Willkommen

Aktuelle Meldungen

Begeisterung wecken und Faszination vermittelnLandeslehrpreis geht an Prof. Dr. Peter Eichinger und Prof. Dr. Bernhard Höfig

Thumb landeslehrpreis 2017

Ausgezeichnete Lehre: Prof. Dr. Bernhard Höfig (links) und Prof. Dr. Peter Eichinger bekamen von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer den Landeslehrpreis 2017 verliehen.

Lehre, Leistung, Lob: Prof. Dr. Peter Eichinger und Prof. Dr. Bernhard Höfig von der Hochschule Aalen wurden am Mittwoch von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit dem Landeslehrpreis 2017 ausgezeichnet. „Die Lehre ist neben der Forschung die Kernaufgabe unserer Hochschulen. Forschungsexzellenz und beste Lehre gehören zusammen“, sagte Bauer. Wie die Forschung müsse sich auch die Lehre stetig fortentwickeln, beispielsweise mit innovativen Konzepten. So haben die beiden Aalener Professoren durch mehrere aufeinander abgestimmte Initiativen und Maßnahmen das Thema Industrie 4.0 in ihrem Studiengang Mechatronik fest verankert und darüber hinaus den intensiven Dialog der Hochschule Aalen mit der regionalen Wirtschaft gefördert.

Über 100 kreative und innovative Ideen eingereichtGewinner in vier Kategorien des Gründerwettbewerbs stehen fest

Thumb 171212 staartupchallenge2017 klingheld fotoandreaheidel gr nderoscar f r team rund um die app  lamour .

Der Gründer-Oscar ging an das Team rund um die App „Lamour“.

Mi, 13. Dezember 2017 Ein Projekt, das nicht genutzte Dachflächen für PV-Anlagen anmietet. Ein IT-Service auf vier Rädern mit Solarmodulen und Internet. Eine Single-Community-App, die Dates mit coolen Aktivitäten verbindet. Ein Getränkekühler, der Bier minutenschnell auf optimale Trinktemperatur kühlt: Wie schade, dass es das alles noch nicht gibt! Dachte sich die Mehrheit der Abstimmenden beim ersten hochschulweiten Gründerwettbewerb und kürte diese vier Ideen zu den Gewinnern der „stAArt-UP! Challenge 2017“. Von Montag, 27. November, bis Mittwoch, 6. Dezember, konnten zwischen 60 ausgewählten Projekten aus über 100 eingereichten Geschäftsideen für den persönlichen Favoriten abgestimmt werden. Am Dienstag wurden vor rund 170 Gästen die Gewinner in der Aula der Hochschule Aalen gekürt.

Studieren probierenDie Hochschule Aalen bietet ab dem Sommersemester 2018 ein Orientierungssemester an

Thumb aa 3404 2

Wer studieren möchte, muss sich künftig nicht gleich entscheiden, ob ein technisches oder ein wirtschaftliches Fach das richtige ist.

Di, 12. Dezember 2017 Viele Abiturienten stellen sich nach den bestandenen Prüfungen eine Frage: Was soll ich studieren? Die Entscheidung fällt oft schwer. Die Hochschule Aalen bietet ab dem Sommersemester 2018 die Lösung: das Orientierungssemester „Jump StAArt“.

Vom Tiefen Stollen zum FairphoneProjekt zum globalen Lernen ausgezeichnet

Thumb 171213 nachhaltigkeitressourcen

Ministerialdirektor Ulrich Steinbach (rechts) überreichte die Auszeichnung an Daniela Dorrer und Prof. Dr. Ulrich Holzbaur.

Di, 12. Dezember 2017, 09:15 Uhr Das Projekt „Die Menschliche Seite des Bergbaus“ ist im Rahmen des CampusWELTbewerb zu Globalem Lernen an Hochschulen ausgezeichnet worden. Der Wettbewerb wird vom Umweltministerium und vom Wissenschaftsministerium gefördert. Studierende der Hochschule Aalen werden eine Ausstellung und ein Video zum Bergbau in Aalen und im Kongo erstellen. Prof. Dr. Ulrich Holzbaur und Nachhaltigkeitsreferentin Daniela Dorrer haben das Projekt in Stuttgart vorgestellt, die Ehrung entgegengenommen und mit Ministeriumsvertretern über Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung diskutiert.

Neuer Personenaufzug eingeweihtNoch mehr Barrierefreiheit

Thumb 171211 einweihungaufzugbeethovenstr fotojaninesoika  50  web

Das Medienzentrum hat sich zwinkenden Auges nach oben gekämpft: Erleichterte Gesichter bei der Einweihung des neuen Personenaufzugs in der Beethovenstraße.

Mo, 11. Dezember 2017 Der neue Personenaufzug im Gebäude Beethovenstraße 1 ist fertiggestellt. Am Montag wurde er offiziell eingeweiht. Der Aufzug bietet künftig eine direkte Verbindung ins Medienzentrum der Hochschule und weitere Barrierefreiheit auf dem Campus.

Langjährige Tätigkeit an der Hochschule Aalen geehrtJubilarehrungen und Verabschiedungen

Thumb 171208 jubilarehrung gruppenbild fotocarolinfischer

Bei der Jubilarehrung wurden langjährige Mitarbeiter und in Rente gegangene Beschäftigte der Hochschule Aalen geehrt.

Fr, 08. Dezember 2017 Bei vorweihnachtlicher Stimmung wurden in der Cafeteria auf dem Campus-Teil Burren langjährige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie die in diesem Jahr in Rente gegangenen Beschäftigten der Hochschule Aalen geehrt. Je nach Beschäftigungsdauer überreichte Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider Ehrennadeln der Hochschule in Gold, Silber und Bronze.

Ein neues Geschäftsmodell am Computer simulierenVortrag im Rahmen des „Industriedialogs“ an der Hochschule Aalen

Fr, 08. Dezember 2017 Wie Unternehmen rasantes Datenwachstum und große Datenmengen bewältigen und sogar nutzen können, darum geht es im dritten Industriedialog am Montag, 18. Dezember, um 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1.

In der Höhle der LionsHochschule Aalen, Lions Club Aalen und INNO-Z: neues gemeinsames Format

Thumb h hle der lions fotoandreaheidel

Viel Spaß in der „Höhle der Lions“ hatten Prof. Dr. Wolfgang Held (rechts) und die Veranstaltungsbesucher. Bei dem neuen Format von Hochschule Aalen, Lions Club Aalen und INNO-Z können Start-ups für ihre Geschäftsideen werben.

Fr, 08. Dezember 2017 Zu einer Premiere nach einem bekannten Fernsehformat lud jetzt der Lions Club Aalen seine Mitglieder ein: Vier Start-ups aus dem Innovationszentrum an der Hochschule Aalen (INNO-Z) präsentierten sich in der „Höhle der Lions“ vor rund 40 Unternehmern und potenziellen Investoren, um für eine strategische oder finanzielle Unterstützung ihrer Geschäftsideen zu werben.

Leichtbau mit hochfestem Aluminium im FokusTechnologiezentrum Leichtbau der Hochschule Aalen plant Forschungskooperation mit schwedischem Pressenhersteller AP&T

Thumb news tzl apandt

Dr. Wolfgang Rimkus, Dr. Gerald Anyasodor, Dr. Robert Schneider, M.Sc. Julian Schlosser bei AP&T

Do, 07. Dezember 2017 Dr. Wolfgang Rimkus und Julian Schlosser vom Technologiezentrum Leichtbau (TZL) der Hochschule Aalen besuchten zusammen mit dem Kooperationspartner Dr. Robert Schneider, Consultant für Warmumformtechnologien, den schwedischen Pressenhersteller AP&T in Ulricehamm. Der Global Player konzentriert sich auf nachhaltige Lösungen für Kunden, die in der Automobilbranche in den Bereichen Klima und Energie sowie Regenwasserableitsystemen aktiv sind. Mit dem Technischen Direktor von AP&T, Dr. Christian Koroschetz, und seinem Mitarbeiter Dr. Gerald Anyasodor wurden Gespräche über Kooperationsmöglichkeiten bei der Prozess- und Bauteilentwicklung von Leichtbaukomponenten aus hochfesten Aluminiumwerkstoffen geführt.

Erstes Matching aus der neuen Gründerdatenbank Citymananger berät gründungsinteressierten Studenten der Hochschule Aalen

Thumb gr nderdatenbank

Reinhard Skusa, Citymanager der Stadt Aalen, ist „Matching-Partner“ von Christopher Deibler (rechts). Er berät den gründungsinteressierten Studenten und freut sich, seine langjährigen Erfahrungen weitergeben zu können.

Do, 07. Dezember 2017 Gute Mentoren können im Berufsleben ein wichtiger Weichensteller auf dem Weg nach oben sein: Sie beraten ihren Schützling und vermitteln ihm wertvolle Kontakte. Studierenden der Hochschule Aalen, die über eine Geschäftsgründung nachdenken, steht nun in Form einer neuen „Matching-Datenbank“ ein ähnlicher Dienst zur Verfügung. Unternehmer und Experten, die ein zuvor definiertes Anforderungsprofil erfüllen, stellen sich dort als so genannte „Matching-Partner“ zur Verfügung. Ins Leben gerufen wurde die Datenbank von der neuen Gründungsinitiative stAArt-UP!de der Hochschule Aalen.

Hochschule beeindruckt PartnerRektorat der Staatlichen Technischen Universität in Izhevsk zu Gast

Thumb 171206 delegationizhevsk schneidercrommhering fotojaninesoika  3  ret

Zukunftsweisende Zusammenarbeit: Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering, Prof. Dr. Alexander Gubert, Rektor Prof. Dr. Valerij Grachow, Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, Pascal Cromm und Elena Lugovaya.

Do, 07. Dezember 2017 Der Rektor Prof. Dr. Valerij Grachow und sein Prorektor Prof. Dr. Alexander Gubert von der Partneruniversität ISTU (Izhevsk State Technical University) aus Russland waren zu Besuch an der Hochschule Aalen. Die ISTU ist eine von 115 Partnerhochschulen und -universitäten, mit denen die Hochschule Aalen weltweit kooperiert.
News als RSS abonnieren