Bulletin Board

No entries for bulletin board found

News

Wenn Materialwissenschaft auf Machine Learning trifftInterdisziplinäres Team der Hochschule Aalen forscht an der Optimierung von Klebeverbindungen bei faserverstärkten Kunststoffen

Jochen Schanz, Dr. Dieter Meinhard, Prof. Dr. Lothar Kallien und Daniel Schwarz (v.l.) forschen an unterschiedlichen Aspekten des gemeinsamen Projekts „InDiMat“. Sie entwickeln innovative Technologien, um die Klebeverbindungen beim Leichtbauwerkstoff Carbon zu optimieren. Foto: © Hochschule Aalen | Andrea Heidel

Tu, 03. August 2021 Klebeverbindungen halten beispielsweise nicht nur die Einzelteile von Autos zusammen. Sie müssen auch immense Belastungen und Temperaturschwankungen aushalten können. Wie dies bei aktuell stark gefragten Leichtbauwerkstoffen wie den faserverstärkten Kunststoffen gelingen kann – daran forscht ein interdisziplinäres Team an der Hochschule Aalen. Die erste Phase des Projekts „InDiMat“ geht jetzt mit erfolgsversprechenden Ergebnissen zu Ende – die Nachfolgefinanzierung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung steht auch schon.

Neu im IMFAA-TeamDrei Fragen an Estefane Barbosa Sá

Estefane Barbosa Sá verstärkt seit Anfang Juli unser Team im Bereich „Forschungsfabrik Batterie“.

Mo, 26. July 2021 Seit 1. Juli verstärkt Estefane Barbosa Sá das Team des IMFAA als wissenschaftliche Mitarbeiterin und forscht im Bereich der „Forschungsfabrik Batterie“ am Projekt MICHA. Die 32-Jährige Materialwissenschaftlerin hat zuvor in São Paulo Werkstoffingenieurwesen studiert, bevor sie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ihr Masterstudium in Materialwissenschaft und Werkstofftechnik absolviert hat. Ihre Abschlussarbeit schrieb sie am Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie in Schwäbisch Gmünd im Bereich der Oberflächentechnik, bevor sie ihr Weg an die Hochschule Aalen geführt hat.

Exklusive Labortour für Nachwuchsforscher Schüler lösen „Jugend forscht“-Sonderpreis an der Hochschule Aalen ein

IMFAA-Mitarbeiter Benjamin Uhl zeigte im Pulverlabor wie Metalle gemahlen werden können und experimentierte mit den Schülern Johannes Memmert (links) und Benjamin Vollprecht (rechts) zum Thema additive Fertigung aus Metallen. Fotohinweis: Hochschule Aalen | Andrea Heidel

Th, 22. July 2021 Im Institut für Materialforschung (IMFAA) der Hochschule Aalen und dem Experimente-Museum explorhino lösten die Gewinner des Wettbewerbs „Jugend forscht“ jetzt ihren Sonderpreis ein. Dabei bekamen die Schüler Johannes Memmert (18) und Benjamin Vollprecht (16) Einblicke in die Forschungsaktivitäten der Hochschule Aalen, tauschten sich mit Wissenschaftler:innen über aktuelle Projekte und Herausforderungen aus und konnten auch selbst experimentieren.

Appointments

subscribe to news rss
subscribe to appointments rss
subscribe to bulletin board rss