news and press

Die Zukunft der Photonik in AalenZOT-Team orientiert sich für Lehre und Forschung auf der "Photonics West 2023" an kommenden Entwicklungen

Unterwegs im Auftrag der Photonik der Zukunft in Aalen - die ZOT-Arbeitsgruppenleiter:innen auf der "Photonics West 2023" in San Francisco. | Foto: ZOT

Mo, 30. January 2023 Optische Technologien tragen signifikant zu Beschäftigung und Wertschöpfung der Gegenwart wie auch Zukunft bei. Sie spielen aber auch bei der Forschung, Lehre und Weiterbildung eine große Rolle. Um in den Bereichen Optik und Photonik auf dem aktuellsten Stand zu sein und sich mit Vertreter:innen der Branche über kommende Entwicklungen auszutauschen, sind unsere Arbeitsgruppenleiter des Zentrums für Optische Technologien (ZOT) aktuell in San Francisco auf der "Photonics West 2023".

Strahlende ZukunftSebastian Böhm und Rebecca Heberling werden für ihre Leistungen mit dem OE- bzw. APH-Award ausgezeichnet

Stolz und motiviert in die Zukunft: Sebastian Böhm und Rebecca Heberling wurden für ihre ausgezeichneten Leistungen mit dem OE- bzw. APH-Award ausgezeichnet. | Foto: privat/Nina Schaible

Th, 01. Dezember 2022 Eine Anerkennung für die persönliche Leistung im Bachelor- bzw. Masterstudiengang: Mit ihrem Abschluss werden Sebastian Böhm und Rebecca Heberling für ihre ausgezeichnete Arbeit geehrt. Böhm beschäftigte sich mit selbstmedizinischer Forschung, Heberling mit der Simulation und Optimierung eines Strahlengangs eines Operationsmikroskops. Beide sind sich einig: Die Auszeichnung macht sie stolz und motiviert für die Zukunft.

Verabschiedung in die ZukunftAbsolventenfeier 2022 Optical Engineering und Applied Photonics

Die OE- und APH-Absolvierenden 2022. | Foto: Sandro Brezger

Su, 13. November 2022 Rund 25 Absolvierende und ihre Angehörigen aus dem Bachelorstudiengang Optical Engineering und dem Masterstudiengang Applied Photonics feierten ihren Abschluss und verlassen die Hochschule Aalen in ihre berufliche Zukunft.

Auf dem aktuellen Stand: Labore, Forschung, LehreBeständige Begeisterung auch 50 Jahre nach dem Abschluss

In 50 Jahren hat sich viel verändert - Einblicke fr Alumni in aktuelle Lehre und Forschung im ZOT. | Fotos: Hochschule Aalen

Th, 20. October 2022 Alumni der TU Dresden bekamen 50 Jahre nach der Abgabe ihrer Diplomarbeit im Fachgebiet „Wissenschaftlicher Gerätebau“ in der Fakultät „Elektronik-Technologie und Feingerätetechnik“ Einblicke ins Zentrum für Optische Technologien (ZOT). Prof. Dr. Rainer Börret und Prof. Dr. Andreas Heinrich nahmen die Gruppe mit in ihre Labore bzw. Arbeitsgruppen "Optik-Technologie & Robotik" und "Mikro- und Nanophotonik" und boten einen Überblick zu aktueller Lehre und Forschung.

Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit via GlasfaserExkursion des Studiengangs Optical Engineering zur Firma Diamond

Datenübertragung mit Lichtgeschwindigkeit - bei der Exkursion lernten die OE-Studierenden einiges zum Thema Glasfaser. | Bild: Hochschule Aalen

Mo, 20. June 2022 Die Optical Engineering-Studierenden bekamen hautnahe Einblicke in die Thematik Glasfaser-Lösungen mit praktischen Tätigkeiten. Im Rahmen der Vorlesung "Technische Optik" haben sie die Firma Diamond in Leinfelden-Echterdingen besucht.

Licht für alle FälleStudentin Antonia Weißhaar im Interview

Ob in der Medizin oder doch Lasertechnik: Studentin Antonia Weißhaar ist fasziniert von allen lichttechnischen Facetten. | Foto: Hochschule Aalen/Nina Schaible

We, 15. June 2022 Als Augenoptikermeisterin weiß die 26-jährige Antonia Weißhaar, welchen Einfluss Licht auf unser Sehvermögen hat. Jetzt erweitert sie ihre Kenntnisse auch um technologisches Know-how im Bereich Optik – im Bachelorstudiengang Optical-Engineering an der Hochschule Aalen.

Für die Forschung und die eigene Zukunft: Forschungsintegriertes StudierenStudiengang Optical Enginnering bietet ab WiSe 22/23 drei mögliche Studienvarianten

Katharina Rappold studiert Optical Engineering "forschungsintegriert" - so ist sie neben ihrem Studium in aktuelle Forschungsthemen eingebunden. | Foto: Nina Schaible

Mo, 13. June 2022 An der Hochschule Aalen sind Lehre und Forschung gleichberechtigt. Umso besser, wenn man beides miteinander verbinden kann. Hier setzt der Studiengang Optical Engineering an, denn künftig gibt es drei mögliche Varianten des Studiums: Klassisch, Vertiefte Praxis und Forschungsintegriert.

Theorie und Praxis der optischen Messtechnik verzahntExkursion zu aku A-automation bietet Studierenden neue Einblicke

Hands-On-Demos neuer Gerätetechnik zum Anfassen und selbst ausprobieren für die Studierenden bei der Exkursion zu aku.automatik GmbH. (aku / Verena Wunder)

Fr, 03. June 2022 Eng verzahnte Theorie und Praxis: Studierende aus Mechatronik und Optical Engineering bekamen fächerübergreifend Einblicke in aktuelle Projekte, Laborarbeiten und anschauliche Demos bei aku.automation GmbH, an denen sie sich auch selber versuchen durften.

Forschung und Lehre gehen hier Hand in HandProf. Dr. Andreas Heinrich erhält den Lehrpreis der Hochschule Aalen

Eine forschungsintegrierte Lehre liegt Prof. Dr. Andreas Heinrich, der im Studiengang „Optical Engineering“ lehrt, ganz besonders am Herzen. Foto: Nina Schaible

We, 01. June 2022 Design und Auslegung von optischen Komponenten, additive Fertigung von optischen Strukturen und Fertigungsverfahren sowie Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz – Prof. Dr. Andreas Heinrich hat sich mit Leib und Seele der angewandten Forschung verschrieben. Das hat dem studierten Physiker vor sechs Jahren bereits den Forschungspreis der Hochschule Aalen eingebracht. Nun wurde er für sein besonderes Engagement auch mit dem Lehrpreis 2022 der Hochschule Aalen ausgezeichnet – insbesondere dafür, wie er Lehre und Forschung miteinander verbindet und gleichwertig vermittelt.

Exkursion zur LasermesseOptical Engineering und Applied Photonics fahren nach München

Die OE- und APH-Studierenden bei der Lasermesse München 2022.

Tu, 17. May 2022 Die LASER World of PHOTONICS ist Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik seit 1973. Dieses Jahr konnte endlich wieder die sonst regelmäßig stattfindende Exkursion zur Lasermesse München durchgeführt werden. Hier erhielten die Studierenden von Optical Engineering und Applied Photonics auf aktuelle Forschung, Technologie und Anwendung.

Hochschule Aalen mit Studiengang Optical Engineering mit Studycheck.de-Award ausgezeichnetHervorragende Bewertungen von Optical Engineering-Studierenden

StudyCheck.de CATEGORY Award 2022

In the category of 5,000 to 15,000 students, Aalen University achieved excellent ratings from students and alumni and landed in second place nationwide. Graphic: StudyCheck.com

Tu, 15. February 2022 Auszeichnung für die Hochschule Aalen: Laut StudyCheck.de zählt sie zu den beliebtesten Hochschulen in der Bundesrepublik. In der Kategorie 5.000 bis 15.000 Studierende erzielte sie hervorragende Bewertungen der Studierenden und Alumni und landete deutschlandweit auf Platz zwei. Dafür erhielt sie jetzt den Category Award. Die Studierenden hoben dabei auch besonders häufig das gute hybride Lehrangebot hervor, das die Teilnahme an den Vorlesungen und Veranstaltungen der Hochschule Aalen in der Pandemie-Situation sowohl in Präsenz auf dem Campus als auch digital ermöglicht.

Viele neue Eindrücke für Berufsberater/innenStudienangebote Optical Engineering, UX, TCC und Ingenieurpädagogik stellen sich vor

Die Berufsberater/innen erhielten virtuell viele Einblicke in moderne und vielfältige Studienangebote. | Foto: Hochschule Aalen, Nina Schaible

Th, 10. February 2022 Gestern haben sich rund 20 Berufsberater/innen der Agentur für Arbeit aus ganz Baden-Württemberg virtuell zu einem Studieninfotag zusammengefunden, um sich einen Eindruck der Studieninhalte sowie Karrieremöglichkeiten junger Menschen der Studienangebote User Experience, Technical Content Creation, Optical Engineering und Ingenieurpädagogik zu verschaffen.

In Aalen die Zukunft sehenCarlos Hernandez aus Mexiko berichtet von seiner Entscheidung für Applied Photonics in Deutschland

Carlos Hernandez möchte auch nach seinem Studienabschluss in Deutschland leben und arbeiten. | Foto: Nina Schaible

Fr, 04. February 2022 Der 24-jährige Carlos Hernandez hat bis 2019 in Mexiko gelebt und an der „Universidad Popular Autonoma del Estado de Puebla“ in Mexiko im Bundesstaat Puebla studiert, bevor er nach Deutschland kam. Für ihn gab es verschiedene Möglichkeiten mit seinem Interesse, etwas in die Richtung Physik, Photonik und Optik zu studieren. Dann erfuhr er von der Möglichkeit der berufsintegrierenden Variante des Masterstudiums Applied Photonics an der Hochschule Aalen.

Additives Fertigungssystem ermöglicht NanostrukturenHochschule Aalen erhält Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Mit dem neuen Nanoimprint-Lithografie-System können Strukturen im Nanometerbereich übertragen werden. Foto: Anna Frank

Th, 16. Dezember 2021 Additive Fertigung gewinnt in der Industrie zunehmend an Bedeutung: im Prototypenbau, bei Bauteilen mit hohem Individualisierungsgrad oder spezieller Geometrie, aber auch in der Serienfertigung von Endprodukten. Am Zentrum für Optische Technologien (ZOT) der Hochschule Aalen wird intensiv zu dieser Zukunftstechnologie geforscht. Im Fokus steht dabei die additive Fertigung optischer Elemente wie Linsen. Die jetzt erfolgte Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht dem ZOT, die Forschungsaktivitäten zur Fertigung und Analyse von optisch aktiven Mikrostrukturen auf Nanostrukturen auszuweiten.

Das eigene Spektrum stetig erweiternProf. Dr. Anne Harth stellt sich als neu berufene Professorin für Optical Engineering vor

Prof. Dr. Anne Harth: Lehre für Optical Engineering und Forschung für's ZOT. | Foto: Nina Schaible

Tu, 07. Dezember 2021 Etwas in der Hand haben und machen - dieses berufliche Ziel verfolgte Prof. Dr. Anne Harth von Beginn an. Seit diesem Wintersemester lehrt sie an der Hochschule Aalen in den Studiengängen Optical Engineering und Applied Photonics und möchte ihre Begeisterung für die Physik und Technik weitergeben. An ihrer neuen Aufgabe schätzt sie besonders die Mischung aus Lehre und Forschung, die sie im ZOT mit vorantreibt.

Die Zukunft unserer Gesellschaft mitgestaltenOptical Engineering- und Applied Photonics-Absolvierende der Hochschule Aalen verabschiedet

Die Optical Engineering- und Applied-Photonics-Absolvierenden 2021. | Foto: Sandro Brezger

Sa, 13. November 2021 Der kröndende Abschluss Ihres Studiums an der Fakultät Optik & Mechatronik - die Absolvierenden feierten ihren Bachelor- oder Masterabschluss an der Hochschule Aalen. Mit diesem sind sie bestens gerüstet für die Zukunft.

Die Besten ihres JahrgangsAnnika Dehm, Regina Schuster und Christian Eder über ihren Werdegang und ausgezeichneten Abschlussarbeiten

(v.li.) Christian Eder ist Jahrgangsbester von Applied Photonics, Regina Schuster und Annika Dehm von Optical Engineering. | Bild: Hochschule Aalen/ Nina Schaible

Sa, 13. November 2021 Krönender Abschluss des Studiums: Die Jahrgangbesten von Optical Engineering und Applied Photonics wurden für ihre Abschlussarbeiten ausgezeichnet.

(v.li.) Murat Ilhan, Christian Eder, Prof. Dr. Andreas Heinrich, Lisa Bathe und Mike Dohmen stellen ihre Projekte in Bremen vor. | Foto: ZOT

Th, 23. September 2021

Das Zentrum für Optische Technologien des Studiengangs Optical Engineering war stark an der diesjährigen Konferenz der Deutschen Gesellschaft für angewandte Optik vertreten. Dabei präsentierte das ZOT auf der dreitägigen Konferenz in Bremen seine aktuellen Forschungsthemen im Bereich additiv gefertigter Analysesensoren (Lisa Bathe), additiv gefertigter GRIN Linsen (Mike Dohmen), der Dielektrophorese (Mike Dohmen) und der diffraktiven neuronalen Netzwerke (Christian Eder). 

An der Tagung nahmen insgesamt ca. 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der angewandten Optik des deutschsprachigen Raums teil. Es wurden Themen aus den Bereichen Optische Messtechnik, der Computational Optics, dem Optik-Design, Mikro- und Nanooptische Komponenten und Systeme, Teleskope und Space Optics diskutiert.

20 Jahre aus der Praxis in die LehreZEISS-Lehrbeauftragte vermitteln Studierenden praxisrelevante Inhalte

Im Optical Engineering-Studium erfahren die Studierenden die "Macht des Lichts".

Fr, 13. August 2021 Studierende profitieren von angewandtem Wissen, anwendungsbezogenen und praktischen Beispielen direkt aus der Industrie und möglichen Kontakten in die Berufswelt, die Lehrenden haben wiederum unmittelbaren Kontakt zu jungen Menschen, können ihre Erfahrungen weitergeben und Studierende in spätere Berufszweige begleiten – nur einige Vorteile von Lehrbeauftragten aus Industrieunternehmen. So auch von Hans-Joachim Frasch und Dr. Marco Pretorius vom optischen Weltmarktführer ZEISS, die seit nun 20 Jahren im Studiengang „Optical Engineering“ unterrichten.

Neues Nanoimprint Lithographie System einsatzbereitZentrum für Optische Technologien erhält geförderte Anlage

Foto: Mann in Laborumgebung steht vor Maschine.

Optische Gitter, z. B. für Augmented Reality Anwendungen, kostengünstig und schnell herstellen mit dem neuen System. Foto: Hochschule Aalen I Anna Frank

We, 14. July 2021 Das neue Nanoimprint Lithographie System des Zentrums für Optische Technologien ist einsatzbereit. Mit der über das Bundesprogramm FH-Invest geförderten Anlage können Strukturen im Nanometerbereich übertragen, d.h. von einem Master abgeformt und wiederholt auf Substrate aufgebracht werden. Damit ist es möglich, z.B. optische Gitter für Augmented Reality Anwendungen kostengünstig zu realisieren.

Schutz und Nutzen von Röntgenstrahlung mit LasernGünter Dittmar, emerierter Professor der Hochschule Aalen, erhält Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg 2021

Gruppenbild mit Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut: Bei der Verleihung des Artur Fischer Erfinderpreises Baden-Württemberg 2021 wurde Thomas Bayer (hintere Reihe, 3. v. l.) für seinen intelligenten Blindenstock „blindGuide“ ausgezeichnet. Prof. Dr. Günter Dittmar (vordere Reihe, rechts), emeritierter Professor der Hochschule Aalen, hat für sein Schutzverfahren vor Röntgenstrahlung den Hauptpreis gewonnen. Foto: Unternehmensgruppe fischer

We, 14. July 2021 Erfindergeist, Kreativität und Tüftelleidenschaft im Land werden alle zwei Jahre mit dem Artur Fischer Erfinderpreis Baden-Württemberg prämiert. Günter Dittmar, emerierter Professor für „Optical Engineering“ und „Applied Photonics“ an der Hochschule Aalen, entwickelte ein Schutzverfahren vor Röntgenstrahlung beim Arbeiten mit Ultrakurzpulslasern und gewann dafür den diesjährigen mit 10.000 Euro dotierten ersten Platz.
Foto: Student vor Maschine
We, 14. April 2021 Den Ingenieurnachwuchs auf das Berufsleben vorbereiten und gleichzeitig Anregungen aus spannenden Studierenden-Projekten erhalten - die Firma Pilz aus Ostfildern arbeitet mit der Hochschule Aalen in den Fachrichtungen Mechatronik und Optical Engineering zusammen.

An der Hochschule Aalen wird der technologische Fortschritt mitgestaltet.

Fr, 26. March 2021 Die deutschlandweite Ringvorlesung Optik ist diese Woche erfolgreich mit 222 Studierenden aus ganz Deutschland gestartet. Ziel der deutschlandweiten Ringvorlesung Optik ist es, Studierende aus dem Bereich der Optik die Bandbreite der Photonik näher zu bringen und auch zu Coronazeiten miteinander zu vernetzen.

The Green Light for Aalen UniversityCutting edge laser source for electromobility and 3D-printing

The first tests with the new laser system done by doctoral candidate Markus Hofele

Tu, 20. October 2020 At the Laser Application Centre of Aalen University, further construction of the equipment fleet and the associated opportunities push forward. Already in this year, research equipment valuing nearly 2 million Euros have been put to work. The newest addition is a high-powered laser system with green wavelengths. With these wavelengths, reflective metals like copper can also be processed, compared to conventional infrared lasers. This opens opportunities to investigate new research questions in the area of electromobility and additive manufacturing, together with regional companies.

Photonics Research on the RiseThe German Research Foundation is funding 3D-printing at Aalen University

Prof. Dr. Andreas Heinrich from the Centre for Optical Technologies is excited about receiving funding from the DFG.

We, 02. September 2020 Two new projects in the fields of additive manufacturing and form fitting of optical components at the Centre for Optical Technologies of Aalen University. Paramount to the project is the development of new, potentially groundbreaking technologies. The results of the fundamental research should subsequently be used in various applications, and when possible, further developed into marketable commodities with companies in the region.

Einstieg in die NanoweltZentrum für Optische Technologien der Hochschule Aalen erhält Förderung von 1,2 Millionen Euro

Prof. Dr. Andreas Heinrich (rechts) und Sebastian Hägele analysieren additiv gefertigte optische Komponenten.

Tu, 16. June 2020 Ein Schwerpunkt am Zentrum für Optische Technologien (ZOT) ist der 3D-Druck von optischen Komponenten. Jetzt kann die Geräteinfrastruktur am ZOT um ein neues Nanoimprint-Lithographiesystem erweitert und dadurch die Nanowelt für die Funktionalisierung optischer Komponenten erschlossen werden. Die finanziellen Mittel zur Beschaffung im Umfang von 1,2 Millionen Euro werden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur Verfügung gestellt.
Logo DIAMOND
Studierende des Studiengangs "Optical Engineering" besuchen die Firma Diamond GmbH - ein führender Hersteller von LWL-Steckern und Glasfaserlösungen. Dabei konnten alle Teilnehmer der Exkursion in einem "Stationenlauf" hautnah praktische Erfahrung beim Umgang mit Galsfasern sammeln.

Mit der Zukunft vernetztAlumni-Treffen an der Hochschule Aalen

Beim Alumni-Treffen an der Hochschule Aalen konnten sich Absolventen, Studierende, Professoren sowie Mitarbeiter wiedersehen und austauschen.

We, 31. October 2018 Mit den Worten „Connect the future – now it’s up to you: get connected!” eröffnete Professor Dr. Harry Bauer, Studiendekan der Studiengänge Optical Engineering und Business Development, jetzt ein besonderes Alumni-Treffen an der Hochschule Aalen. Dort konnten sich neben den Alumni des Bachelorstudiengangs Optical Engineering und der Masterstudiengänge Applied Photonics und Business Development auch die aktuellen Studierenden sowie Professoren und Mitarbeiter in feierlicher Atmosphäre wiedersehen und austauschen.

Von Goldsuchern mit detektivischem Spürsinnbild der wissenschaft widmet Forschern der Hochschule Aalen eine gesamte Beilage

Foto: Cover der bild der wissenschaft plus mit dem Titel "Aufbruch in Aalen"

Ab heute im Zeitschriftenhandel erhältlich: die Beilage in bild der wissenschaft über Forschungsaktivitäten im Rahmen von SmartPro.

