Fakultät Elektronik und Informatik

News

Ein Berufsleben im Zeichen der Informatik und KI Prof. Dr. Roland Dietrich der Hochschule Aalen feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Thumb rektor prof. dr. gerhard schneider gratulierte prof. dr. roland dietrich  vorne  zum dienstjubil um. foto hochschule aalen   andrea seiler

Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider gratulierte Prof. Dr. Roland Dietrich (vorne) zum Dienstjubiläum. Foto: Hochschule Aalen/Andrea Seiler

Mi, 01. Juli 2020 Erster Informatiker an der Hochschule Aalen, Gründungsdekan des Studiengangs Informatik und Mitgründer des Studiengangs Data Science – Prof. Dr. Roland Dietrich feiert sein 40-jähriges Dienstjubiläum. Als Professor für „Maschinennahes Programmieren, Höhere Programmiersprachen, Methodischer Programmentwurf“ im Fachbereich Elektronik startete Dietrich an der Hochschule Aalen. Bereits früh beschäftigte er sich auch mit Fragestellungen zur Künstlichen Intelligenz (KI).

Der neue Effizienzmoderator der KEFF Ostwürttemberg hat seine Tätigkeit aufgenommenHochschule Aalen erhält Förderung für weitere drei Jahre

Thumb 20200610 jensfellmeth neuerkeffmoderator fotopiaheusel

Jens Fellmeth berät als neuer Effizienzmoderator der KEFF-Ostwürttemberg künftig Unternehmen der Region dabei, die Energieeffizienz zu steigern.

Mi, 10. Juni 2020 Rund 90 Prozent der CO2-Emissionen sollen in Baden-Württemberg laut Landesregierung bis 2050 eingespart werden. Die „Kompetenzstelle Netzwerk Energieeffizienz (KEFF) Ostwürttemberg“ an der Hochschule Aalen unterstützt Unternehmen dabei, dieses Ziel zu erreichen. Damit leisten der neue KEFF-Effizienzmoderator Jens Fellmeth und sein Team einen wichtigen Beitrag zur Energiewende.

Eine App gegen die Verbreitung von CoronaDrei Studenten der Hochschule Aalen entwickeln digitale Schutzmaßnahme

Thumb 200402 helpy app hochschuleaalen fotoalikarami

Emil Hopf, Ali Karami und Christian Miller haben in nur einer Woche die App programmiert.

Do, 02. April 2020 In Zeiten der Corona-Pandemie ist es besonders wichtig, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Drei Studenten der Hochschule Aalen haben daher eine App entwickelt, die die Kontaktpersonen eines Erkrankten alarmiert. So wissen diese, dass sie infiziert sein könnten und können entsprechende Maßnahmen ergreifen. Die Idee kam dem Studenten-Team, als ein Seminar vorzeitig wegen des Virus abgebrochen werden musste.
Thumb digi 20200307

Winfried Tobias vom Theater Aalen, Benjamin Engel, Lukas Schneider und Prof. Carsten Lecon von der Hochschule Aalen organisierten einen Workshop auf der Digi-Konferenz in Frankfurt

Informatiker der Hochschule Aalen und das Theater Aalen haben im Rahmen der von der Bundeszentrale für politische Bildung organisierten Digi-Konferenz in Frankfurt am Main einen gemeinsamen Workshop organisiert und durchgeführt.

Von Algorithmen und HeiratsproblemenForscher der Hochschule Aalen gelingt Lösung eines berühmten Zuordnungsproblems der theoretischen Informatik

Thumb thierauf

Prof. Dr. Thomas Thierauf ist es gelungen, eine Lösung für das sogenannte „Heiratsproblem“ zu finden.

Di, 10. Dezember 2019 Zehn Frauen, zehn Männer auf der Suche nach der idealen Partnerschaft. Gibt es ein Verfahren, mit der sich immer eine passende Konstellation findet, so dass alle glücklich sind? Das „Heiratsproblem“ ist ein Zuordnungsproblem aus der Mathematik und Informatik, das Wissenschaftler seit mehr als 100 Jahren beschäftigt. Bisher wurde sozusagen mit „Kommissar Zufall“ gearbeitet, doch jetzt ist es Prof. Dr. Thomas Thierauf von der Hochschule Aalen und seinen Kollegen Stephen Fenner und Rohit Gurjar gelungen, eine effiziente Lösung des Problems ohne Zufall zu finden. Ihr Paper hat in der Fachwelt viel Aufsehen erregt und wurde jetzt in der renommierten amerikanischen Fachzeitschrift Communication of the Association for Computing Machinery (CACM) publiziert.