Die Gesundheitsbranche boomt! Die Entwicklungen im Wachstumsmarkt Gesundheit sind immens – der damit verbundene technologische Fortschritt ebenso. Der wachsende und sich zugleich weiter technisierende Gesundheitsmarkt benötigt hochqualifizierte und gut ausgebildete Expertinnen und Experten.

Der neue Studiengang Health Technology Management setzt genau dort an: Er vermittelt medizinische, naturwissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Fachkenntnisse. Denn das Technologiemanagement im Gesundheitswesen muss kontinuierlich reagieren und sich an neue Verbesserungen bei medizinischen Geräten anpassen. Schließlich sind beispielsweise auch Hörgeräte inzwischen Höchstleistungscomputer und ganz schön „smart“. Der Masterstudiengang Health Technology Management bietet über sein Angebot an Wahlmodulen die Möglichkeit, sich vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Augenoptik, Audiologie/Hörakustik, Digital Health Management, der Medizintechnik oder der Forschung anzueignen und richtet sich damit besonders an (medizin-)technisch interessierte Studierende.

Bei diesem Masterstudiengang handelt es sich um einen konsekutiven Teilzeit-Studiengang, der so konzipiert ist, dass Studierende neben dem Studium einer Teilzeit-Beschäftigung in einem Unternehmen oder einer Forschungseinrichtung nachgehen können. Der Teilzeit-Studiengang ist aber auch für diejenigen interessant, die einer Teilzeit-Beschäftigung an der Hochschule nachgehen wollen - sei es als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät oder auch als Projekt-Mitarbeiter in einem Drittmittelprojekt. Entsprechend finden die Vorlesungen in Form von Blockunterricht statt.

Vertiefte Kenntnisse können Sie über den Wahlbereich erlangen, z.B. in Optometrie, Audiologie und Hörakustik, Digital Health Management, Medizintechnik oder über ein Forschungsprojekt nach Absprache.