Aktuelle Meldungen

Hochschule Aalen zählt zu den Top Hochschulen 2023Bestnoten vom Bewertungsportal StudyCheck.de

Wer an der Hochschule Aalen studiert, kann sich sicher sein, dass er sein Studium an einer der zehn besten Hochschulen des Landes absolviert. Foto: © Hochschule Aalen | Jan Walford

Mi, 25. Januar 2023 Laut StudyCheck.de gehört die Hochschule Aalen erneut zu den zehn beliebtesten Hochschulen Deutschlands. Im Ranking des unabhängigen Bewertungsportals nimmt sie unter den Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs den vierten Platz ein. In ihren Bewertungen betonen die Studierenden die hohe Qualität der Lehre, die Praxisnähe der Studienangebote sowie den guten Kontakt zu den Lehrenden der Hochschule. Auch bei der Digitalisierung liegt die Hochschule Aalen ganz vorne: Beim Digital Readiness Ranking erreichte sie den vierten Platz deutschlandweit und den ersten Platz in Baden-Württemberg.

Neue Big Player auf dem KI-TechnologiemarktProf. Dr. Gentsch im Interview zum Thema Generative Künstliche Intelligenzen

KI-Experte Prof. Dr. Peter Gentsch spricht über Chancen und Risiken von neuen künstlichen Intelligenz Systemen.

KI-Experte Prof. Dr. Peter Gentsch spricht über Chancen und Risiken von neuen künstlichen Intelligenz Systemen (© Hochschule Aalen | Foto: privat).

Mi, 25. Januar 2023 Der Chatbot „ChatGPT“ ist in aller Munde und hat zu Jahresbeginn ein Hype entfacht. Er erfreut sich immer größerer Anwendungsbeliebtheit, im privaten wie auch im geschäftlichen Umfeld, aufgrund seiner Fähigkeit menschenähnliche Texte und Antworten zu liefern. Die dahintersteckende Technologie der Generativen Künstlichen Intelligenz (KI) hat ein neues Zeitalter in der KI-Vermenschlichung eingeläutet und wird bereits als neue Grundlagentechnologie für die Allgemeinheit gehandelt. Prof. Dr. Peter Gentsch hat kürzlich ein Experteninterview zu wirtschaftlichem Nutzen, Gefahren und Grenzen der neuen künstlichen Intelligenz-Systeme im Südwestrundfunk gegeben.

Zulassungsangebote ausgesprochenBachelor-Bewerberinnen und -bewerber haben Angebote erhalten, Master-Zulassungen können online abgerufen werden

Die Zulassungsbescheide sind raus – bald kann's mit dem Studium an der Hochschule Aalen losgehen! Foto: Franziska Kraufmann

Do, 19. Januar 2023 Wer sich für ein Studium zum Sommersemester 2023 an der Hochschule Aalen beworben hat, hat nun die Gewissheit, ob es mit dem Studienplatz geklappt hat. Die Zulassungsangebote für alle Bachelorangebote sowie die Zulassungen für das Orientierungssemester wurden ausgesprochen und die Unterlagen an Bewerberinnen und Bewerber verschickt. Für sie heißt es jetzt: Schnell das Angebot annehmen und sich einschreiben, damit dem Studienstart im März nichts mehr im Wege steht!

„Eine Million Tonnen sind nicht sehr viel“In Schweden wurde ein großes Vorkommen Seltener Erden gefunden, die für viele Technologien unentbehrlich sind. Prof. Dr. Dagmar Goll von der Hochschule Aalen ordnet den Fund ein.

In Schweden wurde ein großes Vorkommen Seltener Erden gefunden, die für viele Technologien unentbehrlich sind. Prof. Dr. Dagmar Goll von der Hochschule Aalen ordnet den Fund ein.

Mi, 18. Januar 2023 Seltene Erden sind ein wichtiger Bestandteil von E-Autos und Windrädern. Das macht sie zu einem Baustein auf dem Weg in eine klimafreundlichere Zukunft. Bislang ist China unangefochtener Weltmarktführer. In Schweden wurde nun ein Vorkommen von einer Million Tonnen entdeckt. Prof. Dr. Dagmar Goll vom Institut für Materialforschung der Hochschule Aalen (IMFAA) ordnet den Fund ein – und erklärt, wozu man das Material überhaupt benötigt.

Ressourcen nachhaltig nutzen Graduate Campus: Neuer berufsbegleitender Masterstudiengang „Ressourcenmanagement im Klimawandel“

Prof. Dr. Martina Hofmann hat an der Hochschule Aalen den Stiftungslehrstuhl für Erneuerbare Energien inne und hat den neuen Masterstudiengang ins Leben gerufen. Foto: Hochschule Aalen

Di, 17. Januar 2023 Die Energiewende ist aktuell eine der größten Herausforderungen für Gesellschaft und Wirtschaft. Grund genug für Prof. Dr. Martina Hofmann von der Hochschule Aalen, den neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang „Ressourcenmanagement im Klimawandel“ ins Leben zu rufen. „Der Bedarf an Mitarbeitenden, die breite und erprobte Kompetenzen in allen wichtigen Aspekten der Klimaneutralität mitbringen, ist vor allem bei mittelständischen Unternehmen sehr groß“, ist sich Hofmann sicher. „Daher kommt eine Weiterbildung zum Thema Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Umweltmanagement jetzt genau zum richtigen Zeitpunkt.“

Förderung, die verbindetRegionale Unternehmen unterstützen aktuell 27 Studierende mit dem Deutschlandstipendium

Beim Club Event trafen sich die Deutschlandstipendiaten mit ihren Förderern zum Austausch und schauten auch beim E-Motion Rennteam der Hochschule Aalen vorbei. Foto: © Hochschule Aalen | Saskia Stüven-Kazi

Fr, 13. Januar 2023 „Die Miete hab‘ ich schon mal sicher“, freut sich Tatjana Hesse und fügt hinzu: „Da kann man sich besser auf die Bachelorarbeit konzentrieren.“ Die Wirtschaftspsychologie-Studentin ist eine von 27 Studierenden der Hochschule Aalen, die aktuell mit dem Deutschlandstipendium gefördert werden. Dass diese große Zahl an Stipendien vergeben werden kann, ist vor allem der großzügigen Unterstützung vorwiegend regionaler Unternehmen zu verdanken. Beim gemeinsamen Club-Event an der Hochschule kamen jetzt Stiftende und Stipendiatinnen und Stipendiaten zusammen.

Mit physikalischen Spezialeffekten zum OscarGerd Nefzer bot an der Hochschule Aalen spannende Einblicke hinter die Kulissen des Hollywood-Filmgeschäfts

Oscarpreisträger Gerd Nefzer (Mitte) kam auf Einladung von Prof. Dr. Constance Richter (Studienbereich Human Centricity der Hochschule Aalen) und Thomas Maile (PechaKucha Aalen), um an der Hochschule Aalen von physikalischen Spezialeffekten in Hollywood-Filmen zu berichten. Foto: Hochschule Aalen

Do, 12. Januar 2023 Gewaltige Explosionen, hochpeitschende Wellen oder fliegende Fahrzeuge – der zweifache Oscar-Preisträger Gerd Nefzer aus Schwäbisch Hall nutzt physikalische Effekte für bildgewaltige Filmszenen. Eingeladen durch den Studienbereich Human Centricity der Hochschule Aalen und PechaKucha Aalen, gewährte Nefzer bei einem spannenden Vortrag an der Hochschule Einblicke in seine erfolgreiche Arbeit.

Die KI-Werkstatt Mittelstand geht an den StartLeuchtturmprojekt für den Ostalbkreis

Mittels Künstlicher Intelligenz wird an der Hochschule Aalen beispielsweise zu neuen Materialien für Mobilität und Energie geforscht. Foto: © Hochschule Aalen | Sven Döring

Fr, 23. Dezember 2022 Die Forschung zur Künstlichen Intelligenz (KI) an der Hochschule Aalen soll die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Ostalbkreises stärken. Im Rahmen des Landeswettbewerbs “Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit – RegioWIN 2030“ wurde das Projekt „KI-Werkstatt Mittelstand“ der Hochschule Aalen als europäisches Leuchtturmprojekt prämiert. Der Aufbau der KI-Werkstatt wird ab Januar 2023 mit 4,5 Mio. Euro über fünf Jahre von EU, Land Baden-Württemberg, Ostalbkreis und Stadt Aalen gefördert. Ziel ist es, mittelständische Unternehmen bei der Einführung KI-basierter Methoden zu unterstützen.

Jugend forscht startet in eine neue Runde53 Projekte haben sich bei der 58. Wettbewerbsrunde Jugend forscht an der Hochschule Aalen angemeldet

Beim Schülerwettbewerb Jugend forscht können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler ihre Forschungsprojekte präsentieren. Foto: © Hochschule Aalen | Janine Soika

Do, 22. Dezember 2022 Am 03. und 04. März 2023 werden 100 Jungforschende ihre Forschungsprojekte an der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Firma Zeiss präsentieren. explorhino organisiert den Regionalwettbewerb, der 2023 nach einer coronabedingten längeren Pause wieder in Präsenz stattfinden wird.

Beyond Banking - von Studierenden weitergedachtStudierende der Hochschule Aalen entwickeln innerhalb weniger Stunden neue Geschäftsmodelle für die Kreissparkasse Ostalb

Einen ganzen Tag lang erarbeiteten die Studierenden der studentischen Unternehmensberatung InnoConsult der Hochschule Aalen neue Ideen und Geschäftsmodelle für die Kreissparkasse Ostalb. Foto: © Hochschule Aalen | Justin Wild

Mi, 21. Dezember 2022 Studierende der studentischen Unternehmensberatung InnoConsult der Hochschule Aalen entwickelten jüngst beim Case Day zahlreiche Ideen und neue, kreative Impulse für die Kreissparkasse Ostalb. Entstanden sind Geschäftsmodelle und Konzepte für die zukunftsrelevanten Bereiche Beyond-Banking, Non-Banking und Near-Banking der Finanzindustrie.

Für noch mehr Kompetenz in der Batteriefertigung auf der OstalbHS Aalen erhält rund 400.000 Euro Förderung für gemeinsames Batterie-Forschungsprojekt mit dem Automatisierungsspezialisten VAF

Zum Auftakt des neuen Batterie-Forschungs-Projekts trafen sich die Partner an der Hochschule Aalen. Auf dem Bild von links: Prof. Dr. Heinrich Steinhart, David Kolb, Stephan Koch, Markus Hofele (alle Hochschule Aalen), Thomas Braun, Tobias Huber und Thomas Stippler (alle VAF). Foto: © Hochschule Aalen | Andrea Heidel

Di, 20. Dezember 2022 Innovative Energiespeicherkonzepte sind gefragter denn je, leisten sie doch einen wichtigen Beitrag zur Elektromobilität und gelten als Hoffnungsträger der Energiewende. Allerdings beinhalten die Fertigungsprozesse von Batterien komplexe Schritte, in welchen noch jede Menge Forschungs- und Verbesserungspotential steckt. In einem frisch gestarteten Projekt wollen nun zwei Gruppen aus Forschenden an der Hochschule Aalen gemeinsam mit dem in Bopfingen angesiedelten Automatisierungsspezialisten VAF eine neuartige, verunreinigungsfreie Dosierstation für Lithium-Ionen-Batterien entwickeln. Das Land Baden-Württemberg fördert das Vorhaben mit rund 400.000 Euro.
News als RSS abonnieren