Studiengang im Überblick

AbschlussgradBachelor of Engineering
Semesteranzahl7
Erreichbare Leistungspunkte (ECTS)210
BewerbungstermineSommersemester: Anfang November - 15. Januar
Wintersemester: Anfang Mai - 31. Juli
Akkreditierung

Ja

Akkreditierungsurkunde
postgraduales StudienangebotNein
berufsbegleitendNein
konsekutives StudienangebotNein
Freie Studienplätze (über Losverfahren) verfügbarNein
Vorpraktikum benötigtNein
StudiengebührenDer Semesterbeitrag von insgesamt 149 € setzt sich zusammen aus Verwaltungskostenbeitrag in Höhe von 70 €, Beitrag für das Studierendenwerk Ulm in Höhe von 67 € und Beitrag für die Verfasste Studierendenschaft in Höhe von 12 €. Gegebenenfalls werden für international Studierende oder Zweitstudienbewerber zusätzliche Studiengebühren fällig, siehe auch www.hs-aalen.de/gebuehren.
Studiengangsflyer

Die Elektrotechnik ist eine Ingenieurswissenschaft, die sich mit allem auseinandersetzt, bei dem elektrische Energie eine Rolle spielt. Dadurch begegnet sie einem inzwischen überall im Alltag, vom Smartphone bis zum Auto.
Doch noch häufiger finden sich elektrische Elemente in der Industrie. Von der Produktion bis hin zum Steuern, Messen, Automatisieren und Regeln Abläufen sowie Dienstleistungen, ist sie allseits präsent. Dabei werden nicht nur Geräte entwickelt, sondern auch Software-Applikationen für Produktionsanlagen, Informations-, Kommunikations- und Kontrollsysteme oder neue Technologien.

Der Bachelorstudiengang Elektrotechnik zielt darauf ab, Sie optimal für das Berufsleben auszubilden. Nicht nur die dafür benötigten Fachkenntnisse werden hier vermittelt, sondern auch soziale Kompetenzen, die für die künftige Zusammenarbeit im Unternehmen relevant sind. Dabei profitieren Sie von er Nähe zu den Professoren, kleinen Semestergrößen und vielen praktischen Erfahrungen. Ihre individuellen Interessen können Sie mit diesem Studiengang optimal verfolgen. Neben vielen Wahlmöglichkeiten sind es vor allem die angebotenen Vertiefungsrichtungen, die Ihnen die Chance bieten tiefer in den Bereich einzutauchen, der Ihr Interesse weckt. Die Vertiefungsrichtungen werden nach dem 3. Semester und somit dem Abschluss des Grundstudiums gewählt. Dabei stehen Ihnen folgenden Vertiefungsmöglichkeiten zur Auswahl:

Elektrotechnik

Die Vertiefung der Elektrotechnik ist optimal geeignet für alle Studierenden, die weiterhin einen Überblick über die große Bandbreite der Elektrotechnik haben oder sich auch noch nicht final festlegen möchten. Sie zeichnet sich durch Wahlmöglichkeiten und die breite Ausbildung im gesamten Gebiet der Elektrotechnik aus, von den elektrischen Antrieben und Energiesystemen bis zu Hard- und Software Implementierungen sowie der Vernetzung von Komponenten.

Energiesysteme

Energiesysteme sind für uns oft unsichtbar, aber sie sorgen dafür, dass wir zu jeder Zeit an fast jeden Ort das Licht einschalten können und dass wir im Winter in einem warmen Zimmer sitzen. In der Vertiefung "Energiesysteme" stehen die Zusammenhänge und Wirkungsprinzipien von Energiesystemen im Fokus. Das beginnt bei der Wandlung und Verteilung von elektrischer Energie, beleuchtet verschiedene Energieformen, und mündet in die Themen Energieeffizienz, industrielle Energieversorgung, Energiespeicherung und Energiewirtschaft.

Industrieelektronik

Unter dem Begriff Industrieelektronik versteht man ein Teilgebiet der Elektronik bzw. der Elektrotechnik, das sich insbesondere mit der Automatisierung und der Energieversorgung industrieller Prozesse und Anlagen sowie der elektrischen Antriebstechnik beschäftigt. Hierfür sind fundierte Kenntnisse in den Gebieten Sensorik, analoge und digitale Signalverarbeitung, Regelungstechnik und Aktorik erforderlich. Weitere Teilgebiete sind die Mikrorechnertechnik und deren hardwarenahe Programmierung. Die Anwendungsgebiete der Industrieelektronik liegen in der Grundstoffindustrie und in der verarbeitenden Industrie, der Fertigungs- und Verfahrenstechnik sowie der Energieerzeugung und -verteilung. 


Medien- und Informationstechnik

Kennzeichnend für die Medien- und Informationstechnik ist das Zusammenwachsen früher getrennter Bereiche wie Unterhaltungselektronik, Computertechnik und Kommunikationsnetze (z. B. beim Smart-TV). An diesen hochinnovativen Themen orientiert sich unser Lehrangebot: Hier wird man u. a. wegen des hohen Softwareanteils informationstechnischer Systeme als professioneller Programmierer ausgebildet. Im Fach Internet-Technologien lernen Sie Methoden zur Übertragung von Informationen (z. B. E-Mails) über große Entfernungen kennen. Auch die Audio- und Videotechnik wird ausführlich behandelt.

Die ersten drei Semester sind für alle Studierenden der Elektrotechnik gleich. Es werden Kenntnisse in Mathematik, Physik, Elektronik, Elektrotechnik und Informatik erlangt. In allen Fachgebieten vermitteln die Professoren und Dozenten systemische Methoden, um elektrotechnische Probleme zu lösen und so ein Fundament für ein lebenslanges Lernen zu schaffen. Soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Internationalisierung, Präsentationstechniken und Kommunikationsfähigkeit spielen darüber hinaus eine wichtige Rolle.

Nach dem Grundstudium steht im 4. Semester die Entscheidung für eine Vertiefungsrichtung an. Einen Überblick über die Vertiefungsrichtungen finden Sie hier. Die jeweiligen Studieninhalte finden Sie nachfolgend.

In insgesamt sieben Semestern können Sie den Studiengang Elektrotechnik abschließen. Innerhalb dieser Zeit sammeln Sie bereits erste praktische Erfahrungen, denn das integrierte Praxissemester (5. Semester) bietet optimale Möglichkeiten, die Kenntnisse in der Praxis zu vertiefen. Auch in verschiedenen Projekten erhalten sie viele Einblicke in die Arbeitspraxis.

Bei einem Elektrotechnikstudium spielt die Mathematik eine große Rolle. Die Vorkurse des Grundlagenzentrums bieten dafür die optimale Vorbereitung (sind aber kein muss) und helfen das mathematische Wissen nochmals aufzufrischen. Mehr dazu finden Sie hier: Grundlagenzentrum.

Neben dem Interesse an der Mathematik benötigen Sie aus formaler Sicht eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife) oder einen Berufsabschluss (hier gelten besondere Voraussetzungen bitte bei der Studentischen Abteilung erkundigen). Ein Vorpraktikum wird für das Elektrotechnikstudium nicht benötigt.

Weitere Eigenschaften, die im Elektrotechnikstudium von Vorteil sind:

  • Sie sind total neugierig und haben immer den Wunsch, Zusammenhänge und Hintergründe zu begreifen.
  • Zudem haben Sie eine große Experimentierlust und probieren gerne Dinge aus. 
  • Sie begeistern sich für Hobby-Projekte und Tüfteleien aller Art.
  • Sie haben ein gutes technisches und logisches Verständnis. 
  • Sie haben ein großes technisches Interesse und kennen sich gut mit unterschiedlichen Prozessen aus.
  • Auch die IT gehört zu Ihren Interessen.
  • Sie haben handwerkliches Geschick und scheuen sich nicht davor, selbst Hand anzulegen sowie in der Werkstatt Zeit zu verbringen.
  • Sie sind kommunikativ und arbeiten gerne im Team. Denn der Austausch mit Kollegen, Kunden und Partnern gehört zu den wichtigsten Aspekten,
    wenn es um die Entstehung eines elektrischen Geräts oder Systems geht.
  • Sie haben darüber hinaus immer Spaß am selbstständigen Erarbeiten von Prozessen.

Sie haben bereits einen Techniker im Bereich Elektrotechnik?

Dann könnte unser Studienangebot Elektrotechnik kompakt durch Anrechnung (EkA) für Sie interessant sein.

Als Absolvent/in der Elektrotechnik kann man nahezu in jeder Branche Fuß fassen. Besonders gefragt sind Elektrotechnik Absolventen bei:

  • Elektronik- und Hardware-Unternehmen
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • Automobil- und Fahrzeugbau
  • Energieversorgern
  • ...

Dabei sind die Aufgaben als Elektroingenieur/in sehr vielfältig. Aufgabenbereiche sind hier beispielsweise die Produktion, Inbetriebnahme oder Entwicklung von Maschinen, Anlagen oder Bauteilen. Aber auch im Software Engineering für spezifische Software-Applikationen können die Aufgaben liegen, ebenso im Marketing und Vertrieb. Darüber hinaus bietet sich für Absolventen auch der Forschungsbereich mit der Entwicklung neuer Technologien an. Die beste Grundlage bietet hier unser Forschungsmaster Advanced Systems Design, welchen Sie direkt an den Bachelor der Elektrotechnik anschließen können.

Sie möchten etwas weniger Forschen, aber dennoch einen Master machen? Dann ist vielleicht der Bereich Informatik das Richtige für Sie. Entdecken Sie unseren Master Informatik oder den Master Machine Learning and Data Analytics und bilden Sie sich weiter.