news and press

Mit der Maus auf den Spuren der Energie von Morgen„Türen auf mit der Maus“ an der Hochschule Aalen voller Erfolg

„Forschen für die Zukunft“: Jungforscher erkundeten bei der Aktion „Türen auf mit der Maus“ die neuen Forschungsgebäude der Hochschule Aalen. Foto: © Hochschule Aalen | Kevin Pham

Mo, 04. October 2021 Am 03. Oktober 2021 war es so weit: im Rahmen der bundesweiten Aktion „Türen auf mit der Maus“ öffneten die Hochschule Aalen und das explorhino ihre Türen für zwanzig Kinder. Unter dem Motto „Forschen für die Zukunft“ erkundeten die Kinder zunächst die neuen Forschungsgebäude der Hochschule, bevor es in das Experimentemuseum explorhino ging. Hier konnten die Kinder ihre Kreativität beim Bau der Stadt der Zukunft ausleben.

Gewinner von Jugend forscht im explorhino ausgezeichnetPreisträger des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg gekürt

Landrat Dr. Joachim Bläse, Dr. Michael Totzeck von ZEISS, Aalens Oberbürgermeister Thilo Rentschler, Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen (oben von links), Katja Albrecht vom explorhino, Dr. Erika Lahnsteiner, Leiterin des Schülerforschungszentrums, Petra Müller, Patenbeauftragte von ZEISS für Jugend forscht, Dr. Susanne Garreis, Patenbeauftragte der Hochschule Aalen für Jugend forscht und Wettbewerbsleiterin Sonja Fick, Lehrerin am Ernst Abbe Gymnasium (unten von links) bei der Preisverleihung im explorhino.

Su, 28. February 2021 Die Siegerinnen und Sieger stehen fest: Im großen Finale des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg von Jugend forscht an der Hochschule Aalen wurden die besten Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher ausgezeichnet. Die feierliche Preisverleihung fand nach zwei spannenden Tagen mit vielen innovativen Ideen im explorhino statt und wurde per Livestream übertragen. Die Gewinnerinnen und Gewinner haben sich für den Landeswettbewerb vom 22. bis 24. März in Heilbronn qualifiziert.

Researchers Meet a Freshly Picked Nobel Prize WinnerCo-Workers at the Institute for Materials Research Congratulate Stanley Whittingham in Ulm

Dr. Veit Steinbauer, Dr. Stefan Kreißl, Professor Dr. Volker Knoblauch and Jens Sandherr (from left) congratulate the winner of the Nobel Prize for Chemistry Stanley Whittingham on Wednesday

Th, 10. October 2019 Researchers at the Institute for Materials Research in Aalen (IMFAA) on Wednesday were allowed to witness a substantial moment for Battery Research. At the conference „Advanced Lithium Batteries for Automobile Applications“ in Ulm, it was announced that the Nobel Prize for Chemistry went to Stanley Whittingham, who, in the morning, had held the plenary session and still found himself in the plenum at the moment. So, Dr. Veit Steinbauer, Dr. Stefan Kreißl, Jens Sandherr and Professor Dr. Volker Knoblauch from the IMFAA could deliver their best wishes directly and personally to the Nobel Prize winner.

Kreissl stefan web

Dr. Stefan Kreißl

+49 7361 576-1645
F ZTN
Office hours
Upon request