Industriedialog Industrie 4.0

Industrie trifft sich an der Hochschule Aalen

Image 1170 dsc07499

Cybersicherheit in der Digitalisierung: Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechik

Der Industriedialog - Industrie 4.0 ist eine Veranstaltungsreihe der Hochschule Aalen, die von der Steinbeis Transferplattform Industrie 4.0 organisiert wird. Diese ist dem Zentrum Industrie 4.0 angegliedert und fokussier den querschnittsorientierten, hochschulübergreifenden Wissens- und Technologietransfer zwischen Wissenschaft und insbesondere der mittelständischen Wirtschaft.

An drei bis vier Terminen im Semester geben prominente Vertreter aus Wirtschaft und Forschung konkrete Einblicke und praktische Anregungen zur Digitalen Transformation.

Die Veranstaltungsreihe wendet sich an Vertreter/innen von Industrieunternehmen, Mitarbeiter/innen und Studierende der Hochschule Aalen sowie alle Interessierte, die einen fundierten Überblick zum Thema Industrie 4.0 gewinnen wollen. Zudem soll dabei auch der Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen der Hochschule Aalen und den Unternehmen weiter gefördert werden.

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Schlüsselworte, die stellvertretend für den gravierenden Wandel stehen, der sich durch den rasant anwachsenden Einsatz digitaler Medien und der Vernetzung in der Produktentwicklung und Produktion abzeichnet. Für die Unternehmen bietet dieser Wandel große Chancen bezüglich innovativer Produkte, Geschäftsmodelle und Dienstleistungen.

Ein wichtiger Baustein zur erfolgreichen Umsetzung von Industrie 4.0 in unseren regionalen Unternehmen ist die fundierte Information über Chancen und Risiken, die ein solcher Wandel mit sich bringt.
„Welchen Nutzen hat mein Betrieb von Industrie 4.0?“
„Wie digitalisiere ich mein Unternehmen?“
„Warum kann ich nicht einfach weiter machen wie bisher?“

Diese und mehr Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung von verschiedenen Seiten betrachtet und mit Beispielen aus der Praxis beantwortet werden.

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir um Anmeldung. Kurzfristige Zuhörer sind natürlich auch willkommen.

Das Anmeldeformular finden Sie weiter unter Anmeldung.

Steinbeis Transferplattform Industrie 4.0

Zentrum Industrie 4.0/ Steinbeis Transferplattform an der Hochschule Aalen

Sommersemester 2018: IT-Sicherheit in der Industrie

Termin: 19.03.18 

Thema: Forensic Readiness: Intrusion Prevention form the Inside Out

Referentin: Dr. Jan Collie, Principal & Senior Forensic Investigator, Cambridge UK

Cybersecurity is not just about defending computer systems; it’s about being prepared for the inevitable security breach. This talk will highlight some of the cybersecurity challenges currently facing industry and discuss how organisations need to adopt a new, pro-active approach. Knowing how to gather and retain electronic evidence is vital if an organisation is to survive a data security incident and limit any associated damage. Without a strategy to direct and control a company's response, time, information and credibility will quickly be lost.

Key aspects of this presentation will include:

* The correct process & procedure for Forensic Readiness

* How to build your First Responder team

* A strategic model for Forensic Readiness, based on the speaker’s research


Termin: 09.04.18

Thema: Cybersicherheit in der Digitalisierung

Referent: Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde gestaltet das BSI die Informationssicherheit in der Digitalisierung für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Dies kann nur gelingen, wenn Staat und Wirtschaft zusammenarbeiten.

Durch eine vertrauensvolle Kooperation kann gemeinsam größtmögliche Cyber-Sicherheit erreicht werden. Der kooperative Ansatz wird vom BSI auf verschiedenste Weise umgesetzt, beispielsweise mit konkreten Angeboten wie das Einbinden der Wirtschaft in den Informationskreislauf zur Cyber-Gefährdungslage mit Lagebildern und Warnungen oder einen durch das BSI moderierten Austausch betroffener Unternehmen .

Durch die starke Einbindung der IT-Anwender der Wirtschaft kann sich jedes Unternehmen engagieren und so von einer gestiegenen IT-Sicherheit profitieren.

Vorab Grußwort des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter, der sich an den Cyber-Angriff auf den Bundestag im Jahr 2015 zurück erinnert. Die internen Netze des Bundestages wurden Anfang Mai 2015 kompromittiert.

Gemeinsam mit einem externen Dienstleister untersuchte das hinzugerufene BSI den Vorfall. Die Täter waren anhand der klassischen APT-Methode vorgegangen, die von nahezu allen bekannten Cyber-Spionagegruppen angewandt wird. Dabei wurden zunächst einzelne Arbeitsplatzrechner mit einer Schadsoftware infiziert, über die die Angreifer jederzeit auf das System zugreifen konnten. Aufgrund der Analyse ist davon auszugehen, dass es die Täter unter anderem auf E-Mail-Postfächer abgesehen hatten.


Termin: 14.05.18

Thema: Safe Performance with Total Care tools

Referent: Michael Wratschko, Customer Service Group Leader, Optima nonwovens GmbH, Schwäbisch Hall

Das Thema IT-Sicherheit wird in Zeiten von Social Media, Cloud Computing und Mobile immer komplexer. Abhilfe für kleine und mittelständische Firmen versprechen dabei moderne Security-Lösungen, die einen umfassenden Schutz vor aktuellen Bedrohungen bieten und gleichzeitig leicht zu implementieren sind. Heute sind nicht nur Viren, Trojaner und ungeschützte Rechner für Unternehmen gefährlich, sondern auch der sorglose Umgang der Angestellte mit Twitter, Facebook und Co.; ungesicherte mobile Endgeräte, die oft sowohl privat als auch geschäftlich eingesetzt werden, oder unverschlüsselte Geschäftsdaten in der Cloud. Geschäftskritische Firmendaten effektiv zu schützen, wurde von Jahr zu Jahr zu einer immer komplexeren Aufgabe. Wie diese Aufgabe die Firma Optima nonwovens GmbH aus Schwäbisch Hall meistert , wird Herr Michael Wratschko am 14.05. in seinem Vortrag anschaulich schildern.


Termin: 04.06.18

Thema: Live Hacking / Spy vs. Spy / Know-How schützen

Referenten: Christoph Ritter, Senior IT-Security Consultant, SySS GmbH, Tübingen / Mirko Ross, Chief Technologie Officer, Blackpin GmbH, Aichtal / Martin Neuner, Gründer von Cian Concepts, Aalen

Wer sich vor Angriffen aus dem Netz schützen will, sollte die Arbeitsweise von Hackern genau kennen. Im Live-Hacking der Firma Syss GmbH führen Spezialisten eindrucksvoll – und live – vor Augen, wie leicht es ist, an die Daten Dritter zu gelangen. Mit einem Live-Hacking werden auch jene Mitarbeiter für IT-Sicherheit sensibilisiert, für die digitale Angriffe bislang nur eine abstrakte Bedrohung waren.

Zudem präsentieren sich zwei Start-up-Unternehmen des Innovationszentrum Aalen. Die Firma Cian Concepts erstellt individuelle Produkte und Know-How Schutzlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die B2B-App der Blackpin GmbH erlaubt Firmen mit Ihren Mitarbeitern, Partnern und Kunden in einem absolut gesicherten und geschlossenen Raum nach höchstem deutschen medizinischen Standard zu kommunizieren.

Bitte wählen Sie die Vorlesungen aus, an denen Sie teilnehmen möchten.

Derzeit ist keine Anmeldung möglich. 

