WiWi Alumni

Image 678  dsc8829

Liebe Alumni,

wir begrüßen Sie herzlich auf den Alumni-Webseiten der Fakultät Wirtschaftswissenschaften!

Sie alle verbindet ein gemeinsamer Abschnitt in Ihrem persönlichen Werdegang – ein erstklassiges Studium an der forschungsstärksten Hochschule Baden-Württembergs mit ausgezeichnet gerankten betriebswirtschaftlichen Studienangeboten. Darauf können Sie stolz sein!

Für die meisten von Ihnen bleibt diese Zeit nachhaltig in Erinnerung. Unvergesslich für Sie werden dabei gemeinsame Lernstunden oder auch persönliche Begegnungen und Freundschaften, spannende Diskussionen und neue Erkenntnisse sowie gesellige Exkursionen gewesen sein.

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben und Sie in Ihrem beruflichen Werdegang unterstützen. Wir freuen uns daher Ihnen an dieser Stelle weitere Informationen und Services anbieten zu können. Nutzen und pflegen Sie dieses Netzwerk - wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben und Sie in Ihrem beruflichen Werdegang unterstützen.

Gestalten Sie mit uns Ihre Alumni-Community aktiv mit!

News

Als Projektmanager international durchstartenZweiter englischsprachiger blended-learning Zertifikatskurs „International Project Management“ an der Hochschule Aalen

Thumb titelbild modul intern project management

Nanodegree in International Project Management

Di, 25. September 2018 Im November 2018 startet der nächste Masterzertifikatskurs an der Hochschule Aalen. Das Modul „International Project Management“ richtet sich an internationale Fach- und Führungskräfte und bietet einen Einblick in klassische und agile Methoden des Projektmanagements.

Hochschulstudium mit DoppelabschlussDoppelabschluss mit französischer Elitehochschule ab Wintersemester an der Hochschule Aalen möglich

Mo, 09. Juli 2018 Die Hochschule Aalen bietet für Studierende des Studienbereichs Internationale Betriebswirtschaft ab kommenden Wintersemester einen Doppelabschluss in Frankreich mit der École Supérieure de Commerce (ESC) in Clermont-Ferrand an.

Wirtschaftsweiser zu Gast auf dem CampusBei der Konferenz zu Ehren von Wolfgang Stützel plädiert Peter Bofinger für ein stärkeres Europa. MIM-Absolventin erhält den Stützel-Gedenkpreis.

Thumb img 1521
Do, 05. Juli 2018 Der Protektionismus von US-Präsident Donald Trump macht das problematische China zur dominanten Macht der Weltwirtschaft, die nötige Antwort darauf ist stärkere Zusammenarbeit in Europa, und Deutschland riskiert mit seinem Festhalten an Schuldenabbau und „schwarzer Null“ seine Zukunft: Dies waren einige der Thesen, die der Wirtschaftsweise Prof. Dr. Peter Bofinger als Hauptredner beim Stützel-Symposium an der Hochschule Aalen vertreten hat. Erstmals wurde bei der Veranstaltung ein Wolfgang-Stützel-Gedenkpreis für herausrangende Abschlussarbeiten verliehen.