News und Presse

Thumb kirill lukesch vom landesgymnasium f r hochbegabte in schw bisch gm nd erhielt er den zweiten preis in der mathematik. foto privat

Kirill Lukesch vom Landesgymnasium für Hochbegabte in Schwäbisch Gmünd erhielt den zweiten Preis in der Mathematik. Foto: privat

Fr, 26. März 2021 Auszeichnungen für Schülerinnen und Schüler aus Ostwürttemberg: Sechs Nachwuchsforschende gingen mit ihren Projekten beim Landeswettbewerb Baden-Württemberg von Jugend forscht in Heilbronn an den Start. Unter dem diesjährigen Motto „Lass Zukunft da“ präsentierten sie der Jury ihre Ideen. Unterstützt wurden sie unter anderem von der Hochschule Aalen und dem explorhino-Team. Dort hatte Ende Februar der Regionalwettbewerb Ostwürttemberg stattgefunden, bei dem sich die besten Teilnehmenden für den Landeswettbewerb qualifiziert hatten.

Gewinner von Jugend forscht im explorhino ausgezeichnetPreisträger des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg gekürt

Thumb die preisverleihung des regionalwettbewerbs ostw rttemberg von jugend forscht fand im explorhino statt. foto hochschule aalen

Landrat Dr. Joachim Bläse, Dr. Michael Totzeck von ZEISS, Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler, Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen (oben von links), Katja Albrecht vom explorhino, Dr. Erika Lahnsteiner, Leiterin des Schülerforschungszentrums, Petra Müller, Patenbeauftragte von ZEISS für Jugend forscht, Dr. Susanne Garreis, Patenbeauftragte der Hochschule Aalen für Jugend forscht und Wettbewerbsleiterin Sonja Fick, Lehrerin am Ernst Abbe Gymnasium (unten von links) bei der Preisverleihung im explorhino.

So, 28. Februar 2021 Die Siegerinnen und Sieger stehen fest: Im großen Finale des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg von Jugend forscht an der Hochschule Aalen wurden die besten Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung fand nach zwei spannenden Tagen mit vielen innovativen Ideen im explorhino statt und wurde per Livestream übertragen. Die Gewinnerinnen und Gewinner haben sich für den Landeswettbewerb vom 22. bis 24. März in Heilbronn qualifiziert.

Finale von Jugend forscht an der Hochschule AalenIm explorhino werden Sieger des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg gekürt

Thumb am 26. und 27. februar findet das finale des regionalwettbewerbs ostw rttemberg von jugend forscht im explorhino statt. foto carina schneider

Am 26. und 27. Februar findet das Finale des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg von Jugend forscht im explorhino statt. Foto: Carina Schneider

Do, 18. Februar 2021 Sie haben Ideen entwickelt, daran gearbeitet und sind jetzt bereit, sie vor großem Publikum zu präsentieren: Am 26. und 27. Februar steigt das Finale des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg von Jugend forscht an der Hochschule Aalen. Die besten Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher werden dann im explorhino gekürt. Insgesamt 59 spannende Projekte gehen ins Rennen um die begehrte Auszeichnung. Eine hochkarätig besetzte Jury wählt die Siegerinnen und Sieger.
Thumb 210218 explorhino bildungspartnerschaft kks fotosaskiast ven kazi

Nico Brenner, Christine Seifert und Thomas Brunnhuber von der Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen sowie Dr. Susanne Garreis und Prof. Dr. Gerhard Schneider von der Hochschule Aalen (v.l.n.r.) haben eine Bildungspartnerschaft zwischen den beiden Einrichtungen geschlossen.

Do, 18. Februar 2021 Schon früh die Begeisterung für Technik und Wissenschaft zu wecken – das haben sich sowohl die Hochschule Aalen als auch die Karl-Kessler-Schule Wasseralfingen auf die Fahne geschrieben. Gemeinsam wollen sie die Schülerinnen und Schüler für MINT-Fächer begeistern. Das wurde durch die Unterzeichnung einer Bildungspartnerschaft jetzt festgehalten. Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, und Schulleiter Thomas Brunnhuber unterschrieben die Vereinbarung. Damit sollen die beiden Einrichtungen noch stärker verbunden werden.

Hochschule Aalen und Kaufmännische Schule Aalen schließen BildungspartnerschaftBegeisterung für Naturwissenschaften und Gründung wecken

Thumb unterzeichung der bildungspartnerschaft zwischen der hochschule aalen und der kaufm nnischen schule aalen

Digitale Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft zwischen der Hochschule Aalen und der Kaufmännischen Schule Aalen.

Do, 04. Februar 2021 Ob explorhino, Schülerforschungszentrum, Innovationszentrum oder das Nutzen von Laboren und Werkstätten – die Möglichkeiten an der Hochschule Aalen sind groß. Davon profitiert auch die Kaufmännische Schule in Aalen in Zukunft noch stärker. Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider und Schulleiter Jochen Wörner unterzeichneten jetzt eine Bildungspartnerschaft, die beide Einrichtungen noch stärker verbinden soll.

Ideen für die ZukunftGroßes Interesse beim Regionalwettbewerb von Jugend forscht an der Hochschule Aalen

Thumb hochschule aalen jugend forscht fotobiancak hnle

Neue Ideen gesucht: Beim Schülerwettbewerb „Jugend forscht“ können Nachwuchswissenschaftler ihre Forschungsprojekte präsentieren.

Mo, 21. Dezember 2020 Die Hochschule Aalen bereitet sich aufgrund der hohen Anmeldezahlen auf viele Teilnehmende beim Jugend forscht Regionalwettbewerb Ostwürttemberg vor. Dieser findet in Zusammenarbeit mit Zeiss am 26. Februar 2021 zum ersten Mal an der Hochschule Aalen statt. Corona-bedingt werden die Nachwuchsforschenden ihre Projekte voraussichtlich rein virtuell präsentieren. Auf YouTube können aber alle online bei der Wettbewerbsfeier dabei sein.

Jugend forscht: Regionalwettbewerb an der Hochschule AalenNachwuchsforscher können noch bis Ende November Ideen einreichen

Thumb noch bis ende november k nnen nachwuchsforscher ihre ideen beim wettbewerb  jugend forscht  einreichen. foto dr. susanne garreis
Mi, 11. November 2020 Neue Ideen gesucht: Noch bis Ende November können sich junge Tüftler und Bastler für eine Teilnahme am Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ bewerben. Die Hochschule Aalen unterstützt die Nachwuchsforscher bei der Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Erfindungen im neuen Schülerforschungszentrum. Zudem wird dort auch der Regionalwettbewerb 2021 von „Jugend forscht“ im Februar 2021 stattfinden. Gefördert wird sowohl das Schülerforschungszentrum als auch die Ausrichtung des Regionalwettbewerbs von ZEISS.

Warum sich ein Stipendium lohnt Studierende der Hochschule Aalen berichten über ihre Erfahrungen

Thumb 201019 stipendienprogramme fotosaskiast ven kazi

Persönliches Engagement zählt mindestens genauso viel wie gute Noten bei der Vergabe von Stipendien, das wissen Stipendiatin Marion Wörner (hinten) und Stipendiat Johannes Hänle (vorne), ebenso wie Dr. Susanne Garreis und Prof. Dr. Florian Wegmann, die sich als sich als Gutachter engagieren.

Mo, 19. Oktober 2020 Stipendien für Studierende bieten neben der finanziellen Unterstützung auch die Möglichkeit, sich zu vernetzen und weiterzubilden. Die Hochschule Aalen hilft bei der Vermittlung und informiert die (zukünftigen) Studierenden über die vielfältigen Optionen, die ihnen offen stehen. Denn Stipendien sind nicht nur etwas für Einser-Schüler, sondern honorieren zum Beispiel auch ehrenamtliches Engagement. Am Donnerstag, den 22. Oktober, veranstaltet die Zentrale Studienberatung um 18.30 Uhr einen Online-Infoabend zur Finanzierung des Studiums

„An der Hochschule finden wir Technik cool!“ Schüler entwickeln bei den Hochschulcamps eigene Produkte im Makerspace der Hochschule Aalen

Thumb 200907 hochschulcamps im makerspae susanne garreis

Erst werden die Produktideen im Makerspace am Computer modelliert…

Di, 08. September 2020 Welche Erfindungen können unser Leben verbessern? Das überlegen sich derzeit Schülerinnen und Schüler bei den Hochschulcamps des explorhino Schülerlabors. Unterstützt von Forscherinnen und Forschern der Hochschule Aalen setzen sie ihre cleveren Ideen unter anderem im Makerspace mithilfe von Lasercutter und 3D-Drucker in die Realität um.
Thumb explorhino virtuelle entdeckertour
Di, 28. April 2020 Das explorhino hat zurzeit geschlossen. Es gibt aber viele verschiedene Möglichkeiten, explorhino zu sich nach Hause zu holen. Welche Angebote neu sind und an welchen Aktionen Sie in der nächsten Zeit von Zuhause aus teilnehmen können.

Premiere: Kinder-Uni des explorhino startet onlineProf. Dr. Annette Limberger geht dem Phänomen des Hörens auf den Grund

Thumb prof. dr. annette limberger von der hochschule aalen
Mo, 20. April 2020 Wie wird Schall transportiert? Wie arbeitet das Ohr? Und wie funktionieren moderne Hörgeräte? Das sind nur einige der Fragen, die Prof. Dr. Annette Limberger von der Hochschule Aalen in der Kinder-Uni des explorhino am Samstag, 25.04.2020, ab 10.30 Uhr beantwortet. Das Besondere: Statt in einem Hörsaal findet die Kinder-Uni mit dem Titel „Ich höre was, das du nicht hörst“ dieses Mal online statt.

Große Nachfrage: Online-Kurs im explorhino wird wiederholtKinder können nächste Woche ihr eigenes Instrument bauen

Thumb das explorhino werden in den osterferien neue online kurse angeboten
Do, 09. April 2020 Nach der gelungenen Premiere folgt direkt die nächste Veranstaltung: Das explorhino bietet einen weiteren Online-Ferienkurs an. Das Schülerlabor lädt Mädchen und Jungen zwischen acht und zehn Jahren ein, ein eigenes Instrument zu bauen. Am Ende geben alle zusammen digital ein Konzert.

Erster Online-Ferienkurs im explorhinoKinder können in den Osterferien ihr eigenes Instrument bauen

Thumb img 5215
Mi, 01. April 2020 Gegen Langeweile hat das explorhino ein Rezept: In den Osterferien lädt das Schülerlabor Mädchen und Jungen im Alter von acht bis zehn Jahren ein, ein eigenes Instrument zu bauen und anschließend zusammen ein Konzert zu geben. Eine Premiere im doppelten Sinne, denn das Programm findet zum ersten Mal komplett online statt.

Upcycling in den Ferien Ferienproramm für Kinder und Jugendliche in der explorhino-Werkstatt

Thumb 200217 ferienprogrammupcycling fotokaibinnig
Mo, 17. Februar 2020 Ein Korb voller Stoffe, ein paar alte Knöpfe, der uralte Koffer und als Werkzeuge 3D-Drucker, Sägen, Schraubenzieher und natürlich eine Nähmaschine. Das reicht Lucy für ihr Upcyling-Projekt in der explorhino-Werkstatt. In den Faschingsferien ist es soweit: Am 26. und 27. Februar treffen sich junge Upcycler im AAccelerator in der Blezingerstraße 15, um aus Altem Neues zu machen.

Fachtagung eröffnet explorhino-Jubiläum180 pädagogische Fach- und Lehrkräfte diskutierten über frühkindliche Bildung

Thumb 200127 explorhino fachtagung fotomarikadornbusch

v.l.: Prof. Dr. Gerhard Schneider (Hochschule Aalen), Ministerialdirektor Michael Föll (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport), Michael Fritz (Stiftung „Haus der kleinen Forscher“), Katja Albrecht (Netzwerkkoordinatorin „Haus der kleinen Forscher“), David Mittner (Stadt Heidenheim), Susanne Garreis (explorhino), Bürgermeisterin Simone Maiwald (Stadt Heidenheim), Oberbürgermeister Thilo Rentschler (Stadt Aalen) auf der Fachtagung im Rahmen des explorhino-Jubiläums.

Mo, 27. Januar 2020 Mit einer Fachtagung zur frühkindlichen Bildung startete explorhino in der Aula der Hochschule Aalen in sein 10-jähriges Jubiläum. 180 pädagogische Fach- und Lehrkräfte feierten den Zusammenschluss der Kita-Netzwerke explorhino und Heidenheim sowie den Start der Kita-Qualitätsoffensive KiQ. In Workshops erlebten die Teilnehmenden, worin im Alltag überall Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) steckt.

Das bunte Nashorn darf zehn Kerzen ausblasenexplorhino: Ein Jahrzehnt nach der Gründung steigt eine große Jubiläumsparty

Thumb explorhino 10 jahre fotosusanne garreis

Seit zehn Jahren begeistert explorhino Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik. Das wird jetzt mit vielen Aktionen und einer großen Jubiläumsparty gefeiert.

Do, 16. Januar 2020 Wissenschaft macht Spaß! Vor allem dann, wenn sie sich in Experimenten hautnah erleben lässt. Seit zehn Jahren begeistert explorhino Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik – zuerst als Werkstatt junger Forscher und heute als Science Center und Schülerlabor. Das kleine bunte Nashorn ist kräftig gewachsen und mit seinen vielfältigen Aktivitäten zu einer festen Größe in der Bildungsregion Ostalb geworden. Das muss natürlich gebührend gefeiert werden! Ein Jahrzehnt nach der Gründung steigt die große Jubiläumsparty, und gefeiert wird zehn Tage lang.
Thumb 200110 bildungspartnerschaft gymnasiumwertingen fotojaninesoika

(v.l.) Harald Glaser, Bernhard Hof, Schulleiter des Gymnasiums Wertingen, Dr. Susanne Garreis, Leiterin des explorhino Schülerlabors, Roger Mayr, Melanie Carter und Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, gingen eine Bildungspartnerschaft ein.

Fr, 10. Januar 2020 Schon früh die Begeisterung für Technik und Wissenschaft zu wecken – das haben sich sowohl die Hochschule Aalen als auch das Gymnasium Wertingen auf die Fahne geschrieben. Gemeinsam wollen sie die Schülerinnen und Schüler des größten Gymnasiums im Landkreis Dillingen für die MINT-Fächer begeistern. Das wurde durch die Unterzeichnung einer Bildungspartnerschaft jetzt festgehalten. Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, und Bernhard Hof, Schulleiter des Gymnasiums Wertingen, unterschrieben die Vereinbarung.

Girls´ Day an der Hochschule Aalen Ein Blick hinter die Kulissen

Thumb 190328 girlsday fotojaninesoika  75

Am Girls´Day hatte die Hochschule Aalen spannende Einblicke zu bieten.

Mi, 03. April 2019 Morgens war die Aula der Hochschule Aalen nicht wie sonst von Studierenden sowie Professorinnen und Professoren, sondern von jugendlichen Mädchen gefüllt. Am Girls´ Day, einem Berufsorientierungstag, hatte die Hochschule Aalen einiges an spannenden Einblicken in die Naturwissenschaftliche Berufswelt zu bieten.

Keine Bange um Erfindernachwuchs im „Ländle“Erfolgreiche Nachwuchsforscher des Peutinger-Gymnasiums werden vom explorhino Schülerlabor unterstützt

Thumb neues logo explorhino sch lerlabor

Das explorhino Schülerlabor der Hochschule Aalen unterstützt Forscher des Peutinger-Gymnasiums.

Di, 12. Februar 2019 Beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ Ostwürttemberg stellten Schülerinnen und Schüler 63 Projekte vor. Nachwuchsforscher des Peutinger-Gymnasiums erhielten für sieben von neun Projekten Preise. Unterstützt wurden diese vom explorhino Schülerlabor der Hochschule Aalen.

Nach Herzenslust forschen und experimentierenexplorhino Science Center verkauft erste Jahreskarten an Schüler-AG

Thumb 181206 explorhino jahreskarten fotojaninawypich.doc

Christoph Beutelspacher (Mitte links) und Dr. Susanne Garreis (Mitte rechts) verteilten die Jahreskarten an die Schülerinnen und Schüler der Industrie 4.0-AG der Parkschule.

Do, 06. Dezember 2018 Die Parkschule Essingen besuchte mit der Industrie 4.0 Schüler-AG im Rahmen ihrer Bildungspartnerschaft mit der Hochschule das explorhino Science Center. Als erste Schule kaufte die Abordnung Jahreskarten für die Schülerinnen und Schüler der AG. Im Eintritt ist nicht nur ein Kurs enthalten, er ermöglicht es den Jugendlichen auch, das Science Center nach Herzenslust in ihrer Freizeit zu besuchen.

Von der Natur abgeschaut Nachbericht Kinder-Uni Professor Heine: „Von der Natur abgeschaut“

Thumb 181015 kinderuni heine fotosusannegarreis  1
Mo, 15. Oktober 2018 Der Hörsaal der Hochschule Aalen war mehr als voll als Prof. Dr. Burkhard Heine den Kindern und Eltern in der ersten Kinder-Uni dieses Semesters erzählte, was wir Menschen alles der Natur nachgebaut haben.

Die gemeinsame Schnittmenge nutzenHochschule Aalen und Parkschule Essingen vereinbaren Bildungspartnerschaft

Thumb 180724 bildungspartnerschaft parkschuleessingen fotojaninesoika  5  ret

Besiegeln die Bildungspartnerschaft (von links): Dr. Susanne Garreis, Leiterin des Kursprogramms von explorhino, Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, Schulleiter Heinrich Michelbach und Klassenlehrer Michael Bischoff.

Di, 24. Juli 2018 Die Hochschule Aalen und die Parkschule Essingen haben jetzt eine Vereinbarung zu einer Bildungspartnerschaft abgeschlossen. Die Hochschule engagiert sich schon länger im Bereich von schulischen Kooperationen, wobei die allgemeine Studierendenberatung und explorhino dabei die wichtigste Rolle spielen. Studienberatung und explorhino engagieren sich dabei auch außerhalb von Bildungspartnerschaften in den Schulen der Region.

Buntes Programm in den Sommerferienexplorhino bietet Forscherkurse an

Thumb neues logo explorhino

Ab in die Sommerferien mit explorhino.

Di, 17. Juli 2018 Noch keinen Plan für die Sommerferien? explorhino hat die Lösung: Im Mitmachmuseum ist immer etwas los, gibt es Neues zu entdecken oder ein spannendes Experiment zu machen. Und wem das nicht genug ist, kann im August und September einen der Ferien-Forscherkurse besuchen.

Begeisterung für Naturwissenschaft weckenHochschule Aalen und Parkschule Essingen vereinbaren Bildungspartnerschaft

Thumb 171102 campus days f hrung fotobiancak hnle  6

Schülerinnen und Schüler können beispielsweise bei den Campus Days Hochschulluft schnuppern.

Am Dienstag, 24. Juli werden die Hochschule Aalen und die Parkschule Essingen eine Vereinbarung zur Bildungspartnerschaft abschließen. Die Hochschule engagiert sich schon länger im Bereich der schulischen Kooperation, wobei die allgemeine Studierendenberatung und explorhino dabei die wichtigste Rolle spielen. Auch neben den Bildungspartnerschaften engagieren sich Studienberatung und explorhino in den Schulen der Region.

explorhino kann eine Brücke seinBufdis an der Hochschule Aalen engagieren sich in der Integration

Thumb 180606 explorhino mintegration fotobiancak hnle  6  ret

Simon Bogdan und Lola Bulut versuchen in ihrer Studie herauszufinden, warum nicht mehr Kinder mit Migrationshintergrund an den Kursen von explorhino teilnehmen.

Mi, 06. Juni 2018 Bundesfreiwilligendienstleistende Lola Bulut und Simon Bogdan untersuchen, warum nicht mehr Kinder mit Migrationshintergrund an den Angeboten des explorhino Schülerlabors teilnehmen. Für die Studie brachten die beiden Bufdis zwei Kurse des Schülerlabors in die Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen und eine Gemeinschaftsunterkunft in Unterkochen. Ihre Studie, die noch bis August läuft, erbrachte schon jetzt viele Einblicke und Ergebnisse.

Vom Staunen zum Denken und ExperimentierenIm explorhino Science Center auf dem Aalener Hochschulcampus ist Wissen mit den Händen zu greifen

Thumb 180316 explorhino sciencecenter fotomoritzmiller

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann (in Rot) freut sich über eine gelungene Eröffnung des explorhino Science Centers.

Fr, 16. März 2018 „Mit diesem Angebot sind Sie ganz vorne in Baden-Württemberg und beispielhaft für die anderen Regionen“, erklärt Kultusministerien Dr. Susanne Eisenmann bei ihrem heutigen Besuch in Aalen. Das explorhino Science Center eröffnet morgen, am Samstag, 17. März, auf dem Campus der Hochschule Aalen.

Der Wissenschaft Leben einhauchenDr. Susanne Garreis von explorhino organisiert die Kinder-Uni an der Hochschule Aalen

Thumb 180130 interview susannegarreis

Neben der Kinder-Uni begeistert Dr. Susanne Garreis (rechts) auch Jugendliche für die Wissenschaft.

Di, 30. Januar 2018 Nach der Winterpause starten die Kinder-Unis an der Hochschule Aalen in eine neue Runde. Warum die Kinder-Uni so wichtig ist und wie sich diese in das Konzept des explorhino Schülerlabors einfügt, erklärt Dr. Susanne Garreis, Leiterin des Schülerlabors, im Interview.

Vom Vogelknochen zum Leichtbau-FahrradAn der Hochschule Aalen tüfteln Schüler am Fahrradrahmen der Zukunft

Thumb 170907 hochschulcamp fahrradrahmen entwurf

Der Fahrradrahmen der Zukunft im Entwurf.

Mi, 13. September 2017 16 wissenschaftsbegeisterte Jungen haben kürzlich am Hochschulcamp von explorhino teilgenommen. Unter der Leitung von Dr. Susanne Garreis entstand ein Fahrradrahmen im Taschenformat. Das preisgekrönte Projekt fand im Zuge des Jubiläums „200 Jahre Fahrrad in Baden-Württemberg“ statt.

Nachwuchsforscher gehen auf eine bunte Entdeckungsreiseexplorhino: Mehr als 250 Kinder kamen zum Tag der kleinen Forscher

Thumb tag der kleinen forscher

Beim Tag der kleinen Forscher zog eine muntere Truppe durchs Hirschbachtal, um an verschiedenen Stationen zu experimentieren.

Mi, 21. Juni 2017 Das Coolste? Da muss Finn nicht lange überlegen. „Den Gully-Deckel vom Wasserspeicher aufzumachen“, antwortet der 6-Jährige wie aus der Pistole geschossen. Denn das Freibad Hirschbach war eine Station beim Tag der kleinen Forscher, zu dem explorhino eingeladen hatte. Dort konnten die Kinder bei einer Besichtigung der Technikräume dem sauberen Wasser auf den Grund gehen. Außerdem warten auf die rund 250 Kinder noch acht weitere Stationen im Hirschbachtal zum Experimentieren.

Smarter Hühnerstall auch auf Landesebene erfolgreich Nico Mösner und Luca Lutz erreichen den 2. Platz beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“

Thumb 170510 sieger schuelerexperimentieren informatiktreff  3

Stolze Preisträger: Die jungen Tüftler Nico Mösner (links) und Luca Lutz mit ihrem smarten Hühnerstall.

Mi, 10. Mai 2017 Im Frühjahr präsentierten Luca Lutz (11) und Nico Mösner (12) ihren automatisch gesteuerten Hühnerstall auf dem regionalen Jugend forscht-Wettbewerb und wurden Sieger in der Kategorie Arbeitswelt. Auf Landesebene legten die beiden nun nach und erreichten beim Wettbewerb „Schüler experimentieren“ den zweiten Platz in derselben Kategorie. Gebaut haben die beiden den Hühnerstall im Rahmen des Informatik-Treffs an der Hochschule Aalen mit Unterstützung von Prof. Dr. Winfried Bantel, dessen Sohn Linus und explorhino, der Werkstatt junger Forscher.

Schritt für Schritt zu mehr NachhaltigkeitBildung für nachhaltige Entwicklung: explorhino wird Modellnetzwerk

Thumb explorhino

Mit explorhino (nicht nur) dem Wasser auf der Spur – die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen wurde als eines von bundesweit 30 Modellnetzwerken der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ ausgewählt.

Fr, 10. Februar 2017 Vom kleinsten H2O-Molekül bis zu den gewaltigen Wassermassen der Meere: Wasser ist ein vielseitiger Rohstoff und ein spannendes Forschungsobjekt. Aber mancherorts ist Wasser knapp. Welche lokalen und globalen Konsequenzen hat die Nutzung von Wasser als Lebenselixier, Energiespender oder Transportweg? Was hat jeder Einzelne damit zu tun? Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ möchte mit ihrem Bildungskonzept Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) Kinder darin stärken, unsere komplexe Welt mit ihren begrenzten Ressourcen zu verstehen und aktiv zu gestalten. Dafür erweitert sie ihr Angebot um ein neues Fortbildungskonzept, das bundesweit mit rund 30 Modellnetzwerken entwickelt wird – eines davon ist explorhino, die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen.

Mit dem Rahmen der Zukunft in die Zukunft radeln200 Jahre Fahrrad: explorhino gewinnt beim Jubiläumswettbewerb

Thumb 200 jahre fahrrad jubil umswettbewerb

Das Fahrrad der Zukunft lässt sich individuell gestalten: Mit einer pfiffigen Idee zum modellhaften Entwerfen und Bauen eines Fahrradrahmens hat jetzt explorhino einen Preis beim „Jubiläumswettbewerb. Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“ gewonnen.

Mo, 30. Januar 2017 2017 geht’s rund – steht es doch ganz im Zeichen des Fahrrads, das seinen 200. Geburtstag feiert. Und weil es eine baden-württembergische Erfindung ist, hat das „Ländle“ den „Jubiläumswettbewerb. Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“ ausgeschrieben, bei dem spannende Ideen rund um den Drahtesel gesucht wurden. Auch explorhino, die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, beteiligte sich mit einer pfiffigen Idee – und gewann prompt den ersten Preis in der Kategorie Wissenschaft, Schule und Bildung. „Jetzt können wir einen Kurs für Jugendliche zum Entwurf und Bau eines Fahrradrahmens anbieten“, freut sich explorhino-Leiterin Dr. Susanne Garreis.

Warum die Dinge so sind, wie sie sindKinder-Uni von explorhino startet ins Wintersemester

Di, 18. Oktober 2016 Am Samstag, 22. Oktober, startet an der Hochschule Aalen die Kinder-Uni in das neue Wintersemester. explorhino, die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, die Hochschule Aalen und ihre Professoren bieten in diesem Semester für junge Forscher und Entdecker wieder interessante Vorlesungen an.

Leichtbau spielerisch entdeckenexplorhino entwickelt Planspiel für Schüler

Thumb explorhino planspiel leichtbau

Einen spannenden Einstieg in die Welt des Leichtbaus bietet das Planspiel von explorhino, der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen.

Fr, 09. September 2016 Zukunftsthema Leichtbau: Beim landesweit bislang einmaligen Schülerangebot von explorhino, der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, können Mädchen und Jungen lernen, worauf es bei der Konstruktionsphilosophie der Gewichtsreduktion ankommt – und wie leichte Produkte zum Schutz von Umwelt und Ressourcen beitragen.

Mit dem bunten Nashorn auf Entdeckungstourexplorhino stellt neues Programm für 2016 vor

Thumb 1512 titelblatt programmheft 2

Das neue explorhino-Programmheft ist wieder prall gefüllt mit mehr als 60 spannenden Angeboten.

Mo, 21. Dezember 2015 Wie schmeckt Strom? Warum friert der Eisbär nicht? Was ist eine Bluescreen? Und wie sieht ein Radio eigentlich von innen aus? Mit explorhino, der Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, kann man auf eine bunte Wissens-Safari gehen. Das neue Programm 2016 für Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen umfasst weit mehr als 60 spannende Angebote.

Super cool - flüssiger StickstoffSpontane Kinder-Uni mit Dr. Susanne Garreis und dem Thema Stickstoff

Thumb stickstoff01

Stickstoff-Nebel versetzt ins Staunen.

Fr, 20. November 2015 Eigentlich fiel die letzte Kinder-Uni krankheitsbedingt kurzfristig aus. Aber das hatten viele nicht gewusst und weil explorhino-Leiterin Dr. Susanne Garreis keine Kinder enttäuscht nach Hause schicken wollte, hat sie spontan eine Kinder-Uni zu ihrem Lieblingsthema „Super cool – flüssiger Stickstoff“ gehalten.

Das Abitur – zwischen Anspruch und WirklichkeitArbeitgeber im Dialog mit Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider

Thumb 151028 arbeitgeberdialogs dwestmetall  8

Dr. Rainer Bölling referiert über "Das Abitur zwischen Anspruch und Wirklichkeit"

Do, 29. Oktober 2015 „Heute widmen wir uns den drängenden Fragen des Abiturs“, führte Dr. Michael Fried, Vorsitzender der Südwestmetall-Bezirksgruppe Ostwürttemberg, in den Arbeitgeber-Dialog im Verbandshaus der Arbeitgeber in Aalen ein. Auf ein Impulsreferat von Bildungsforscher Dr. Rainer Bölling folgte eine Gesprächsrunde unter der Moderation von SWR-Landesschau-Moderator Jürgen Hörig. Im Fokus: das Abitur.

Eine nachhaltige Lebensweise ist das A und OBaden-Württemberg Stiftung bewilligt 65 000 Euro für explorhino-Projekt

Thumb himmel und h nde

Gemeinsam mit dem Theater der Stadt Aalen möchte explorhino Kinder für eine nachhaltige Lebensweise sensibilisieren. (Foto: Pete Schlipf)

Di, 20. Oktober 2015 „Nachhaltigkeit lernen – Kinder gestalten Zukunft“ heißt ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung, an dem jetzt auch explorhino, die Werkstatt junger Forscher an der Hochschule Aalen, mit einem Modellprojekt beteiligt ist. Dafür bewilligte die Stiftung nun 65 000 Euro.

In die faszinierende Welt der Phänomene abgetauchtexplorhino-Experimentierpark begeisterte 2300 Besucher

Thumb img 1750ausschnitt welt der ph nomene

Viel Spaß hatten die jungen Nachwuchswissenschaftler bei der explorhino-Ausstellung "Welt der Phänomene".

Fr, 09. Oktober 2015 Klebt Wasser? Wie funktioniert eine Magnetschwebebahn? Und wie bringt man zerplatzte Schokoküsse dazu, sich wieder zusammenzuziehen? Mit diesen und anderen Fragen konnten sich kleine (und große) Nachwuchswissenschaftler beim explorhino-Experimentierpark „Welt der Phänomene in den vergangenen Wochen beschäftigen. Die Ausstellung in der Hochschule Aalen war ein voller Erfolg - 2300 Besucher kamen, um sich die Exponate und Experimente anzuschauen.

Garreis susanne web

Dr. Susanne Garreis

+49 7361 576-1801
+49 7361 576-2324
EX 022