News

Vorlesen

Zu Hause laden hat oberste PrioritätAusgewählte Ergebnisse der repräsentativen Markstudien „FUTURE MOBILITY“

Mo, 08. April 2013

Zu Hause laden hat oberste Priorität 

Ausgewählte Ergebnisse der repräsentativen Markstudien „FUTURE MOBILITY“

Die repräsentativen empirischen Studien FUTURE MOBILITY von bozem | consulting associates | munich und  der Hochschule Aalen zeigen unter anderem, dass die Mehrheit der Pkw-Nutzer (58,1 %) ihr Elektrofahrzeug im Autohaus und den Strom zum Aufladen vom Energieunternehmen beziehen würde. Immerhin würde über ein Drittel der Befragten (37,7 %) das E-Fahrzeug und den Strom im Autohaus kaufen. Nur 3,4 % der Pkw-Nutzer würden hingegen E-Fahrzeug und Strom für ein Elektrofahrzeug bei einem Energieunternehmen erwerben wollen.

Beim Laden gibt es eine eindeutige Aussage: Für praktisch alle Befragten (98%) hat das Laden zu Hause absolute Priorität. 79,4 % der Befragten wäre das Schnellladen an der Tankstelle wichtig, 76,8 % das Laden am Arbeitsplatz, 75,5 % das Laden in öffentlichen Parkhäusern oder an öffentlichen Parkplätzen und 68 % an speziellen Ladeplätzen entlang von Straßen.


Download / Link