News und Presse

Thumb img 1953
Di, 04. Juni 2019 Zahlreiche Besucher lockte der diesjährige Tag der offenen Tür auf den Campus Beethovenstraße an die Hochschule Aalen. Unter dem Motto „Was machst du morgen?“ warteten über 100 spannende und informative Programmpunkte auf die Gäste. Auch der Studiengang Wirtschaftspsychologie bot ein spannendes Angebot.
Thumb 229774 1 lightbox gruppenfoto swm gesundheitsmanagement
Aalen: Wenn es um die neuesten Entwicklungen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) geht, dann geht kein Weg an Aalen vorbei. Die Fachtagung, die der Arbeitgeberverband Südwestmetall nun bereits im achten Jahr gemeinsam mit der Hochschule Aalen veranstaltet, hat sich inzwischen als das landesweite Forum für BGM-Experten etabliert. Über 200 Vertreter aus Wissenschaft, Betrieben, Verbänden, Ministerien und Behörden befassten sich am Dienstag wieder in der Hochschule Aalen mit BGM-Fragen.
Thumb gwps
Mo, 08. April 2019 Unter dem Titel "Wirtschaftspsychologie im medialen Wandel" fand vom 14. - 16.03.2019 die 23. Fachtagung der GWPs an der HMKW in Berlin statt. Prof. Dr. Kerstin Rieder, Sylvia Kraus und Lorena Körner aus dem Studienbereich Gesundheitsmanagement / Wirtschaftspsychologie haben sich in einem vielfältigen Tagungsprogramm über aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie mit Interessierten und Fachexperten ausgetauscht. Sylvia Kraus und Prof. Dr. Kerstin Rieder stellten in ihrem Beitrag aktuelle Ergebnisse zu Risiken und Chancen mobiler Arbeit aus dem BMBF-Verbundprojekt prentimo vor. Die Keynotes von Prof. Dr. Gerd Gigerenzer (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin), Dr. Sigrid Nikutta (Berliner Verkehrsbetriebe) und Prof. Dr. Erich Kirchler (Universität Wien) bildeten die Höhepunkte einer spannenden Tagung. Einige Eindrücke der Tagung finden sich im Video. Im kommenden Jahr findet die Tagung vom 05. - 07.03. an der HFT Stuttgart statt.
Thumb wirtschaftspsychologie aktuell
Mo, 08. April 2019 Hoher Zeitdruck, wenig soziale Kontakte zu Kolleginnen und Kollegen oder fehlendes Werkzeug unterwegs: Wer für seinen Beruf viel unterwegs ist, ist besonderen Belastungen ausgesetzt. Sylvia Kraus, Aline Pawlowski und Prof. Dr. Kerstin Rieder erklären in einem aktuellen Artikel mit dem Titel: "Mobile Arbeit: Wie sich die besonderen psychischen Belastungen erfassen lassen", welche Belastungen bei mobiler Arbeit besonders häufig auftreten und welche Konsequenzen das für die Gesundheit der Beschäftigten hat. Bislang werden Belastungen mobiler Arbeit in der Gefährdungsbeurteilung selten berücksichtigt. Der Artikel zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, die auch kleine und mittlere Unternehmen nutzen können. Dies eröffnet die Chance, mobile Arbeit gesundheitsförderlich und attraktiv zu gestalten. Der vollständige Artikel ist in der aktuellen Ausgabe (1/2019) der Zeitschrift Wirtschaftspsychologie aktuell zu lesen.

Tagung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement Schweppe: „Betriebliche Maßnahmen haben nachweislich zur Verbesserung der Gesundheit der Beschäftigten beigetragen“

Thumb gruppenbild bgm tagung

7. BGM-Tagung von Südwestmetall gemeinsam mit dem Studienbereich Gesundheitsmanagement (Prof. Dr. Dieter Ahrens, Prof. Dr. Kerstin Rieder)

Wer sich über die neuesten Entwicklungen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) informieren will, der ist in Aalen genau richtig. Die Fachtagung, die der Arbeitgeberverband Südwestmetall nun bereits im siebten Jahr gemeinsam mit der Hochschule Aalen veranstaltete, hat sich zu einem wichtigen landesweiten Forum für BGM-Experten entwickelt. Rund 220 Vertreter aus Wissenschaft, Betrieben, Verbänden, Ministerien und Behörden befassten sich wieder in der Aula mit BGM-Fragen. Im Mittelpunkt standen diesmal die Wege zu einer ganzheitlichen BGM-Organisation.

Angewandte Psychologie studierenBachelor in Wirtschaftspsychologie startet zum Wintersemester

Thumb titelbild dsc0224

Wirtschaftspsychologie in Aalen studieren: Ab dem Wintersemester geht das.

Di, 24. April 2018 Zum Wintersemester 2018/2019 startet die Hochschule Aalen ihr neues Studienangebot Wirtschaftspsychologie. Das Ba-chelorstudium kombiniert praxisnah die Themenbereiche Psychologie und Wirtschaft und qualifiziert damit für anspruchsvolle Aufgaben in Berufsfeldern wie Marketing oder Human Resources (HR).

Gesunde Arbeit im Zeichen von zunehmender MobilitätBuchbeitrag von Sylvia Kraus und Prof. Dr. Kerstin Rieder im Jahrbuch Gute Arbeit 2018

Thumb jahrbuch gute arbeit 2018
Di, 03. April 2018 Im Rahmen der Megatrends Arbeit 4.0 und Digitalisierung erfährt das Thema mobile Arbeit vermehrt Aufmerksamkeit. Mobile Arbeit ist zum einen durch größere Freiräume und mehr Verantwortung charakterisiert, sie geht aber ebenso mit ständiger Erreichbarkeit und steigendem Zeit- sowie Leistungsdruck einher. Für die Beschäftigten entstehen neuartige Belastungen und Gesundheitsrisiken. Der gemeinsame Beitrag von Dr. Gerlinde Vogl (Universität Oldenburg), Sylvia Kraus und Prof. Dr. Kerstin Rieder (beide Hochschule Aalen) sowie Andreas König (ver.di Bundesverwaltung) setzt sich mit der Frage auseinander, wie unter diesen Bedingungen eine präventionsorientierte Arbeitsgestaltung möglich ist. Dazu werden die Herausforderungen mobiler Arbeit für den Gesundheitsschutz ausgeführt und zwei an der Hochschule Aalen entwickelte Instrumente zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen bei mobiler Arbeit vorgestellt. Der Beitrag schließt mit praktischen Handlungshilfen für den Gesundheitsschutz bei mobiler Arbeit im Betrieb. Das Jahrbuch Gute Arbeit ist im Jahr 2018 unter dem Titel „Ökologie der Arbeit - Impulse für einen nachhaltigen Umbau“ erschienen.

Der stressigste Job der WeltBeitrag von Prof. Dr. Kerstin Rieder in Men‘s Health

Thumb 1217 mh titel
Mi, 06. Dezember 2017 Er hat einen der stressigsten Jobs, die man sich vorstellen kann. Trotzdem macht ihm die Arbeit viel Freude. Die Rede ist von einem Landwirt mit eigenem kleinen Hof in der Nähe von Hamburg. In Zeiten zahlreicher Lebensmittelskandale trägt er die Verantwortung für 100 Schweine und 1000 Stück Mastgeflügel. In den Urlaub zu fahren ist schwierig und ein Wecker ist überflüssig, wenn man 100 Hähne hat. Trotzdem bringt die Arbeit Zufriedenheit und Erfüllung. Wie dies aus arbeitspsychologischer Sicht erklärbar ist, erläutert Prof. Dr. Kerstin Rieder im Gespräch mit Men’s Health (Ausgabe Dezember 2017).

Der Kunde allein vor MaschinenInterview von Prof. Dr. Kerstin Rieder im ORF

Thumb der arbeitende kunde buchcover
Mi, 19. Juli 2017 Kundinnen und Kunden übernehmen heute viele Tätigkeiten, die früher von Mitarbeitenden in Unternehmen durchgeführt wurden. Sie bedienen sich selbst und sie bedienen andere Kunden. Dabei nutzen sie vielfach das Internet, Automaten oder bereits Roboter. Die Entwicklung zeigt sich mittlerweile branchenübergreifend, auch das Gesundheitswesen ist betroffen. Prof. Dr. Kerstin Rieder hat sich gemeinsam mit Prof. Dr. G. Günter Voß in der Forschung intensiv mit dem Trend zum arbeitenden Kunden beschäftigt. Im Interview mit dem ORF am 19. Juli 2017 geht sie darauf ein, welche Chancen und Risiken diese Entwicklung hat und warum Kundinnen und Kunden eigentlich mitarbeiten.

Neue Formen sozialer UngleichheitVeröffentlichung von Prof. Dr. Kerstin Rieder

Thumb leistung und gerechtigkeit
Fr, 23. Juni 2017 In zahlreichen Branchen findet derzeit ein Outsourcing der Tätigkeiten von Mitarbeitenden an Kunden sowie Patienten und Klienten statt. Wer online einkauft, Reisen bucht oder Medikamente bestellt macht vieles, was bisher von Mitarbeitenden getan wurde, selbst. Aber auch ein erheblicher Teil der Kundenberatung wird bereits durch andere Kunden erbracht, zum Beispiel über die verbreitete Bewertung von Produkten und Anbietern im Internet. Die Auslagerung von Arbeit an Kunden bedeutet, dass bezahlte Arbeit in unbezahlte Arbeit verwandelt wird. Der Beitrag von Kerstin Rieder in dem von Brigitte Aulenbacher und anderen herausgegebenen Buch zu Leistung und Gerechtigkeit beleuchtet Konsequenzen dieser Entwicklung für soziale Ungleichheit.

Damit Mitarbeiter länger fit und gesund bleiben6. Tagung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement von Südwestmetall und Hochschule Aalen

Thumb ts betriebl gesundheit gruppe
Mi, 26. April 2017 Rund 250 Vertreter aus Wissenschaft, Betrieben, Verbänden, Ministerien und Behörden befassten sich am Dienstag in Aalen schwerpunktmäßig damit, wie man die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit von betrieblichem Gesundheitsmanagement besser erfassen kann. Die Fachtagung, die der Arbeitgeberverband Südwestmetall einmal im Jahr gemeinsam mit der Hochschule Aalen veranstaltet, hat sich inzwischen zu einem wichtigen landesweiten Forum für BGM-Experten entwickelt.

Warum Ausgeglichenheit so wichtig istResilienz-Forscherin Lisa Lyssenko referierte an der Hochschule Aalen

Thumb lyssenko

War für einen Vortrag über psychische Widerstandskraft zu Gast an der Hochschule Aalen: die Resilienzforscherin Lisa Lyssenko.

Mo, 10. April 2017 „Lebe Balance“-Psychologin Lisa Lyssenko begeisterte mehr als 400 Mitarbeitende und Studierenden der Hochschule Aalen: Sie schilderte plastisch, wie man das Leben besser im seelischen Gleichgewicht halten kann. Im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung der Hochschule Aalen referierte die Resilienz-Forscherin über die Stärkung psychischer Widerstandskraft.

Wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kannHochschule Aalen ist am Verbundvorhaben „prentimo“ beteiligt

Thumb prentimo 2

Wie kann mobile Arbeit sicher, gesund und lebensphasengerecht gestaltet werden? Damit beschäftigen sich Prof. Dr. Kerstin Rieder (rechts) und Sylvia Kraus vom Studiengang Gesundheitsmanagement.

Fr, 16. September 2016 Tablet, Smartphone Laptop, Strom und WLAN – mit diesen fünf Hilfsmitteln lassen sich heute viele Arbeiten ortsunabhängig und flexibel erledigen. Das Arbeiten von zu Hause, beim Kunden vor Ort oder häufige Geschäftsreisen gehören inzwischen zum Arbeitsalltag vieler Menschen. Diese Arbeitsform birgt Chancen, aber auch Risiken. Wie mobile Arbeit in Zukunft gestaltet werden kann, damit beschäftigt sich das Verbundvorhaben „prentimo“, an dem die Hochschule Aalen beteiligt ist. Das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2,2 Millionen Euro wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Ein faszinierender Blick hinter die KulissenHochschule Aalen kooperiert mit den Staatstheatern Stuttgart

Thumb staatstheater stuttgart

Einen Blick hinter die Kulissen bietet die Kooperation mit den Staatstheatern Stuttgart für Studierende des Studienbereichs Gesundheitsmanagement.

Mi, 08. Juni 2016 Bühnenhandwerker, Tänzer, Rüstmeister, Verwaltungsangestellte, Sänger, Schauspieler… In der bunten Welt des Theaters gibt es eine Vielzahl von Berufen – entsprechend ist auch die Herausforderung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz. Der Studienbereich Gesundheitsmanagement der Hochschule Aalen und die Staatstheater Stuttgart haben jetzt eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet: Die Zusammenarbeit umfasst das gesamte Spektrum des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Die Zukunft mobiler Arbeit gestaltenForschungsprojekt von Prof. Dr. Kerstin Rieder

Thumb prentimo logo claim
Der Trend zum mobilen Arbeiten von unterwegs sowie die fortschreitende Digitalisierung bergen Chancen aber auch Risiken. Daher muss die mobile Arbeit von morgen sicher, gesund und lebensphasengerecht gestaltet werden. Hier setzt da neue Verbundvorhaben „prentimo - Präventionsorientierte Gestaltung mobiler Arbeit“ an. Das 40-monatige Projekt mit einem Gesamtvolumen von 2.2 Millionen EUR wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Ein Teilprojekt wird durch Frau Professor Kerstin Rieder vom Studiengang Gesundheitsmanagement bearbeitet.

Rieder kerstin web

Prof. Dr. Kerstin Rieder

+49 7361 576-4933
+49 7361 576-44-4933
M3.3.06
Sprechzeiten
nach Absprache