Zentrum für Zuverlässige Mechatronische Systeme (ZMS)

Das 2015 von Prof. Markus Glaser gegründete Zentrum für Zuverlässige Mechatronische Systeme fokussiert sich auf die Entwicklung und Verifikation von Systemen in extremen Umgebungsbedingungen, in denen ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit gefordert wird. Ca. 15 Mitarbeiter und Studierende arbeiten hierfür im Systems Engineering und der Komponentenentwicklung in Forschungsprojekten aus den Bereichen Tiefseetechnik, Batterietechnik und Medizintechnik in Kooperation mit industriellen Partnern.

Neben allen notwendigen Werkzeugen zur Systementwicklung und -simulation ist das Labor des Zentrums unter anderem mit Motorprüfständen, Lastsimulatoren und Echtzeitsystemen zur Qualifizierung elektrischer Antriebe ausgestattet. Darüber hinaus sind Systeme zur Analyse biomechanischer Parameter, wie Bewegungsprofilen und Bodenreaktionskräfte vorhanden.

Die Kompetenzen von Mitarbeitern und Studierenden aus unterschiedlichsten ingenieurstechnischen Sektoren formen hier zuverlässige, sichere mechatronische Systeme auf höchstem technischen Niveau.

Image 678 gruppenbild bearbeitet  3