Veröffentlichungen

2020Schneller, besser, billiger: KI-Simulationen sparen Zulieferern viel Zeit und Material beim Einfahren von Maschinen

Den hohen Aufwand senkt das Projekt „SimKI“ durch einen neuartigen Ansatz: Es bildet die gesamte Bauteileerstellung über eine digitalisierte Wertschöpfungskette ab und trainiert das KI-Modell vor allem anhand von Simulationsdaten. So entsteht ein „digitaler Zwilling“ von der real in der Fabrikhalle stehenden Maschine und des Bauteils, welches zukünftig produziert werden soll.

Link
2020Support of Image-Based Quality Assessment in Discrete Production Scenarios through AI-Based Decision Support

S.Feldmann, G. Kempter, R. Esslinger, H. T. Tran, Support of Image-Based Quality Assessment in Discrete Production Scenarios through AI-Based Decision Support, 13th International Conference on Advancements in Computational Sciences, ICACTE, 2020, ISBN: 978-1-4503-7732-4, Link

2022Aalener Start-up Pflieger räumt mit selbstreinigendem Spülbecken ab

Beim Gründerpreis des Landes kommen die Aalener mit einem selbstreinigenden, Smart-Home-fähigen Spülbecken auf den vierten Platz.

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL und Sparkassenpräsident Peter Schneider haben Start-ups mit dem Gründerpreis Baden-Württemberg 2022 geehrt. „In einer Zeit der Transformation, wie wir sie erleben, ist unser Land mehr denn je auf innovative Gründungen angewiesen. Unsere Gründerinnen und Gründer tragen mit Gespür für Trends und Lösungen, mit ihrem Mut, ihrer Durchsetzungskraft und Kreativität erheblich zum Wohlstand und zur wirtschaftlichen Stärke Baden-Württembergs bei“, sagte Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der Preisübergabe. Das studentische Unternehmen „Pflieger Solutions UG“ aus Aalen erhielt den mit 2.000 Euro dotierten 4. Platz.


Link
2022Recursive quality optimization of a smart forming tool under the use of perception based hybrid datasets for training of a Deep Neural Network

Feldmann, M. Schmiedt, J. M. Schlosser, W. Rimkus, T. Stempfle, C. Rathmann, Journal of Discover Artificial Intelligence, DOI : 10.1007/s44163-022-00034-4.

2020Biomechanischer Pedelec-Prüfstand (BP-Prüfstand) zur besseren Verifizierung der Lebensdauer von Pedelec-Getrieben

S. Schwarzer, S. Feldmann, T. Körner, Aalener Kolloquium antriebstechnische Anwendungen, AKAA, 2020, ISBN 978-3-8440-7529-8

2020IQ-Control vermeidet Tonnen an entsorgten Rohprodukten

Hochschule Aalen schließt EU-gefördertes Forschungsprojekt erfolgreich ab. Im Bereich der Automobilproduktion werden mehrere Tausend Einzelkomponenten pro Tag produziert, die in das fertige Fahrzeug integriert werden. Bei jedem Bauteil wird deshalb genau protokolliert, zu welchem Zeitpunkt und auf welcher Maschine es produziert wurde. Da die Qualitätskontrolle eines Unternehmens Produktionsfehler erst zu spät erkennt, werden mehrere Tonnen von Rohprodukten entsorgt. Wissenschaftler der Hochschule Aalen untersuchen im Forschungsprojekt IQ-Control zusammen mit Industriepartnern, ob sich durch den Einsatz von intelligenten Sensoren, die Verschwendung durch fehlerhaft produzierte Rohteile vermeiden lässt. 

Link
2020NEUES EXIST-GRÜNDERSTIPENDIUM IM INNO-Z GESTARTET

Felix Pflieger und Lukas Cölsch von NEXTBASIN sind in das Innovationszentrum an der Hochschule Aalen eingezogen. Mit ihrer Idee eines selbstreinigenden Spülbeckens möchten sie den Alltag vieler Menschen nachhaltig erleichtern und neue Standards in hygienekritischen Bereichen schaffen.

Link
2020Wie Sensoren die Produktion sichern und Abfall vermeiden

Die Hochschule Aalen forscht mit dem Projekt IQ-Control, wie die Produktion von Komponenten und Rohteilen verbessert werden kann.

Fällt die Autobremse aus, stehen schnell Menschenleben auf dem Spiel. Gerade bei sicherheitskritischen Komponenten dürfen bei der Herstellung keine Qualitätsfehler auftreten. Im Bereich der Automobilproduktion werden mehrere Tausend Einzelkomponenten pro Tag produziert, die in das Auto integriert werden.

Bei jedem Bauteil wird genau protokolliert, zu welchem Zeitpunkt und auf welcher Maschine es produziert wurde. Da die Qualitätskontrolle eines Unternehmens Produktionsfehler erst zu spät erkennt, werden mehrere Tonnen von Rohprodukten entsorgt. Wissenschaftler der Hochschule Aalen untersuchen im Forschungsprojekt "IQ-Control" zusammen mit Industriepartnern, ob sich durch den Einsatz von intelligenten Sensoren die Verschwendung durch fehlerhafte Rohteile vermeiden lässt.

Link
2019Das Auto als fahrender Computer: Alles nur noch Software?

S. Feldmann, Fachbeitrag im BTV Magazin -Unternehmen Automotive - Mobilität heute, morgen und in Zukunft.

Link
2019Einzigartiger Prüfstand für e-Bikes

J. Wilzek, S. Feldmann, Fachbeitrag im Limes Magazin Aalen

2018Trends und Entwicklungen der Industrie 4.0 in Deutschland

Keynote von Prof. Sebastian Feldmann für eine Chinesische Delegation zum Thema Industrie 4.0 in Deutschland in Frankfurt.

Link
2017Entwicklung des seilgetriebenen, humanoiden Roboterprototyps HUMECH

Springer Vieweg, 2017, ISBN: 978-3-658-18790-3, DOI: 0.1007/978-3-658-18790-3

Link
2017Keynote - Chances and Risks for Smart Connected Automotive Applications in the Age of Industry 4.0

The 4th International Conference on Design Engineering and Science, RWTH-Aachen

Link
2017Low Cost Robotics eBook - IGUS GmbH

Der Wettbewerbsdruck auf Unternehmen, ihre Fertigungsprozesse zu optimieren und zu automatisieren, nimmt stetig zu. Zudem treiben Weiterentwicklungen und Innovationen die Robotik massiv voran. Dies führt dazu, dass der Einsatz von Low Cost Robotics inzwischen auch für mittelständische und kleine Unternehmen höchst wirtschaftlich ist. Erfahren Sie hier, wie auch Ihr Unternehmen kurzfristig mit Hilfe der breiten Einsatzmöglichkeiten und deutlichen Kostenvorteilen von Low Cost Robotics profitieren kann. 

Link
2017University Duisburg Launches NectOne for IoT Research - amazonaws.com

Industry 4.0 and smart, connected products are a reality that’s changing the way business intelligence systems are being used to identify and understand how data can be used to drive business value. As a result, manufacturing companies are going through strategic and organizational transformation in order to deliver next generation products with enhanced capabilities that utilize new data about product function, environment and use. This single concept offers a view into the value chain of a manufacturing company.

Link
2016Roboter in Echtzeit steuern - Rheinische Post

Kleine Drohnen, die schneller rechnen als ausgewachsene Computer, und Roboter, die flexibel per App dazulernen - was klingt wie ein Zukunftsszenario, ist bereits Wirklichkeit.

Link
2016University Duisburg Launches NectOne for IoT Research - IoTOne.com

In order for the IoT to become fully operationalized, system integration of devices and data with existing businesses systems and processes is vital. In reality, many manufacturing companies like NectOne® with individual systems often find it very difficult to build and use intelligent structures between their systems.

Link
2015Forscher entwickeln Schnittstelle für Anwendungen - DERWESTEN (Funke Medien NRW)

Kaum größer als eine Pralinenschachtel ist das Gehäuse, in der sich der Prototyp der Schnittstelle befindet, Schokoriegel-Größe hat sein verkleinertes Format. Die Chip-Technik, die sich darin verbirgt, erlaubt es, umfangreiche Rechenprozesse von Maschinen und Anlagen zu trennen und auf externe Server zu verlagern.

Link
2015Uni-Startup „NectOne“ Gewinner des adesso Mobile Solutions Award 2015 - RuhrGründer

Mit der Idee zu „E-MES“ (dem Extended Manufacturing Execution System) konnten sich zwei Absolventen der Universität Duisburg-Essen im Mobile Solutions Award 2015 durchsetzen und stehen als diesjährige Sieger fest.

Link
2014Advanced Re-Engineering Approach in Humanoid Robot Development

S. Feldmann, 2nd International Conference on Advances in Mechanical and Robotics Engineering, Schweiz, 2014, ISBN: 978-1-63248-031-6 doi: 10.15224/ 978-1-63248-031-6-143

Link
2014Simulation of a Cable-driven Actuation Concept for a Humanoid Robot Prototype

S. Feldmann, T. Bruckmann, S. Schramm, IEEE/ASME International Conference on Mechatronic and Embedded Systems and Applications (Mesa), Italien, 2014, ISBN: 978-1-4799-2772-2, doi: 10.1109/MESA.2014.6935588

Link
2014The summer internship at the University of Duisburg-Essen - TheHindu

A Indian student got the opportunity to travel to Germany, to the University of Duisburg-Essen for a three-month summer internship at an institute of higher learning or research institute in Germany. This Working Internships in Science and Engineering (WISE) scholarship is for Indian students pursuing undergraduate programmes in engineering, mathematics and natural sciences from select Indian universities.

Link
2013Bridging the uncanny valley - From 3D humanoid Characters to Virtual Tutors

W. Zysk, R. Filkov, S. Feldmann, The Second International Conference on E-Learning and E-Technologies in Education, ICEEE2013, Lodz University of Technology, 2013, S. 23-25, ISBN: 978-1-4673-5093-8

Link
2013Ropedriven Actuators at Human Robotics

S. Feldmann, C. T. Chan, T. Bruckmann: Mechatronics Symposium, Aachen, Germany, 2013, S. 1-6, ISBN 3-86130-958-0

Link
2012Automatisierte Generierung von realitätsgetreuen Umgebungsszenarien für Fahrsimulatoren

S. Feldmann, G. Hiesgen: Zukünftige Entwicklungen in der Mobilität, © Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden, 2012, S. 161-17, DOI 10.1007/978-3-8349-7117-3_1

Link

Feldmann sebastian web

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Feldmann

+49 (0)7361 576 2553
164