 15. September 2016 Wie lang ein Meter ist, lässt sich ganz gut einschätzen. Ebenso, wie viel ungefähr ein Liter ist. Aber wie viel oder wie wenig sind ein Watt, zehn Watt oder 100 Watt? Um ein Gefühl für Watt, also die Einheit für Energie, zu bekommen, hat explorhino bei den Reichstädter Tagen ein Fahrradkraftwerk aufgebaut. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, um „Watt zu erstrampeln“ und damit verschiedene Geräte in Schwung zu bringen.

Integration von Studierenden durch Studierende 15 Jahre International Society Aalen e.V. an der Hochschule Aalen

Thumb isa

Sie sind Teil der International Society Aalen e.V. : Pascal Cromm, Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering, Prof. Dr. Ulrich Klauck, Antje Discher und Prof. Dr. Dirk Flottmann (v.l.).

Do, 15. September 2016 Seit 2001 wirkt der von Studierenden, Mitarbeiter und Professoren der Hochschule Aalen gegründete Verein International Society Aalen e.V. (ISA), um die Integration von ausländischen Studierenden und die Internationalisierung der Hochschule Aalen zu fördern: eine fünfzehnjährige Erfolgsbilanz.

Im Zeichen des MotorsportsFormula-Student-Teams aus ganz Deutschland an der Hochschule Aalen

Thumb 160912 e motion siemens schulung  4

Die Workshop-Teilnehmer bei der Besichtigung der Werkstatt des E-Motion Rennteam der Hochschule Aalen.

Mi, 14. September 2016 Elf Formula-Student-Teams aus ganz Deutschland sind in diesen Tagen an der Hochschule Aalen zu Besuch. Zwei Wochen lang beschäftigen sie sich im Rahmen eines Workshops mit Entwicklungs- und Konstruktionssoftware, die von Siemens zur Verfügung gestellt wird. Neben dem Programm bleibt den Nachwuchs-Konstrukteuren auch noch genügend Zeit, Aalen und die Ostalb kennenzulernen.

Leichtbau spielerisch entdeckenexplorhino entwickelt Planspiel für Schüler

Thumb explorhino planspiel leichtbau

Einen spannenden Einstieg in die Welt des Leichtbaus bietet das Planspiel von explorhino, der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen.

Fr, 09. September 2016 Zukunftsthema Leichtbau: Beim landesweit bislang einmaligen Schülerangebot von explorhino, der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, können Mädchen und Jungen lernen, worauf es bei der Konstruktionsphilosophie der Gewichtsreduktion ankommt – und wie leichte Produkte zum Schutz von Umwelt und Ressourcen beitragen.

Forscherlust auch nach der Schuleexplorhino bietet Nachmittagskurse und Forscher-AGs an

Do, 08. September 2016 Auch in diesem Schuljahr fördert explorhino, die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, wieder die Kreativität und Neugier von Schülerinnen und Schülern. Dazu werden Nachmittagskurse und Forscher-AGs an mehreren Schulen angeboten.

Kluge Köpfe denken das Auto neu Hochschulföderation SüdWest und Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen verabschieden ersten Jahrgang der Elektromobilität-Masterabsolventen

Thumb masterabsolventen elektromobilit t

Haben ihren Abschluss in der Tasche: die Absolventen des berufsbegleitenden Masters „Elektromobilität“ mit Professoren und Rektoren der Hochschulföderation SüdWest (HfSW).

Mi, 07. September 2016 Das Auto neu denken: Die Elektromobilität gilt als eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft, um klimaschädliche Gase und die Abhängigkeit vom Öl zu reduzieren. Kluge Köpfe, die diese Entwicklung vorantreiben, sind gefragt. Mit dem Master Elektromobilität bietet die Hochschulföderation SüdWest (HfSW) ein bundesweit einzigartiges Studienprogramm. Erstmalig wurden jetzt die erfolgreichen Absolventen verabschiedet.

Innovationsmotor für die RegionUnterstützung für kleine und mittlere Unternehmen bei Industrie 4.0

Thumb transferplattform industrie 4.0

Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut (Mitte) überreichte die Förderzusage an die Rektoren Prof. Dr. Maercker (Esslingen), Prof. Dr. Brumme (Reutlingen) und Prof. Dr. Schneider (Aalen) sowie Prof. Dr. Auer von Steinbeis (von links).

Do, 01. September 2016 Die Hochschulen Aalen, Esslingen und Reutlingen wollen gemeinsam mit der Steinbeis-Stiftung kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Forschung und Entwicklung zum Thema Industrie 4.0 unterstützen. Dafür erhalten sie in den Jahren 2016 bis 2019 eine Anschubfinanzierung vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau über rund zwei Millionen Euro. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat jetzt den Förderbescheid offiziell an die vier Partner übergeben.
News als RSS abonnieren