Institut für Materialforschung (IMFAA)

Schwarzes Brett

Keine Einträge für das Schwarze Brett gefunden

News

Impulse für die ForschungLebhafte Diskussionen mit regionalen Unternehmen, Forschungs- und Transferpartnern beim SmartPro-Treffen

Thumb 180726 smartpro partnerschaftstreffen fotokristinalakomek

Interdisziplinärer Austausch und Ideen für neue Projekte: Zum SmartPro-Partnerschaftstreffen kamen rund 80 Teilnehmer – hier ist Jochen Schanz vom LaserApplikationsZentrum (rechts) im Gespräch mit Dr. Rui Almeida vom Zentrum für optische Technologien.

Do, 26. Juli 2018 Rund 80 Teilnehmende waren der Einladung zum diesjährigen Treffen der SmartPro-Partnerschaft an die Hochschule Aalen gefolgt. In diesem Kooperati-onsnetzwerk forscht die Hochschule Aalen gemeinsam mit Partnern aus Wirt-schaft und Wissenschaft, um smarte Materialien und intelligente Technologien zu erarbeiten. Vier zentrale Anwendungsfelder werden erschlossen: Energie-wandler und Magnetmaterialien, Batterietechnologien, hybrider Leichtbau und Additive Fertigung für Industrie 4.0. Neben der Wirtschaftlichkeit stehen bei SmartPro insbesondere Energie- und Materialeffizienz im Mittelpunkt – Heraus-forderungen von hoher gesellschaftlicher Relevanz.
Thumb er ffnung

Rund 500 angemeldete Teilnehmer und Gäste in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig (Bildquelle: www.dgzfp.de)

Jan Niedermeier vom Institut für Materialforschung Aalen (IMFAA) stellte mit einem Vortrag Ergebnisse zur „Metrologische Computertomografie zur seriennahen Anwendung an großformatigen Batteriezellen zur Qualitäts- und Funktionsbewertung“ vor.

3D-Druck im AufwindForschungsergebnisse der Hochschule Aalen in Singapur ausgezeichnet

Thumb best paper

Wurden für ihre Studie mit dem Best Paper Award auf der Pro-Am 2018 ausgezeichnet (v.l.): Tim Schubert, Doktorand am IMFAA, Dr. Timo Bernthaler (IMFAA), Prof Dr. Markus Merkel (ZVP), Dr. Dirk Sellmer (Mapal), Josef Tomas, Doktorand am ZVP sowie Prof. Dr. Gerhard Schneider (IMFAA).

Fr, 08. Juni 2018 Die Hochschule Aalen baut ihre Forschungsaktivitäten im Bereich der additiven Fertigung (3D-Druck) kontinuierlich aus. Eine neue Studie zur Funktionsintegration im 3D-Druck von Hartmetallen wurde jetzt auf der Pro-AM in Singapur, einer hochkarätig besetzten internationalen Konferenz, durch Prof. Dr. Markus Merkel vom Zentrum für virtuelle Produktentwicklung (ZVP) der Hochschule vorgestellt – und mit einem Preis in der Kategorie „Best Paper“ honoriert. Die präsentierten Ergebnisse basieren auf einer Kooperation zwischen dem Institut für Materialforschung (IMFAA), dem ZVP und der MAPAL Dr. Kress KG in Aalen und wurden im Rahmen des mit Bundesmitteln geförderten Projekts AddHard erarbeitet.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren