Bulletin Board

18.01.2021 – react.js Kurs von Tim Weise: Rückmeldung bis 22.01.2021

E und IN-Studierende ab dem 3. Semester


Sehr geehrte Studierende,


Tim Weise, im Informatik-Master an der HS Aalen, bietet an folgenden Terminen jeweils von 17-19 Uhr via Zoom einen react.js-Kurs an:


-Dienstag, 26.01.2021 und

-Mittwoch, 27.01.2021


Es gibt jeweils ca. 10-15 Plätze (first come-first serve). Die Anmeldungsbestätigung bekommt ihr dann Ende dieser Woche/nächsten Montag mit dem Zoom-Link.


Bitte meldet euch bei mir mit eurem Wunschtermin für einen der Kurse bis zum 22.01.2021 an:

tamara.wanner@hs-aalen.de


Es gibt kein Workload für das Studium Generale. Die Teilnahme ist freiwillig.


Viele Grüße


Tamara Wanner

News

Hochschule Aalen zählt deutschlandweit zu den beliebtesten Hochschulen Größtes Bewertungsportal StudyCheck veröffentlicht neues Ranking

Thumb top hochschule 3x
Mo, 02. March 2020 Von Studierenden empfohlen: Die Hochschule Aalen gehört zu den „Top Hochschulen 2020“ von rund 500 auf StudyCheck.de gelisteten Hochschulen und Universitäten. Das ergab jetzt eine Auswertung des größten Studienbewertungsportal in Deutschland. Mit einer Weiterempfehlungsquote von 93 Prozent und 4 von 5 Sternen landete die Hochschule Aalen auf Platz sechs. Damit zählt sie bundesweit zu den beliebtesten Hochschulen und darf sich über den begehrten StudyCheck-Award 2020 freuen.
We, 27. November 2019 Das Paper „ A Deterministic Parallel Algorithm for Bipartite Perfect Matching“ von Steve Fenner, Rohit Gurjar, Thomas Thierauf ist in den Communications of the ACM in der Rubrik Research Highlights erschienen. Die Rubrik CACM Research Highlights widmet sich den wichtigsten aktuellen Forschungsergebnissen, die in der Informatik veröffentlicht wurden. Die Beiträge in diesem Abschnitt werden zunächst von einem Redaktionskomitee oder einem Auswahlkomitee der ACM SIG nominiert und dann durch Abstimmung mit der CACM-RH-Redaktion ausgewählt. Eine Veröffentlichung in dieser Rubrik bietet eine unübertroffene Sichtbarkeit und gilt als bedeutende Auszeichnung.

Ein zweites Leben für gebrauchte Batterien aus ElektroautosLand Baden-Württemberg fördert Forschungsprojekt der Hochschule Aalen

Thumb 190924 foerderuebergabeselig fotochristophsinnecker ministeriumumweltklimaenergiewirtschaft

Prof. Dr. Martina Hofmann (Mitte), die Leiterin des Labors für Erneuerbare Energien an der Hochschule Aalen, freut sich über die Landesförderung des Forschungsprojekts „SeLiG – Second Life Speicher in Smart Grids“.

Tu, 24. September 2019 Das Land Baden-Württemberg unterstützt weitere Demonstrationsvorhaben zu Smart Grids, so genannte intelligente Stromnetze. Darunter ist auch „SeLiG – Second Life Speicher in Smart Grids“, ein gemeinsames Projekt der Hochschule Aalen, der Hochschule Reutlingen und den Stadtwerken Aalen. Ziel ist es, die Weiterverwendung von gebrauchten Batterien aus Elektroautos zu erforschen. Jetzt wurde in Stuttgart der Förderbescheid in Höhe von rund 190.000 Euro an Prof. Dr. Martina Hofmann überreicht. Die Studiendekanin im Studienangebot Elektrotechnik leitet des Labor für Erneuerbare Energien am Stiftungslehrstuhl für Erneuerbare Energien der Hochschule Aalen.

Appointments

subscribe to news rss
subscribe to appointments rss
subscribe to bulletin board rss