News und Presse

Bilanz nach der virtuellen Messe „Lasers in Manufacturing“Referenten aus dem LAZ konnten viel Input für ihre Forschungen mitnehmen und sich international austauschen

So sah die Messe "Lasers in Manufacturing" in München früher aus. In diesem Jahr fand sie komplett virtuell statt.

Mo, 28. June 2021 Vor wenigen Tagen ging die in diesem Jahr virtuell abgehaltene Messe „Lasers in Manufacturing“ zu Ende. Vier Kollegen aus dem LAZ – Simon Ruck, Markus Hofele, Fabian Schäfer und Max-Jonathan Kleefoot – haben sich als Referenten an dieser Plattform für einen effizienten Wissenstransfer im Bereich Laser und deren Anwendungen beteiligt. Wir haben sie gefragt, wie sie die virtuelle Konferenz empfanden und welche Gewinne sie für sich aus ihrer Teilnahme gezogen haben. Hier lest ihr ihre Antworten:

Drei Fragen an: Markus Hofele (LAZ-Teammitglied und LAMDA-Referent)Laser – das Werkzeug des 21. Jahrhunderts – und smarte Materialien: Darum dreht sich alles bei der Tagung „LAMDA“ am 1. Juli an der Hochschule Aalen

Markus Hofele, LAZ-Teammitglied und LAMDA-Referent

Tu, 22. June 2021 Von wegen Science-Fiction – der Laser ist aus der Alltagswelt nicht mehr wegzudenken und hat sich längst zum Universalwerkzeug etabliert. Sein Einsatz ist in vielen Branchen gefragt, sei es in der Medizin, Industrie oder Forschung. Um die faszinierenden Perspektiven der Lasertechnologie geht es beim „1. Laser and Materials Day Aalen (LAMDA)“ an der Hochschule Aalen am 1. Juli 2021. Im Interview erzählt Markus Hofele unter anderem, worauf er sich am meisten freut und worum es in seinem Vortrag gehen wird.

The Green Light for Aalen UniversityCutting edge laser source for electromobility and 3D-printing

The first tests with the new laser system done by doctoral candidate Markus Hofele

Tu, 20. October 2020 At the Laser Application Centre of Aalen University, further construction of the equipment fleet and the associated opportunities push forward. Already in this year, research equipment valuing nearly 2 million Euros have been put to work. The newest addition is a high-powered laser system with green wavelengths. With these wavelengths, reflective metals like copper can also be processed, compared to conventional infrared lasers. This opens opportunities to investigate new research questions in the area of electromobility and additive manufacturing, together with regional companies.

Einhundert Mal präziser als ein KinofilmHochschule Aalen erhält Hochgeschwindigkeitskamera für Wärmebilder zur Forschung in der innovativen Laserbearbeitung

Die Aufnahme mit der Wärmebildkamera zeigt den Wärmefluss während des Bearbeitungsprozesses.

We, 31. October 2018 Wer kennt nicht die beeindruckenden Aufnahmen von Wärmebildkameras mit Häusern im Winter, auf denen die Schwächen einer thermischen Isolierung an den Fenstern sichtbar gemacht werden? Oder die Aufnahmen der Sicherheitstechnik in Flughäfen, bei denen die Passagiere auf erhöhte Temperatur untersucht werden? Das LaserApplikationsZentrum (LAZ) der Hochschule Aalen erhält nun eine moderne Hochgeschwindigkeitskamera der Firma InfraTec, um mit Wärmebildern die Temperaturverteilung auch bei schnellen Laserprozessen sichtbar zu machen.

Wenn bewegliche Spiegel den Laserstrahl führenHochschule Aalen erhält hochmoderne Roboteranlage mit 3D-Scanner

Markus Hofele, Doktorand am LaserApplikationsZentrum, richtet in der neuen Roboterzelle den 3D-Scanner aus. Der Bearbeitungskopf führt den Laserstrahl mittels beweglicher Spiegel über das Werkstück.

Fr, 27. July 2018 Das LaserApplikationsZentrum (LAZ) der Hochschule Aalen hat zwei hochflexible Sechs-Achs-Roboter von KUKA und einen 3D-Scanner der Firma Trumpf zur dreidimensionalen Laserbearbeitung von Bauteilen mit einem Gesamtwert von fast 400.000 Euro erhalten. Mit dieser modernen Anlage forschen die wissenschaftlichen Mitarbeiter des LAZ an berührungslosen Füge- und Oberflächenbearbeitungstechnologien auf komplexen 3D-Oberflächen.

Von Goldsuchern mit detektivischem Spürsinnbild der wissenschaft widmet Forschern der Hochschule Aalen eine gesamte Beilage

Foto: Cover der bild der wissenschaft plus mit dem Titel "Aufbruch in Aalen"

Ab heute im Zeitschriftenhandel erhältlich: die Beilage in bild der wissenschaft über Forschungsaktivitäten im Rahmen von SmartPro.

We, 22. November 2017 Die Hochschule Aalen hat im vergangenen Jahr beim bundesweiten Wettbewerb „FH-Impuls“ einen großen Erfolg erzielt. Mit ihrem Konzept SmartPro zu smarten Materialien und intelligenten Produktionstechnologien konnte sie sich unter über 80 eingereichten Beiträgen durchsetzen. Zentrale Forschungsaktivitäten aus SmartPro werden jetzt erstmalig auf allgemein verständliche Weise einem breiten Publikum vorgestellt. In Zusammenarbeit mit der Redaktion der Zeitschrift bild der wissenschaft entstand eine informative 36-seitige Sonderbeilage, die der aktuellen Dezemberausgabe beigefügt ist. Das Themenspektrum reicht von Magnetwerkstoffen über Batterietechnologien bis hin zum Leichtbau und 3D-Druck.

Mit dem Laser auf Du und DuPreisträger Markus Hofele im Porträt

Auf Du und Du mit dem Laser ist Markus Hofele, dessen Masterarbeit nicht nur ausgezeichnet wurde, sondern der auch mehrere interessierte Anfragen von Firmen erhalten hat.

Fr, 29. January 2016 Ob er schon im neuen Star-Wars-Film war? Markus Hofele schüttelt den Kopf. Mit Jedi-Rittern, Lichtschwertern und Laserpistolen kann der 26-Jährige nicht viel anfangen. „Das ist nicht so meine Welt“, sagt der junge Mann, der an der Hochschule Aalen seinen Forschungsmaster gemacht hat und dessen Abschlussarbeit jetzt mit dem „Ostalb-Oscar“, dem Hochschulpreis der Sparkassenstiftung Ostalb, ausgezeichnet wurde. Licht und Laser sind schon seine Welt – allerdings in der Realität.

Und der Ostalb-Oscar geht an ... Markus Hofele!Hochschulpreis der Sparkassenstiftung Ostalb wurde zum 17. Mal verliehen

Preisträger Markus Hofele freut sich mit Landrat Klaus Pavel, Prorektor Prof. Dr. Riegel und Sparkassendirektor Carl Trinkl über die Verleihung des Hochschulpreises 2015.

Tu, 26. January 2016 Als Motivation und Würdigung außergewöhnlicher Leistungen zeichnete die Sparkassenstiftung der Kreissparkasse Ostalb gestern zum 17. Mal Arbeiten junger Hochschulabsolventen der drei Hochschulen des Ostalbkreises aus. Einen der jeweils mit 1500 Euro dotierten Preise überreichte Kreissparkassen-Vorstand Carl Trinkl und Landrat Klaus Pavel auch an Markus Hofele von der Hochschule Aalen. Gegenstand seiner Arbeit war das Hochtemperatur-Kapillarspaltlöten.

Hofele markus web

Markus Hofele

+49 7361 576-2664
F ZTN EG