WILLKOMMEN IM MASTER-STUDIENGANG INDUSTRIAL MANAGEMENT

Studiengang im Überblick

AbschlussgradMaster of Engineering
UnterrichtssprachenDeutsch und Englisch
Semesteranzahl3
BewerbungstermineSommersemester: Anfang November - 15. Januar
Wintersemester: Anfang Mai - 15. Juli
Zulassungsvorraussetzung

Siehe hierzu §7 der Satzung.

Akkreditierung

Ja

Akkreditierungsurkunde
postgraduales StudienangebotJa
berufsbegleitendNein
konsekutives StudienangebotJa
Freie Studienplätze (über Losverfahren) verfügbarNein
Vorpraktikum benötigtNein
StudiengebührenDer Semesterbeitrag von insgesamt 149 € setzt sich zusammen aus Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 70 €, Beitrag für das Studierendenwerk Ulm in Höhe von 67 € und Beitrag für die Verfasste Studierendenschaft in Höhe von 12 €. Gegebenenfalls werden für international Studierende oder Zweitstudienbewerber zusätzliche Studiengebühren fällig, siehe auch www.hs-aalen.de/gebuehren.
Besonderheiten
  • konsekutiv (unmittelbar nach Bachelor-Studium)
  • postgradual (Aufbaustudium)
  • in Vollzeit
  • Teilnehmerzahl: begrenzt
Auswahlverfahren

Eine Auswahlkommission trifft unter den eingegangenen Bewerbungen eine Auswahl und erstellt eine Rangliste. Die Entscheidung über die Auswahl trifft der Rektor aufgrund einer Empfehlung der Auswahlkommission.

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte aus §6 der Satzung.


Studiengangsflyer
Prüfungsordnungen

Studienverlauf

Master of Engineering (M. Eng.)

Details gemäß §7 der Satzung der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren im Master-Studiengang Industrial Management.

Wesentliche Voraussetzungen für die Teilnahme am Auswahlverfahren zur Zulassung sind (gekürzte Form, näheres siehe Zulassungssatzung):

  • ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelorstudiengang, Diplomstudiengang oder Äquivalent) in Betriebswirtschaftslehre (technisch orientiert), Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, einer anderen Ingenieurwissenschaft oder einem verwandten Fach und
  • ein Hochschulabschluss mit mindestens der Note 2,5 oder ein Äquivalent und
  • ein Hochschulabschluss mit mindestens 210 ECTS-Leistungspunkten oder
  • ein Hochschulabschuss mit mindestens 180 ECTS-Leistungspunkten. Die Bewerber mit einem Hochschulabschluss von mindestens 180 ECTS-Leistungspunkten, aber weniger als 210 ECTS-Leistungspunkten werden nur unter der Voraussetzung zugelassen, dass sie noch zusätzliche 30 ECTS-Leistungspunkte während des Masterstudiums erwerben. In welcher Form die zusätzliche Leistung zu erbringen ist, entscheidet die Auswahlkommission.

In den ersten beiden Studiensemestern unseres Masterprogramms werden vertiefte Kenntnisse aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre / Marketing und Management vermittelt. Das Curriculum des Masterstudiums orientiert sich an den Stationen des „Product Life Cycles“ mit den Kernprozessen entlang der Wertschöpfungskette.

Das dritte Semester ist fokussiert auf die Masterthesis.

Masterarbeit: Thesis und Kolloquium

Studienübersicht Master Industrial Management (M. Eng.) (SPO 30)

Inhalte des Studiums

• freie Modulzusammenstellung durch jeden Studierenden individuell

• aus den drei Bereichen Technik/ Management und BWL wählen

• viele verschiedene Vertiefungsrichtungen möglich

• Auslandssemester wird stark unterstützt

Das Studium des Masterstudiengangs Industrial Management ist modularisiert aufgebaut und besteht zu ca. je einem Drittel aus ingenieurwissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen Marketing- und Management-Fächern. Es gliedert sich in 3 Semester mit insgesamt 40 Semesterwochenstunden (1. Semester 20 SWS, 2. Semester 20 SWS, 3. Semester Master-Thesis). Während des Studiums werden insgesamt 90 ECTS-Leistungspunkte erworben. Die ersten zwei Semester stellen das Theoriestudium dar und das 3. Semester dient zur Erstellung der Master-Thesis.

Im 1. und 2. Semester wird sowohl das Basiswissen für wissenschaftliche Methoden zur anwendungsorientierten Forschung, als auch fundiertes Fachwissen vermittelt.

Im Masterstudiengang Industrial Management (IDM) können die Studierenden durch die Auswahl von Wahlpflichtmodulen aus den Bereichen Ingenieurwissenschaften sowie BWL/Marketing und Management Studienschwerpunkte bilden. Um eine eindeutige Ausrichtung des Masters als Master of Engineering gewährleisten zu können, sind im Wahlbereich Ingenieurwissenschaften 4 Wahlpflichtmodule, bzw. aus dem Bereich BWL/Marketing 3 und aus dem Bereich Management 3 Wahlpflichtmodule anzuwählen.

Unser Master Industrial Management (IDM)/ Wirtschaftsingenieurwesen ist einer der erfolgreichsten Master-Studiengänge von ganz Baden-Württemberg. Er ist ein Elite-Studiengang mit einem sehr strengen NC. Der Master basiert auf dem Prinzip der absoluten akademischen Freiheit. Es gibt keine Pflichtveranstaltung, die besucht werden muss. Wir bieten eine riesige Wahlfreiheit: Es werden doppelt so viele Vorlesungen und Seminare angeboten wie gewählt werden müssen. Durch unsere hohe Attraktivität kommen regelmäßig Studierende von über 20 verschiedenen Hochschulen zu uns. Es ist eine Freude, vor solch interessierten, klugen jungen Menschen zu unterrichten. (Prof. Dr. Christian Kreiß, Studiengangsleiter)

Die Studierenden wählen primär Wahlpflichtmodule aus dem für sie vorgesehenen Angebot des Masterstudiengangs Industrial Management. Darüber hinaus können auf Antrag und Genehmigung des Studiendekans auch Module aus anderen Master-Studiengängen der Hochschule als auch anderer Hochschulen gewählt werden. Zusätzlich steht den Studierenden die Möglichkeit offen, in jedem der genannten Bereiche ein adäquates Modul aus dem Angebot der gesamten Hochschule zu wählen.

Durch die Vermittlung von modernen, praxisorientierten Managementmethoden und Querschnittskompetenzen werden die Master-Absolventen in die Lage versetzt, zukünftig Führungsverantwortung im (technischen) Management zu übernehmen. Das Masterprogramm hat damit ein anwendungsorientiertes Profil, das in der Tradition der Fakultät Wirtschaftswissenschaften unserer Hochschule steht.

Die Kombination von praktischem Erfahrungshintergrund und fundierten Theoriekenntnissen unserer Professoren sowie der Mix von technischem und ökonomischem Wissen sind Ihr Garant für einen Top-Berufseinstieg, denn wir setzen uns zum Ziel, hochqualifizierte AbsolventInnen mit Praxisbezug in der Berufswelt zu positionieren. Hervorragende Karrierechancen bietet Ihnen das breite Spektrum der freien Wirtschaft oder auch der öffentliche Dienst. Der Mastertitel ermöglicht Ihnen eine Laufbahn im höheren Dienst einzuschlagen. Oder Sie entscheiden sich für ein Doktorandenstudium an einer Universität.

Qualifikationsziele

Master-Studiengang Industrial Management (Master of Engineering)

Die Absolventen des Masterstudiengangs Industrial Management sind darauf vorbereitet, Führungsaufgaben im technischen Management und darüber hinaus wahrzunehmen. Sie haben sich moderne, praxisorientierte Managementmethoden sowie Kernkonzepte der Betriebswirtschaftslehre angeeignet und können diese aufgrund ihrer Erfahrung aus Fallstudien und Projekten in der Berufspraxis effizient einsetzen. Zudem haben die Absolventen breite Führungs- und Sozialkompetenzen erworben und erprobt. Im ingenieurwissenschaftlichen Bereich haben sie verbreiterte Fachkenntnisse in den Bereichen Modellierung, Simulation und Informationstechnologie erworben, die sie selbstständig auf technische Problemstellungen anwenden können.

  • Die Qualifikation der Absolventen orientiert sich an den Stationen des „Product Life Cycles“ mit den Kernprozessen entlang der Wertschöpfungskette. Absolventen des Studiengangs kennen also detailliert diese Kernprozesse von der Produktentstehung bis zur serienmäßigen Produktherstellung und können diese bewerten und gestalten.
  • Sie können Entwicklungsprozesse, die Produktion und die Logistik eines Unternehmens steuern. Auch die unterstützenden Prozesse aus den Bereichen Einkauf, Finanzen / Controlling, Marketing und Vertrieb können Absolventen des Studiengangs Industrial Management definieren, verbessern, ausgestalten und in der Effizienz erhöhen.
  • Als interdisziplinäre Know-how-Träger zwischen Technik und Wirtschaft erfüllen sie wichtige Brückenfunktionen in Betrieben und können so beispielsweise produzierende Einheiten (Fertigungs- / Werkleiter) oder logistische Einheiten (Logistikleiter / Supply Chain Manager) leiten.
  • Auch im technisch orientierten Einkaufs- oder Vertriebsbereich (Einkaufsleiter, Vertriebsleiter / Customer Business Manager) können sie verantwortlich tätig sein.
  • Absolventen des Studiengangs sind aufgrund der im Rahmen des Studiums durchgeführten Projekte und Fallbeispiele auf hohem Niveau und einer entsprechenden Masterarbeit zu wissenschaftlichem Arbeiten befähigt.

Master-Absolventen des Studiengangs Industrial Management haben sich somit fundierte Kenntnisse über moderne Management-Methoden erarbeitet und gelernt, diese effizient auf praktische Aufgabenstellungen, besonders an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft, aber auch darüber hinaus, anzuwenden.

Schwerpunktbereich Ingenieurwissenschaften 

Die Absolventen können Produktanforderungen und ihre Funktionen analysieren und sich in Kenntnis von Systemzusammenhängen und Fertigungstechnologien kreativ in Produktkonzeptionen einbringen.

Sie verstehen es unter Einarbeitung relevanter Produktprinzipien Produktentstehungsprozesse zu entwickeln, zu planen und dabei technische und kostenwirtschaftliche Kriterien hinsichtlich verfügbaren Produktionsfaktoren und Kapazitäten zu berücksichtigen. Weiterhin können die Absolventen dabei Alternativen grundexistentiell abwägen und sowohl im Team als auch eigenverantwortlich, gestalterische Fähigkeiten in zukunftsorientierte Produktsysteme einbringen und mit teamdynamischen Prozessen umgehen.

Die Absolventen sind dabei in der Lage auf komplexe Produktentwicklungs- und Entstehungsprozesse unter Berücksichtigung aller Produktanforderungen gestalterisch einzuwirken.

Schwerpunktbereich BWL / Marketing 

Die Absolventen sind in der Lage nationale wie internationale Kapitalmärkte und ökonomische Zusammenhänge zu interpretieren, zu klassifizieren und auf grundlegende Produktanforderungen zu übertragen.

Insbesondere können die Absolventen Finanzierungsmöglichkeiten einschätzen sowie analysieren, und mit den daraus erlangten Kenntnissen in Finanz- und Liquiditätsplanungen einschließlich schuldentechnischen und steuerrechtlichen Bereichen zukunftsorientiert eingreifen.

Die Absolventen sind befähigt Forschungsmethoden und -ergebnisse im Bereich Innovationsmanagement und Neuproduktentwicklung sowie globale wirtschaftliche Entscheidungsszenarien zu analysieren und zu interpretieren.

Mit ihrem breit gefächerten Wissen und unter Einbezug von IT-Systemen können die Absolventen aus operativem Vertriebscontrolling Vertriebsstrategien entwickeln, analytische Modellbildungsprozesse auf Realsysteme übertragen und so grundlegend zu einer wertorientierten Unternehmensführung beitragen.

Die Absolventen können Instrumente aus Qualitätsmanagement und Marketing zur Wettbewerbsorientierung und Risikominimierung einsetzen.

Schwerpunktbereich Management 

Die Absolventen sind in der Lage analytische und innovative Methoden anzuwenden, um komplexe Prozesse und Zusammenhänge der globalen Rahmenbedingungen hinsichtlich wirtschaftlicher Möglichkeiten und Risiken zu interpretieren sowie die daraus gewonnenen Ergebnisse auf das Prozessmanagement zu projizieren.

Die Absolventen können Aufbau- und Ablauforganisationsschemata sowie operative und effektive Betriebsplanung projektbezogen und unternehmensstrategisch etablieren und evaluieren sowie wettbewerbs- und zukunftsorientierte Vertriebsstrategien entwickeln und einsetzen.

Sie sind befähigt systematische Innovationsprozesse zu initiieren und ihre erworbenen vielfältigen Kompetenzen sowohl in der Produktion als auch in der Personalwirtschaft hinsichtlich ökonomischer, ökologischer und sozialer Dimensionen nachhaltig einbringen.

Die Absolventen können Forschungs- und Entwicklungsergebnisse sowie komplexe Sachverhalte schriftlich und mündlich in Anwendung modernster Arbeits- und Präsentationstechniken situationsabhängig darbieten. Dabei sind sie unter Anwendung der englischen Sprache auch in multinationalen Arbeitsbereichen einsetzbar.

Die Master-Absolventen des Studiengangs Industrial Management sind in der Lage Führungsaufgaben verantwortungsvoll, strukturiert und prozessbezogen wahrzunehmen und werden in typischen Führungssituationen sowie bei Vertragspartnern und Geschäftsbeziehungen mit Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick aufwarten.

An der Hochschule Aalen ist in jedem Studiengang die Befähigung zum zivilgesellschaftlichen Engagement im jeweiligen Curriculum verankert. Die Hochschule Aalen setzt mit der Einbindung des Studium Generale in den Studienverlauf die Anforderungen des Bologna Prozesses um. In der für das Studium Generale erstellten Richtlinie werden die Umsetzung sowie die Berücksichtigung der jeweiligen Tätigkeiten geregelt. Um die Studierenden für das Berufsleben vorzubereiten ist es unerlässlich, Soft-Skills im Studium zu integrieren. Für jedes Semester wird ein umfangreiches Angebot erstellt. Die Veranstaltungsformen zum Studium Generale sind sehr mannigfaltig und umfassen beispielsweise öffentliche Vorträge, Seminar, Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen oder ehrenamtliche Tätigkeiten in Gremien.

CHE Tabelle W

Top-Werte für Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Aalen

Die Bachelorstudienangebote der Wirtschaftswissenschaften überzeugen beim aktuellen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) mit exzellenten Ergebnissen in allen Bereichen und zählen damit deutschlandweit zur Spitzengruppe der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW)

Mit hervorragenden Ergebnissen punktete unter anderem das Wirtschaftsingenieurwesen. Der Fachbereich hatte sich unter anderem in den Kategorien Betreuung durch die Lehrenden, dem Lehrangebot im Allgemeinen sowie der Unterstützung im Studium einen Platz unter den besten fünf HAWs in Deutschland gesichert. Die Wirtschaftsingenieure erzielten dabei Top-Werte bei den Studierendenurteilen im sozialen Klima zwischen Studierenden und Lehrenden sowie beim Kontakt zur Berufspraxis. Sie können die detaillierten Ergebnisse des Centrums für Hochschulentwicklung  hier einsehen.


Weitere Informationen zum Master-Studiengang Industrial Management auf Studycheck.de:

Link: https://www.studycheck.de/studium/industriemanagement/htw-aalen-981