We, 22. November 2017 Die Hochschule Aalen hat im vergangenen Jahr beim bundesweiten Wettbewerb „FH-Impuls“ einen großen Erfolg erzielt. Mit ihrem Konzept SmartPro zu smarten Materialien und intelligenten Produktionstechnologien konnte sie sich unter über 80 eingereichten Beiträgen durchsetzen. Zentrale Forschungsaktivitäten aus SmartPro werden jetzt erstmalig auf allgemein verständliche Weise einem breiten Publikum vorgestellt. In Zusammenarbeit mit der Redaktion der Zeitschrift bild der wissenschaft entstand eine informative 36-seitige Sonderbeilage, die der aktuellen Dezemberausgabe beigefügt ist. Das Themenspektrum reicht von Magnetwerkstoffen über Batterietechnologien bis hin zum Leichtbau und 3D-Druck.
Die Teilnehmer des Makeathon stehen vor einer großen Leinwand
Th, 29. June 2017 Für Wirtschaft, Politik und Wissenschaft sind die Themen Digitalisierung, digitale Transformation, Internet of Things und Industrie 4.0 von sehr großer Bedeutung. Dabei bleiben die Begriffe meist aber reichlich abstrakt. Die Teilnahme an einem Makeathon ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, den Studierenden diese Begriffe (be)greifbar zu machen.

„Physik ist einfach cool!“ Prof. Dr. Andreas Heinrich erhält den Forschungspreis der Hochschule Aalen

Prof. Dr. Andreas Heinrich entwickelt neue optische Mess- und Beleuchtungssysteme.

Th, 18. May 2017 Zerstreute Freaks mit dicken Brillengläsern und karierten Hemden, die vor sich hinmurmelnd abstrakte Formeln auf Wandtafeln kritzeln – so lautet ein gängiges Klischee über Physiker. Brille? Ja. Abstrakte Kritzeleien auf der Wandtafel? Auch. Zerstreut und „abgespaced“? Auf keinen Fall! Andreas Heinrich ist ein Mann der Praxis, der sich mit großer Leidenschaft der angewandten Forschung verschrieben hat – der praktische Nutzen als Forschungsergebnis ist ihm extrem wichtig. Für sein besonderes Engagement im Bereich der additiven Fertigung wurde Prof. Dr. Andreas Heinrich jetzt mit dem Forschungspreis der Hochschule Aalen ausgezeichnet.

Die besondere Faszination der optischen TechnologienForum "Optical Engineering" am Mittwoch

An der Hochschule Aalen wird der technologische Fortschritt mitgestaltet.

Mo, 24. April 2017 Das Licht ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Ein breites Spektrum von Branchen und Geschäftsfeldern beschäftigt sich mit der Photonik und ihren Anwendungen. Was sich dahinter verbirgt, was die Faszination der optischen Technologien ausmacht und wie die Region den Fortschritt vorantreibt – darüber informiert das Forum „Optical Engineering“ am Mittwoch, 26. April 2017, von 16 Uhr 18 Uhr im ZEISS Forum in Oberkochen.

Weiterbildung in ZukunftstechnologieStudiengang Optical Engineering veranstaltet Bildverarbeitungstage

Prof. Dr. Harry Bauer begrüßte über 60 Teilnehmer.

Th, 23. February 2017 Die Bildverarbeitung ist eine wichtige Zukunftstechnologie, die im Fertigungsprozess eine entscheidende Rolle bei der Qualitätssicherung spielt. Der Studiengang Optical Engineering war bereits zum dritten Mal Gastgeber der Bildverarbeitungstage.

Prof. Dr. Harry Bauer begrüßte über 60 Teilnehmer.

We, 22. February 2017 Die Bildverarbeitungstage des Studiengangs Optical Engineering waren mit über 60 Teilnehmern aus der Industrie wieder sehr gut besucht und brachten neuen Input in den Vorträgen und einen regen Austausch in den einzelnen Workshops.

Wie man eine Flüssiglinse mit 3D-Druck realisiert„Best Paper Award“ für Absolventin der Hochschule Aalen auf der Phontonics West in San Francisco

Katja Schlichting, Absolventin der Hochschule Aalen, freut sich zusammen mit Dr. Henry Helvajian von der „SPIE. Photonics West“ über den „Best Paper Award“ in der Kategorie 3D-Druck.

Th, 09. February 2017 Großer Erfolg für Katja Schlichting, die an der Hochschule Aalen Optical Engineering studiert hat: Ihre Bachelorarbeit wurde jetzt mit dem „Best Paper Award“ in der Kategorie 3D-Druck auf der „SPIE. Photonics West“ in San Francisco ausgezeichnet. Die weltgrößte Fachmesse für Optik und Photonik, die von zahlreichen Fachkonferenzen begleitet wird, gilt als globaler Branchentreffpunkt für Wissenschaft und Wirtschaft.

3D-Druck voll im TrendHochschule Aalen forciert Forschung zu additiven Fertigungsverfahren

Innovative Forschungsaktivitäten zum 3D-Druck von Bauteilen aus Metallpulver.

Fr, 26. August 2016 Seit knapp 2 Jahren verfügt die Hochschule Aalen über hochwertige 3D-Druck-Anlagen, um komplexe Bauteile aus unterschiedlichsten Materialien herzustellen. Professoren der Hochschule gelang es nun, drei anwendungsnahe Forschungsprojekte zum 3D-Druck nach Aalen zu holen. Die Projekte im Umfang von knapp zwei Millionen Euro werden in enger Kooperation mit regionalen Unternehmen durchgeführt.

Setting sail with Nobel Prize winnersCenter for Optical Technologies “on board” at the 66th meeting of Nobel Prize winners.

Ahoi! Das Zentrum für optische Technologien der Hochschule Aalen präsentierte aktuelle Forschungsergebnisse auf der Nobelpreisträger-Schifffahrt.

Th, 14. July 2016 At the end of the 66th meeting of Nobel Prize winners, which took place in Lindau, 29 Nobel Prize winners and about 400 international junior scientists took part in a boat trip on the Lake of Constance, from Lindau to Mainau Island and back. On board the “MS Sonnenkoenigin“ the Center for Optical Technologies (COT) of Aalen University was able to present their latest research results in the field of additive manufactured optics for optical illumination and sensor systems. In addition to top-class scientists, Dr. Simone Schwanitz, Deputy Minister of Science, Research and the Arts of Baden-Wuerttemberg was interested in the research activities of the COT.

Fachbeirat der Studiengänge Optoelektronik/Lasertechnik und Phtonics Informationsaustausch zwischen Hochschulen und Wirtschaft wird immer wichtiger

Fachbeirat Optoelektonik/Lasertechnik und Photonics

Der enge Austausch zwischen den Studiengängen Optoelektronik/Lasertechnik und Photonics mit namhaften Vertretern aus der Wirtschaft war schon immer ein Garant dafür, dass unsere Absolventen hervorragende Karrierechancen haben. Die Neuausrichtung des Fachbeirats bringt zusätzlich neue Impulse für die Studiengangsorganisation.
Für alle Studenten der Hochschule Aalen und Feierwütigen, die Lust auf eine ganz andere Art an „Vorlesung“ haben! Zum zweiten Mal tauschen Dozenten und Professoren für eine Nacht ihr Redner- gegen ein DJ-Pult und zeigen euch wie man richtig feiert! Mit dabei sind auch zwei Professoren der Studiengänge Optoelektronik/Lasertechnik und Photonics: Prof. Dr. Andreas Heinrich - der bereits bei Vol. 1 Erfahrung sammeln konnte - und neu dabei Prof. Dr. Harry Bauer.
We, 18. November 2015 Die Studiengänge Optoelektronik/Lasertechnik und Photonics feierten am 14.11.2015 Ihre Absolventen 2015. Top Chancen am Arbeitsmarkt eröffnen sich den neuen Ingenieuren!

Optoelektronik-Award und Photonics-Award Die Preisträger stehen fest!

Optoelektronik- und Photonics-Award (0.04 MB) Zum ersten Mal wurden der Optoelektronik-Award und der Photonics-Award an der Absolventenfeier der Hochschule Aalen verliehen. Yannick Bauckhage und Andre Sigel sind die Preisträger!
In diesem Jahr verleihen die Studiengänge Optoelektronik/Lasertechnik und Photonics zum ersten Mal einen Award mit dem die jeweils beste Bachelorarbeit und Master Thesis im Jahr 2015 belohnt wird. Die Sieger werden an der zentralen Absolventenfeier der Hochschule Aalen am 14.11.2015 gekürt!

Heinrich andreas web

Prof. Dr. Andreas Heinrich

+49 7361 576-3114
G1 2.13
Office hours
Upon request