Wirtschaftsinformatik

Master of Science

Schwarzes Brett

21.10.2017 – MWI 1+2 "In-Memory Data Management" "Database Technologies" Prof. Dr. Rössle

Liebe Studierende des 1+2 Semesters,

die Vorlesungen "In-Memory Data Management" und "Database Technologies" von Herrn Rössle fallen am 26.Oktober und am 16. November leider aus!!!!!


Die Nachholtermine sind folgende:

  • 22. Nov. 17 von 14:00-17:00 Uhr Raum G1 1.32
  • 06. Dez. 17 von 14:00-17:00 Uhr Raum G1 1.32 (Änderung vorbehalten)
  • 13. Dez. 17 von 14:00-17:00 Uhr Raum G1 1.32 (Änderung vorbehalten)

-16.10.17 - CK -

10.10.2017 – MWI2 "Business Analytics" Prof. Dr. Koot

Christian Koot auf Twitter: "Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung Business Analytics am 10., 17., 24.10.2017 bereits um 13:30 Uhr beginnt: https://t.co/XQqtJP4VB2"

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung Business Analytics am 10., 17., 24.10.2017 bereits um 13:30 Uhr beginnt!

Bitte geben Sie es weiter

-10.10.17 -CK-

09.10.2017 – MWI 1 + 2 "Big Data Technologien und Anwendungen" "Big Data Grundlagen" Prof. Dr. Büttner

liebe Studierende,

die Klausureinsicht für die BEIDEN Vorlesungen finden am 20.10.2017 ab 14:00 Uhr statt. Bitte tragen Sie sich dazu in die ausgelegte Liste im Master-Sekretariat ein.

Der Raum wird noch kurzfristig bekannt geben.

-09.10.17 - CK -

News

Hochschule Aalen auf dem MCM 2017Studiengang Wirtschaftsinformatik stellt Erkenntnisse aus der Forschung vor

Thumb 20170926 154040

Hermann Baumgartl auf der MCM 2017

Gemeinsam mit den Kollegen Dr. Timo Bernthaler, Andreas Jansche und Prof. Dr. Gerhard Schneider des Instituts für Materialforschung Aalen sowie Professor Ingo J. Timm von der Universität Trier ist der Studiengang Wirtschaftsinformatik mit Prof. Dr. Ricardo Büttner und Hermann Baumgartl auf dem diesjährigen Multinational Congress on Microscopy (MCM 2017) vertreten

Hochschule Aalen mit Beitrag auf der NeuroIS Tagung vertretenFakultät Wirtschaftswissenschaften stellt weiterentwickelte Methode der Messung des Mental Workload vor

Mi, 14. Juni 2017

Gemeinsam mit den Professorenkollegen Ingo. F. Scheuermann, Christian Koot und Manfred Rössle von der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Aalen  sowie Professor Ingo. J. Timm von der Universität Trier hat Professor Ricardo Büttner seine Methode weiterentwickelt, um die mentale Belastung von Computernutzern auf Basis der menschlichen Pupillenveränderung objektiv und unabhängig von Lichtveränderungen zu messen. Diese Methode funktioniert in Echtzeit, ist nicht invasiv und kostengünstig.

Auf der diesjährigen NeuroIS 2017 Tagung in Österreich stellte Professor Büttner neue Ergebnisse hierzu vor.

Neuro-Information-Systems (NeuroIS) zielt als Teilgebiet der Wirtschaftsinformatik auf das bessere Verständnis der Entwicklung, Nutzung und Auswirkung von basierend auf der Anwendung neurowissenschaftlicher und neurophysiologischer Theorien und Methoden.

Zu der jährlich stattfindenden NeuroIS Tagung in Gmunden, Österreich, treffen sich regelmäßig internationale NeuroIS Wissenschaftler um die neuesten Entwicklungen zu diskutieren.

Hochschule Aalen auf der VHB JahrestagungHochschule Aalen mit zwei Beiträgen auf der der 79. Wissenschaftlichen Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB) in St. Gallen vertreten

Thumb 20170609 vhb buettner bearbeitet

Prof. Dr. Ricardo Büttner auf der VHB Jahrestagung

Fr, 09. Juni 2017

Jedes Jahr zu Pfingsten tagt der Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.V. (VHB). Die VHB-Jahrestagung 2017 findet unter dem Generalthema „From Insight to Impact – Erkenntnis mit Wirkung“ statt. Im Vordergrund steht dabei die Diskussion über die Relevanz von universitärer Forschung für die Praxis sowie die Möglichkeiten, Wissenschaft und Praxis enger miteinander zu verknüpfen.


Die Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Aalen ist dieses Jahr mit zwei Beiträgen im wissenschaftlichen Programmteil der Jahrestagung vertreten.


Im Track Wirtschaftsinformatik stellt Prof. Dr. Ricardo Büttner Ergebnisse zum Einfluss von Konsumentenvertrauen in die staatliche Regulierung auf das Online-Shopping Verhalten der Europäer vor. Dabei werden Daten aus dem Flash Eurobarometer 397 der Europäischen Kommission mit über 28.000 Befragten aus 30 EU-Mitgliedsstaaten ausgewertet.


Im Track Wissenschaftstheorie und Ethik in der Wirtschaftswissenschaft zeigt Prof. Büttner Ergebnisse aus einer Laborexperimentstudie zum Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen auf ethische Entscheidungen.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren