Aalener Kolloquium Antriebstechnische Anwendungen (AKAA) findet nicht stattTagung wird voraussichtlich auf Herbst verschoben

Image 678 200312 akaa2020 print

Das geplante Kolloquium fällt wegen der aktuellen Lage zum Coronavirus aus.

Fr, 13. March 2020

Das Institut für Antriebstechnik Aalen hat sich entschlossen, das ursprünglich für Freitag, 26. März 2020, geplante Aalener Kolloquium Antriebstechnische Anwendungen (AKAA) angesichts der aktuellen Lage zu verschieben. Gemäß den Empfehlungen des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst sowie des Landrats des Ostalbkreises hat es gegenwärtig oberste Priorität, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen oder zumindest so weit als möglich zu verlangsamen. Auch Rückmeldungen von Referenten und Industriepartnern lassen diesen Schritt alternativlos erscheinen.

Die Tagung wird daher auf einen noch festzulegenden Termin, voraussichtlich im Herbst (Oktober/November) 2020, verschoben. Sobald sich die weitere Entwicklung absehen lässt, werden wir so bald als möglich über den Termin informieren.