Industriedialog Industrie 4.0

Alle Vorlesungen finden jeweils von 17.30 – 19.00 Uhr in der Neuen Aula der Hochschule Aalen (Beethovenstraße 1, Neues Aula- und Hörsaalgebäude) statt.

Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos und kann für Studierende der Hochschule Aalen im Rahmen des Studium Generale angerechnet werden.

Vortragsunterlagen können bei Simone Haag angefragt werden. 

Beachten Sie ggf. Änderungen im Programm und bei den Raumangaben.

Programm


IT-Sicherheit in der Industrie


  • 19.03.2018: 

    Forensic Readiness: Intrusion Prevention from the Inside Out
    Dr. Jan Collie Principal & Senior Forensic Investigator, Cambridge UK

Cybersecurity is not just about defending computer systems; it’s about being prepared for the inevitable security breach. This talk will highlight some of the cybersecurity challenges currently facing industry and discuss how organisations need to adopt a new, pro-active approach. Knowing how to gather and retain electronic evidence is vital if an organisation is to survive a data security incident and limit any associated damage. Without a strategy to direct and control a company's response, time, information and credibility will quickly be lost.


  • 09.04.2018:

  • Grußwort des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter

    Cybersicherheit in der Digitalisierung
    Arne Schönbohm Präsident für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Als nationale Cyber-Sicherheitsbehörde gestaltet das BSI die Informationssicherheit in der Digitalisierung für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Dies kann nur gelingen, wenn Staat und Wirtschaft zusammenarbeiten.

Durch eine vertrauensvolle Kooperation kann gemeinsam größtmögliche Cyber-Sicherheit erreicht werden. Der kooperative Ansatz wird vom BSI auf verschiedenste Weise umgesetzt, beispielsweise mit konkreten Angeboten wie das Einbinden der Wirtschaft in den Informationskreislauf zur Cyber-Gefährdungslage mit Lagebildern und Warnungen oder einen durch das BSI moderierten Austausch betroffener Unternehmen .

Durch die starke Einbindung der IT-Anwender der Wirtschaft kann sich jedes Unternehmen engagieren und so von einer gestiegenen IT-Sicherheit profitieren.

Vorab Grußwort des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter, der sich an den Cyber-Angriff auf den Bundestag im Jahr 2015 zurück erinnert. Die internen Netze des Bundestages wurden Anfang Mai 2015 kompromittiert.

 Gemeinsam mit einem externen Dienstleister untersuchte das hinzugerufene BSI den Vorfall. Die Täter waren anhand der klassischen APT-Methode vorgegangen, die von nahezu allen bekannten Cyber-Spionagegruppen angewandt wird. Dabei wurden zunächst einzelne Arbeitsplatzrechner mit einer Schadsoftware infiziert, über die die Angreifer jederzeit auf das System zugreifen konnten.


  • 14.05.2018:

    Safe performance with Total Care tools
    Michael Wratschko Customer Service Group Leader, Optima nonwovens GmbH, SchwäbischHall

Das Thema IT-Sicherheit wird in Zeiten von Social Media, Cloud Computing und Mobile immer komplexer. Abhilfe für kleine und mittelständische Firmen versprechen dabei moderne Security-Lösungen, die einen umfassenden Schutz vor aktuellen Bedrohungen bieten und gleichzeitig leicht zu implementieren sind. Heute sind nicht nur Viren, Trojaner und ungeschützte Rechner für Unternehmen gefährlich, sondern auch der sorglose Umgang der Angestellte mit Twitter, Facebook und Co.; ungesicherte mobile Endgeräte, die oft sowohl privat als auch geschäftlich eingesetzt werden, oder unverschlüsselte Geschäftsdaten in der Cloud. Geschäftskritische Firmendaten effektiv zu schützen, wurde von Jahr zu Jahr zu einer immer komplexeren Aufgabe. Wie diese Aufgabe die Firma Optima nonwovens GmbH aus Schwäbisch Hall meistert, wird Herr Michael Wratschko am 14.05. in seinem Vortrag anschaulich schildern.


  • 04.06.2018: 

    Live-Hacking: So brechen digitale Angreifer in Ihre Systeme ein

  • Christoph Ritter Senior IT-Security Consultant, Syss GmbH, Tübingen


Wer sich vor Angriffen aus dem Netz schützen will, sollte die Arbeitsweise von Hackern genau kennen. Im Live-Hacking der Firma Syss GmbH führen Spezialisten eindrucksvoll – und live – vor Augen, wie leicht es ist, an die Daten Dritter zu gelangen. Mit einem Live-Hacking werden auch jene Mitarbeiter für IT-Sicherheit sensibilisiert, für die digitale Angriffe bislang nur eine abstrakte Bedrohung waren.

Zudem präsentieren sich zwei Start-up-Unternehmen des Innovationszentrum Aalen. Die Firma Cian Concepts erstellt individuelle Produkte und Know-How Schutzlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die B2B-App der Blackpin GmbH erlaubt Firmen mit Ihren Mitarbeitern, Partnern und Kunden in einem absolut gesicherten und geschlossenen Raum nach höchstem deutschen medizinischen Standard zu kommunizieren.


Weitere Termine:


Unser neues Workshop-Format startet im Sommer!


Lunch & Learn
Mittagspause mal anders

•Unter dem Motto „Lunch & Learn“ wird in der verlängerten Mittagspause in einem hochwertigen Hands-on-Workshop aktuelles Know-how vermittelt

•In diesem Veranstaltungsformat präsentieren Expertinnen und Experten der Hochschule Aalen (Transfer/ Kompetenzen nach außen tragen) in ungewohntem Rahmen spannende und informative Themen

•Die Themen sind gut aufbereitet und tiefgreifend

•Eine Zusammenfassung wird in einem Handout geliefert

•Die Vorträge finden in kleinen Gruppen (max. 15 Pers.) während der Mittagszeit im Zentrum Industrie 4.0 der Hochschule Aalen statt

•Mittagessen (hochwertiges Fingerfood) inklusive


Weitere Informationen und Termine folgen!