Elektrotechnik

Bachelor of Engineering

Am 28. Juli ist Bewerberinfotag!

Komm Sie vorbei und machen Sie sich ein Bild von Ihrem zukünftigen Studiengang!

Zum Programm geht es hier.

Herzlich willkommen im Studiengang Elektrotechnik!

Der Studiengang Elektrotechnik bietet die Chance, bedeutende Zukunftstechnologien kennenzulernen. Die Energieerzeugung in Kraftwerken, mit Windrädern und Solarzellen, die Produktion in automatisierten Fertigungsanlagen, energieeffiziente Motoren sowie die Funktionsweise von Smartphones und Internet, sind nur einige Inhalte des breiten Angebots.


Fragen zum Studiengang

Elektrotechnik ist eine Ingenieurswissenschaft, die sich mit allem auseinandersetzt, bei dem elektrische Energie eine Rolle spielt. Elektrotechnik begegnet einem inzwischen überall im Alltag, vom Smartphone bis zum Auto. Doch viel häufiger sind elektrische Elemente in der Industrie, ob in der Produktion oder beim Steuern, Messen, Automatisieren und Regeln von Abläufen und Dienstleistungen. Neben der Entwicklung von Geräten, werden auch Software-Applikationen für Produktionsanlagen, Informations-, Kommunikations- und Kontrollsysteme oder neue Technologien entwickelt.

Der Bachelorstudiengang Elektrotechnik ist darauf ausgerichtet, notwendige Fachkenntnisse und daneben soziale Kompetenzen fürs Berufsleben zu vermitteln. Nach einem 3-semestrigen Grundstudium mit einem Fokus auf die Grundlagen eines Elektroingenieurs stehen vier Vertiefungsrichtungen zur Auswahl:


Elektrotechnik

Hier wird die große Bandbreite der Elektrotechnik vermittelt. Diese zeichnet sich durch Wahlmöglichkeiten und die breite Ausbildung im gesamten Gebiet der Elektrotechnik aus, von den elektrischen Antrieben und Energiesystemen bis zu Hard- und Software Implementierungen und Vernetzung von Komponenten. 

Energietechnik und Erneuerbare Energien

In der Energietechnik dreht sich alles darum, wie Energie effizient gewandelt und genutzt werden kann. Es werden alle Bereiche der Energietechnik beleuchtet, vom Kraftwerk bis zum Elektromotor, vom Energienetz bis zum Energiespeicher. Auch die Themen Energiewende, Energieeffizienz und Energiewirtschaft sind Teil des umfangreichen Portfolios. Eine große Wahlfreiheit im Hauptstudium ermöglicht es, Themen der Energietechnik in Nachbarfakultäten wie Maschinenbau, Werkstofftechnik oder Optical Engineering zu vertiefen.

Industrieelektronik

Unter dem Begriff Industrieelektronik versteht man ein Teilgebiet der Elektronik bzw. der Elektrotechnik, das sich insbesondere mit der Automatisierung und der Energieversorgung industrieller Prozesse und Anlagen sowie der elektrischen Antriebstechnik beschäftigt. Hierfür sind fundierte Kenntnisse in den Gebieten Sensorik, analoge und digitale Signalverarbeitung, Regelungstechnik und Aktorik erforderlich. Weitere Teilgebiete sind die Mikrorechnertechnik und deren hardwarenahe Programmierung. Die Anwendungsgebiete der Industrieelektronik liegen in der Grundstoffindustrie und in der verarbeitenden Industrie, der Fertigungs- und Verfahrenstechnik sowie der Energieerzeugung und -verteilung. Weitere Bereiche der Industrieelektronik sind die Fahrzeugtechnik, die Luft- und Raumfahrttechnik, die Medizintechnik sowie Werkzeugmaschinen und elektrische Antriebe.

Informations- und Kommunikationstechnik

Kennzeichnend für die Informations- und Kommunikationstechnik ist das Zusammenwachsen früher getrennter Bereiche wie Unterhaltungselektronik, Computertechnik und Kommunikationsnetze (z.B. beim Smart TV). An diesen hochinnovativen Themen orientiert sich unser Lehrangebot: Hier wird man u.a. wegen des hohen Softwareanteils informationstechnischer Systeme als professioneller Programmierer ausgebildet. Im Fach Internet-Technologien lernen Sie Methoden zur Übertragung von Informationen (z.B. Emails) über große Entfernungen kennen. Auch die Audio- und Videotechnik wird ausführlich behandelt.

Bei einem Elektrotechnikstudium spielt die Mathematik eine große Rolle. An der Hochschule Aalen kann am Mathe-Vorbereitungskurs teilgenommen werden, der den Einstieg in das Studium erleichtert.

Um ein Studium zu starten, wird eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife) benötigt. Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ein Berufsabschluss ausreichend. Ein Vorpraktikum wird für das Elektrotechnikstudium nicht benötigt.

Wenn noch Fragen offen sind, ist die Fachstudienberatung als Ansprechpartner da.

Die ersten drei Semester sind für alle Studierenden der Elektrotechnik gleich. Es werden Kenntnisse in Mathematik, Physik, Elektronik, Elektrotechnik und Informatik erlangt. In allen Fachgebieten vermitteln die Professoren und Dozenten systemische Methoden, um elektrotechnische Probleme zu lösen und so ein Fundament für ein lebenslanges Lernen zu schaffen. Soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Internationalisierung, Präsentationstechniken und Kommunikationsfähigkeit spielen im Studium ebenso eine wichtige Rolle.

Nach dem Grundstudium steht die Entscheidung für eine Vertiefungsrichtung an.

Der Bachelorstudiengang wird als siebensemestriger Studiengang mit integriertem Praxissemester angeboten. Das Praxissemester bietet optimale Möglichkeiten, die Kenntnisse in der Praxis zu vertiefen.

Im Anschluss an das Praxissemester steht je nach Vertiefung eine Projektarbeit an, welche den Studierenden die Möglichkeit bietet, die theoretisch erlernten Inhalte innerhalb eines Projektes zu vertiefen.

Die Bachelorarbeit rundet durch das eigenständige Arbeiten das Bachelorstudium ab.

Als Absolvent/in der Elektrotechnik kann man nahezu in jeder Branche Fuß fassen. Besonders gefragt sind Elektrotechnik Absolventen bei

    • Elektronik- und Hardware-Unternehmen  
    • Maschinenbau
    • Medizintechnik
    • Automobil- und Fahrzeugbau
    • Energieversorgern
    • ...

Als Elektroingenieur/in sind die Aufgaben sehr vielfältig. Aufgabenbereiche sind zum Beispiel die Produktion, Inbetriebnahme oder Entwicklung von Maschinen, Anlagen oder Bauteilen. Weitere Aufgaben können im Software Engineering für spezifische Software-Applikationen liegen oder auch im Marketing und Vertrieb. Die Forschung und Entwicklung von neuen Technologien ist ebenso ein mögliches Aufgabengebiet.

Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Studiendekan:
Martina Hofmann

Sekretariat:
Margarete Graule
Meta Lange
Margit Jooß