Schwarzes Brett

13.07.2022 – Vorankündigung Lehrveranstaltung (Wahlpflicht) Wintersemester 22/23: Physiological Aspects in Photonics

Mehr als 80% der Umweltinformationen nehmen Menschen über das visuelle System auf! Sehen ist aber weit mehr als nur Lichtwahrnehmung: Wie misst man eigentlich Sehfunktionen? Wie z.B. ist die physikalische Reizstärke mit der subjektiven Reizempfindung gekoppelt? Warum ist unser Sehsystem bei Nacht deutlich schlechter als bei Tage? Wie misst man Blendung? Warum haben wir zwei Augen? Welche Auswirkungen hat das Altern auf die Leistungsfähigkeit unserer Sinnessysteme? Welche Möglichkeiten haben wir, Defizite in einem Sinnessystem durch ein anderes zu kompen­sieren? Wie interagieren verschiedene Sinne miteinander, können sie sich gegenseitig ergänzen oder sogar Defizite kompensieren? Welchen Einfluss hat ein sensorischer Input auf die Positions- und Zielgenauigkeit unseres Bewegungs­systems?

Die Vorlesung von Dr. Judith Ungewiß und Prof. Dr. Ulrich Schiefer soll zur Klärung der o.g. Fragen beitragen und auf den praktischen Projektteil vorbereiten, in dem Sie als Studierende eigene Experimente planen, umsetzen, auswerten sowie deren Ergebnisse visualisieren und vortragen. Hierzu stehen zahlreiche experimentelle Einrichtungen (einschließlich eigenem Fahrsimulator) im Aalen Mobility Perception & Exploration Lab (AMPEL) im Innovationszentrum (Inno-Z) sowie im benachbarten Studiengangsgebäude Augenoptik/Optometrie zur Verfügung.

News

Verabschiedung in die ZukunftAbsolventenfeier 2022 Optical Engineering und Applied Photonics

Die OE- und APH-Absolvierenden 2022. | Foto: Sandro Brezger

So, 13. November 2022 Rund 25 Absolvierende und ihre Angehörigen aus dem Bachelorstudiengang Optical Engineering und dem Masterstudiengang Applied Photonics feierten ihren Abschluss und verlassen die Hochschule Aalen in ihre berufliche Zukunft.

Das Licht der Zukunft beeinflussenPhotonik der Hochschule Aalen erhält Förderzusage der Carl-Zeiss-Stiftung

Prof. Dr. Anne Harth forscht gemeinsam mit ihren Kollegen an berührungsloser und verlustarmer Manipulation von Licht und wird nun dafür von der Carl-Zeiss-Stiftung gefördert. | Foto: Hochschule Aalen/Nina Schaible

Fr, 21. Oktober 2022 Nach weniger als einem Jahr an der Hochschule Aalen verzeichnet Prof. Dr. Anne Harth mit der Teilnahme an der ersten Ausschreibung von CZS Wildcard, einem neuen Förderprogramm der Carl-Zeiss-Stiftung, einen großen Erfolg. Das Programm unterstützt unkonventionelle Ideen im MINT-Bereich in einem sehr frühen Stadium mit 750.000 Euro. Das Ziel des von der Hochschule Aalen eingereichten Antrags ist: Die berührungslose Manipulation von Licht ohne Interaktion mit Festkörpern unter Einsatz von Ultraschallwellen.

Auf dem aktuellen Stand: Labore, Forschung, LehreBeständige Begeisterung auch 50 Jahre nach dem Abschluss

In 50 Jahren hat sich viel verändert - Einblicke fr Alumni in aktuelle Lehre und Forschung im ZOT. | Fotos: Hochschule Aalen

Do, 20. Oktober 2022 Alumni der TU Dresden bekamen 50 Jahre nach der Abgabe ihrer Diplomarbeit im Fachgebiet „Wissenschaftlicher Gerätebau“ in der Fakultät „Elektronik-Technologie und Feingerätetechnik“ Einblicke ins Zentrum für Optische Technologien (ZOT). Prof. Dr. Rainer Börret und Prof. Dr. Andreas Heinrich nahmen die Gruppe mit in ihre Labore bzw. Arbeitsgruppen "Optik-Technologie & Robotik" und "Mikro- und Nanophotonik" und boten einen Überblick zu aktueller Lehre und Forschung.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren