Institut für Antriebstechnik Aalen (IAA)

Schwarzes Brett

Keine Einträge für das Schwarze Brett gefunden

News

Thumb 200312 akaa2020 print

Das geplante Kolloquium fällt wegen der aktuellen Lage zum Coronavirus aus.

Fr, 13. März 2020 Das Institut für Antriebstechnik Aalen hat sich entschlossen, das ursprünglich für Freitag, 26. März 2020, geplante Aalener Kolloquium Antriebstechnische Anwendungen (AKAA) angesichts der aktuellen Lage zu verschieben. Gemäß den Empfehlungen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie des Landrats des Ostalbkreises hat es gegenwärtig oberste Priorität, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen oder zumindest so weit als möglich zu verlangsamen. Auch Rückmeldungen von Referenten und Industriepartnern lassen diesen Schritt alternativlos erscheinen. Die Tagung wird daher auf einen noch festzulegenden Termin, voraussichtlich im Herbst (Oktober/November) 2020, verschoben. Sobald sich die weitere Entwicklung absehen lässt, werden wir so bald als möglich über den Termin informieren.

Save The Date: 4. Aalener Kolloquium Antriebstechnische Anwendungen am 26. März 2020Die Tagung 2020 trägt den Titel: „Antriebe / Entwicklung und Erprobung".

Thumb akaa2020 web
Di, 21. Januar 2020 Das „Aalener Kolloquium Antriebstechnische Anwendungen“, das vom Institut für Antriebstechnik Aalen (IAA) ausgerichtet wird, findet am 26. März 2020 bereits zum vierten Mal statt. Wieder werden in der Aula der Hochschule Aalen hochkarätige Vorträge von Experten aus Forschung und Praxis erwartet, die ihre Projekte und Ideen vorstellen. Die Tagung 2020 trägt den Titel: „Antriebe / Entwicklung und Erprobung".

Doktorprüfung erfolgreich abgeschlossenLazlo Ritzel promoviert im Bereich sicherheitsrelevanter Dauerbremsen

Thumb pm 20191202 laszlo ritzel promotion

Dr. Dietmar Mandt (J.M. Voith, Gutachter), Prof. Dr. Markus Kley (Hochschule Aalen, Gutachter), Dr. Laszlo Ritzel (J.M. Voith), Prof. Dr. Augsburg (TU Ilmenau, Gutachter)

Mo, 02. Dezember 2019 Laszlo Ritzel, Absolvent der Studiengänge Allgemeiner Maschinenbau (Bachelor) sowie Produktentwicklung und Fertigung (Master) der Hochschule Aalen hat seine Doktorprüfung an der TU Ilmenau erfolgreich abgeschlossen. Seine wissenschaftliche Arbeit wurde am Institut für Antriebstechnik Aalen (IAA) der Hochschule Aalen unter Betreuung von Prof. Dr. Markus Kley in Kooperation mit Fa. J.M. Voith erstellt. Herr Ritzel forschte im Bereich von sicherheitsrelevanten Dauerbremsen und erarbeitete eine Entwicklungs- und Auslegungsmethodik.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren