News

Tag der offenen Tür an der Hochschule AalenBesucherinnen und Besucher gingen auf Entdeckungsreise durch die Wissenschaft

Auf Entdeckungsreise: An der Hochschule Aalen konnte man beim Tag der offenen Tür in die Welt der Wissenschaft eintauchen. Foto: Hochschule Aalen | Pete Schlipf

Mo, 23. Mai 2022 Auf Entdeckungsreise durch die Wissenschaft gehen: Das konnten die Besucherinnen und Besucher am Samstag, 21. Mai 2022, an der Hochschule Aalen. Am Tag der offenen Tür auf dem Campus Beethovenstraße sowie in den neuen Forschungsgebäuden ZiMATE und ZTN war für alle etwas geboten: Ob eine Probefahrt auf dem selbst entwickelten Tandem-E-Liegerad der Hochschule, beim Bau einer eigenen Batterie, dem Basteln eines Smartphone-Hologramms oder beim Speeddating mit den Studiengängen zur richtigen Studienwahl – es gab zahlreiche Mitmachaktionen, spannende Vorträge und interessante Ausstellungen.

Frauen und Elektrotechnik passt nicht? Passt doch!Prof. Martina Hofmann ist dabe,i bei der Podiumsdiskussion des VDE zum Thema "Frauen in der Elektrotechnik"

Do, 07. April 2022, 11:30 Uhr

Frauen und Elektrotechnik sind häufig zwei Dinge, die auf Anhieb nicht in Verbindung gebracht werden.
Das dies jedoch ein veraltetes Bild ist, welche Chancen der Bereich für Frauen bietet, welche beruflichen Möglichkeiten es gibt und vieles mehr erfahren Sie in der Podiumsdiskussion des VDE zum Thema "Frauen in der Elektrotechnik".

Unsere Professorin Martina Hofmann, die den Lehrstuhl für Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen leitet und gleichzeitig Vorsitzende des VDE Auschusses "Studium, Beruf und Gesellschaft" ist, rief die Diskussion ins Leben. Gemeinsam mit Isabelle Günther (Influencerin zur Nachhaltigkeit), Aya Krkoutli (Mitgründerin Fridays for Future Ostalbkreis) und Kerstin Wetjen (VDE Young Net) beschäftigte sie sich in der Diskussion mit verschiedenen Fragestellungen, die der VDE nun in Form einer Video-Reihe veröffentlichte: 

Den Funken überspringen lassenAls neuer Prorektor der Hochschule Aalen setzt sich Prof. Dr. Marcus Liebschner für eine vielfältige Lehre ein

Was bedeutet gute Lehre und wie kann man sie von der Theorie in die Praxis umsetzen? Damit beschäftigt sich Prof. Dr. Marcus Liebschner nicht nur tagtäglich als Elektrotechnik-Professor an der Hochschule Aalen, sondern seit kurzem auch als neuer Prorektor für Lehre. Foto: Sandro Brezger

Di, 08. März 2022 Feuerzeugbenzin und die Auspuffteile vom VW Käfer – das Experiment aus dem Physikunterricht zu Hause nachzustellen, war dann doch keine so gute Idee. Vor allem, wenn die Experimente aus dem Ruder liefen und die Funken flogen. „Da brannte einem schon mal der Kittel“, erinnert sich Prof. Dr. Marcus Liebschner und fügt lachend hinzu: „Der Funke aus Physik ist sozusagen im wahrsten Sinne des Wortes auf mich übergesprungen. Wie es unser Lehrer geschafft hat, scheinbar trockenen Stoff anschaulich zu vermitteln, das war einfach klasse.“ Was gute Lehre bedeutet und wie man sie von der Theorie in die Praxis umsetzt – gerade auch in Zeiten von Corona – damit beschäftigt sich Liebschner nicht nur tagtäglich als Elektrotechnik-Professor an der Hochschule Aalen, sondern seit kurzem auch als neuer Prorektor für Lehre.

Mehr Fokus auf Machine LearningHochschule forscht an Methoden der Künstlichen Intelligenz für die Anwendung in der Industrie

Prof. Dr. Marcus Liebschner und Moritz Benninger (rechts) machen die Potenziale von Machine Learning in verschiedenen Bereichen nutzbar. Foto: © Hochschule Aalen | Dr. Valentin Nagengast

Mi, 09. Februar 2022 Vorhandene Ressourcen nutzen und zukunftsfähig machen – das ist die Idee hinter einer Reihe von Forschungsvorhaben, welche Prof. Dr. Marcus Liebschner, Prorektor der Hochschule Aalen, verfolgt. Begonnen hat alles vor mehr als einem Jahrzehnt mit Online-Monitoring Systemen, heute liegt sein Fokus auf Künstlicher Intelligenz (KI). Seine Projekte sind inhaltlich verknüpft. Was sie vereint: die Nutzung der größtmöglichen Potenziale Künstlicher Intelligenz. Hier liegt Professors Liebschners Fokus auf dem Machine Learning, das in verschiedenen Bereichen und an bereits vorhandenen Anlagen und Maschinen angewendet werden kann.

Prof. Dr. Ulrich Klauck wird neuer Dekan der Fakultät Elektronik und Informatik

Das Ende des Jahres 2021 brachte für die Hochschule Aalen nicht nur einen Start ins neue Jahr mit sich, sondern auch viele interne Veränderungen. Mit der Wahl des neuen Rektoratsteams rund um Prof. Dr. Harald Riegel gab es zudem einen Umschwung in der Fakultät Elektronik und Informatik. Prof. Dr. Marcus Liebschner, der über drei Jahren als Dekan der Fakultät Elektronik und Informatik tätig war, ist seit Beginn des Jahres als neu gewählter Prorektor Teil des Rektorates. Sein Amt übernahm Anfang Januar Prof. Dr. Ulrich Klauck, der sich mit seiner langjährigen Erfahrungen den kommenden Herausforderungen stellen will.