 

Ansprechpartner:

Hochschule Aalen

Studiengang Mechatronik

Adresse: Anton-Huber-Str. 21,73430 Aalen
E-Mail: I40.ringvorlesung@hs-aalen.de


Prof. Dr.-Ing. Peter Eichinger

Professor im Studienangebot Mechatronik der Hochschule Aalen

Telefon: 0 73 61 576-33 07
E-Mail: peter.eichinger@hs-aalen.de

Zum persönlichen Profil


Prof. Dr.-Ing. Bernhard Höfig

Professor im Studienangebot Mechatronik der Hochschule Aalen

Telefon: 0 73 61 576-33 09
E-Mail: bernhard.hoefig@hs-aalen.de

Zum persönlichen Profil


Prof. Dr. Axel Zimmermann

Professor im Studienangebot Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Aalen

Telefon: 0 73 61 576-24 64
E-Mail: axel.zimmermann@hs-aalen.de

Zum persönlichen Profil


Landesnetzwerk Mechatronik BW

Adresse: Manfred-Wörner-Str. 115, 73037 Göppingen-Stauferpark
E-Mail: info@mechatronik-ev.de


Dipl.-Ing. Volker Schiek

Geschäftsführer der Mechatronik-ev.de

Telefon: 0 71 61 96 59 50-0
E-Mail: v.schiek@mechatronik-ev.de

Internet: www. mechatronik-ev.de



Thumb jan collie ii  1

Industriedialog Industrie 4.0: Forensic Readiness, Dr. Jan Collie, Cambridge UK


Bei der Cybersicherheit geht es nicht nur darum, Computersysteme zu verteidigen. Es geht auch darum, auf die Sicherheitslücken vorbereitet zu sein. 

Die Veranstaltungen werden vom Medienzentrum der Hochschule Aalen in einem Livestream zur Verfügung gestellt:

http://www.medienzentrum.htw-aalen.de/aalenlive.html

News

Live-Hacking und intelligente Lösungen für IT-SicherheitVortrag im Rahmen des Industriedialogs an der Hochschule Aalen

Thumb cyber security 3410923 1920

Wie schnell Hacker an die Daten Dritter gelangen, zeigt die Firma Syss GmbH beim nächsten Vortrag des Industriedialogs.

We, 23. May 2018 Wirtschaftsspionage, Sabotage und Erpressung: Unternehmen drohen in der neuen Cyberwelt der Industrie 4.0 Gefahren von vielen Seiten. Sichere Kommunikation per Verschlüsselung ist ein essentieller Bestandteil eines wirksamen Schutzes für Unternehmen und Mitarbeiter. Im letzten Vortrag im Rahmen des Industriedialogs vor der Sommerpause erfahren Interessierte am Montag, 4. Juni wie schnell ein Server lahmgelegt, in Wlan-Netze eingebrochen und „günstig“ eingekauft wird. Der Vortrag beginnt um 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule, Beethovenstraße 1. Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos.

Computerkriminalität wirksam bekämpfenIndustriedialog – Industrie 4.0 an der Hochschule Aalen geht weiter

Thumb computer 1591018 1920

Um die digitale Sicherheit geht es im ersten Vortrag der Reihe Industriedialog - Industrie 4.0 im Sommersemester 2018.

Mo, 05. March 2018 Bei der Cybersicherheit geht es nicht nur darum, Computersysteme zu verteidigen. Es geht auch darum, auf eventuelle Sicherheitslücken vorbereitet zu sein. Wie dies gelingen kann, schildert Dr. Jan Collie, Spezialistin für digitale Forensik und Cybersicherheit aus Großbritannien, in einem Vortrag an der Hochschule Aalen. Dieser eröffnet die Reihe des Industriedialogs – Industrie 4.0 im Sommersemester 2018. Am Montag, 19. März beginnt die Veranstaltung um 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen, Beethovenstraße 1.
Die Steinbeis Transferplattform Industrie 4.0 ist Aussteller auf der Hannover Messe vom 23.04.- 27.04. und auf der CeBIT Messe in Hannover vom 11.06.- 15.06.2018