Schwarzes Brett

19.10.2021 – OE S1/S2 Applications of Phot. Detectors - Prof Zipfl

Vorlesung Prof. Zipfl / OE S1 + S2:

Applications of Phot. Detectors (32-33106) findet am Mittwoch/Donnerstag im Labor G1 2.21 statt.

 

News

Additives Fertigungssystem ermöglicht NanostrukturenHochschule Aalen erhält Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Mit dem neuen Nanoimprint-Lithografie-System können Strukturen im Nanometerbereich übertragen werden. Foto: Anna Frank

Do, 16. Dezember 2021 Additive Fertigung gewinnt in der Industrie zunehmend an Bedeutung: im Prototypenbau, bei Bauteilen mit hohem Individualisierungsgrad oder spezieller Geometrie, aber auch in der Serienfertigung von Endprodukten. Am Zentrum für Optische Technologien (ZOT) der Hochschule Aalen wird intensiv zu dieser Zukunftstechnologie geforscht. Im Fokus steht dabei die additive Fertigung optischer Elemente wie Linsen. Die jetzt erfolgte Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ermöglicht dem ZOT, die Forschungsaktivitäten zur Fertigung und Analyse von optisch aktiven Mikrostrukturen auf Nanostrukturen auszuweiten.

Das eigene Spektrum stetig erweiternProf. Dr. Anne Harth stellt sich als neu berufene Professorin für Optical Engineering vor

Prof. Dr. Anne Harth: Lehre für Optical Engineering und Forschung für's ZOT. | Foto: Nina Schaible

Di, 07. Dezember 2021 Etwas in der Hand haben und machen - dieses berufliche Ziel verfolgte Prof. Dr. Anne Harth von Beginn an. Seit diesem Wintersemester lehrt sie an der Hochschule Aalen in den Studiengängen Optical Engineering und Applied Photonics und möchte ihre Begeisterung für die Physik und Technik weitergeben. An ihrer neuen Aufgabe schätzt sie besonders die Mischung aus Lehre und Forschung, die sie im ZOT mit vorantreibt.

Strahlung messen und nutzenProf. Dr. Günter Dittmar und Prof. Dr. Jürgen Nolting von der Hochschule Aalen gewinnen Erfinderpreis für Röntgensensor SILIX

Prof. Dr. Günter Dittmar, emeritierter Professor für Optical Engineering und Applied Photonics an der Hochschule Aalen, wurde auf der Internationalen Messe für Innovationen, Erfindungen und Neuerungen in Nürnberg mit der Goldmedaille ausgezeichnet. | Bild: Günter Dittmar

Mi, 24. November 2021 Immer häufiger wird die Bearbeitung von Werkstücken mit Lasermaschinen vorgenommen. Die Vorteile gegenüber anderen Fertigungsverfahren liegen auf der Hand: vielfältige Anwendungsgebiete, hohe Präzision und Wirtschaftlichkeit. Um unvermeidbare Strahlung zu messen und sogar zu nutzen, haben Prof. Dr. Günter Dittmar und Prof. Dr. Jürgen Nolting von der Hochschule Aalen Verfahren und Messgeräte entwickelt, die jetzt auch auf der Internationalen Messe für Innovationen, Erfindungen und Neuerungen in Nürnberg mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurden.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren