News und Presse

Studiengang Allgemeiner Maschinenbau wird digitalerHochschule Aalen stärkt damit das Wissensprofil ihrer Studierenden

Thumb 190417 allgemeiner maschinenbau baut digitalisierung aus fotorainer pfisterer grafikfreepik

Der Studiengang Allgemeiner Maschinenbau bereitet seine Studierenden auf die Industrie 4.0 vor.

Mi, 17. April 2019 Die Digitalisierung ist ein wesentlicher Treiber für den Ausbau der Studienangebote der Hochschule Aalen. Auch im Studiengang Allgemeiner Maschinenbau zieht sich jetzt die Digitalisierung vom ersten bis zum letzten Semester wie ein roter Faden durch das Studium. Somit bringen die Jungingenieure verschiedene Fähigkeiten zur Umsetzung von Ideen für die Industrie 4.0 bereits beim Berufseinstieg mit.

Studierende erleben Schweißroboter im EinsatzAllgemeiner Maschinenbau setzt im Studium auf Digitalisierung

Thumb 20182211 m schweisslabor2

Die Studierenden des Allgemeinen Maschinenbaus beobachten den Schweißroboter.

Mi, 05. Dezember 2018 Im Bachelorstudiengang Allgemeiner Maschinenbau werden zu fast allen Vorlesungen Fachlabore angeboten, in denen die Studierenden Aufgaben erhalten und Versuche durchführen. In diesem Wintersemester wurde das Fachlabor Schweißen des zweiten Semesters bei der Pawlowski Industriebedarf und Schweißtechnik GmbH in Heidenheim-Oggenhausen durchgeführt. Dort konnten die Studierenden Schweißroboter im Einsatz beobachten.

Großer Andrang beim Kolloquium antriebstechnische Anwendungen 2018Spannende Vorträge und Exponate lockten 300 Besucher an die Hochschule

Thumb hochschule aalen akaa fotografgabykeil

Freuen sich bereits auf das AKAA 2020: Die Initiatoren (v.l.n.r.) Prof. Dr. Tillmann Körner, Prof. Dr. Heinrich Steinhart, Prof. Dr. Markus Kley, Prof. Dr. Moritz Gretzschel und Prof. Dr. Matthias Haag.

Fr, 13. April 2018 „Das diesjährige Kolloquium für antriebstechnische Anwendungen war mit über 300 Besuchern ein sehr großer Erfolg. Neben interessanten Fachvorträgen fanden viele konkrete Gespräche über zukünftige gemeinsame Forschungsprojekte zwischen Hochschule und Industrie im Bereich der Antriebstechnik statt“, freute sich Prof. Dr. Markus Kley, einer der Initiatoren des Kolloquiums. Die vom Institut für Antriebstechnik mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg (WiRO) ausgerichtete Tagung fand bereits zum dritten Mal an der Hochschule Aalen statt.

Großer Andrang beim Kolloquium antriebstechnische Anwendungen 2018Spannende Vorträge zum Thema Antriebstechnik locken 300 Besucher in die Aula der Hochschule Aalen.

Thumb img 2499

Zur Begleitausstellung gehörte auch ein Elektro-Löschfahrzeug der Feuerwehr.

Di, 10. April 2018 „Das diesjährige Kolloquium war mit über 300 Besuchern ein sehr großer Erfolg. Neben sehr interessanten Fachvorträgen fanden viele konkrete Gespräche über zukünftige gemeinsame Forschungsprojekte zwischen Hochschule und Industrie im Bereich der Antriebstechnik statt“, freute sich Prof. Dr. Markus Kley, einer der Initiatoren des Kolloquiums für antriebstechnische Anwendungen (AKAA 2018). Die vom Institut für Antriebstechnik mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg ausgerichtete Tagung fand bereits zum dritten Mal an der Hochschule Aalen statt.

Spannende Vorträge zum Thema Antriebstechnik! Institut für Antriebstechnik lädt zum Aalener Kolloquium antriebstechnische Anwendungen ein

Thumb akaa2018 print
Do, 01. März 2018 Fachleute aus Praxis und Wissenschaft, von Bosch, Voith Turbo und Kessler, um nur einige zu nennen, präsentieren ihre Herausforderungen und Lösungsansätze in den Themenschwerpunkten Fahrzeugantriebsstrang, Sondergetriebe sowie Analyse und Simulation. Bereits zum dritten Mal richtet das Institut für Antriebstechnik (IAA) mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg (WIRO) die Tagung aus. Das Aalener Kolloquium antriebstechnische Anwendungen (AKAA) findet am 22. März von 9 bis 16 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen statt.

Auch im Ruhestand weiter aktivVerabschiedung von Professor Wolfgang Günter

Thumb abschied von prof. g nter

Prof. Wolfgang Günter (2.v.l.) wurde verabschiedet von Prof. Dr. Tillmann Körner, Studiendekan des Allgemeinen Maschinenbaus (l.), Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider (2.v.r) und Dekan Prof. Dr. Markus Kley (r.).

Mi, 02. August 2017 Nach 32 Jahren ist Professor Wolfgang Günter in den Ruhestand verabschiedet worden. Kürzlich feierte der Professor seinen Ausstand im Kreis seiner Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik.

Auf zur Hannover MesseMaschinenbau-Studierende informieren sich über Technologietrends

Thumb p1070577

70 Maschinenbau-Studierende auf dem Weg zur Hannover Messe

Do, 28. April 2016 Getreu dem diesjährigen Leitthema "Integrated Industry - Discover Solutions" der Hannover Messe 2016 zeigen die Aussteller, wie die intelligente Fabrik und die Industrie von morgen aussehen. Davon überzeugten sich Prof. Dr. Markus Kley, Dekan der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik, und Prof. Dr. Tillmann Körner, Studiendekan des Allgemeinen Maschinenbaus, zusammen mit 70 Studierenden aus dem dritten und vierten Semester. Parallel begleiteten Kley und Körner eine achtköpfige Wirtschaftsdelegation aus Ostwürttemberg, angeführt von IHK-Präsident Carl Trinkl und Landrat Klaus Pavel.

Kolloquium antriebstechnische Anwendungen war erfolgreichSpannende Vorträge aus Praxis und Wissenschaft

Thumb 160317 aalener kolloquium antriebstechnische anwendungen akaa  202

Truck des 6-fachen Europameisters im Truck-Trial

Do, 07. April 2016 Die vom Institut für Antriebstechnik (IAA) ausgerichtete Tagung lockte mit ihren Vorträgen zur Auslegung, Simulation und Erprobung mechanischer, elektrischer und hydraulischer Antriebe rund hundert Zuhörer in die Aula der Hochschule Aalen. Fachleute aus Praxis und Wissenschaft, beispielsweise von Siemens, Voith Turbo und der Technischen Universität Dresden, präsentierten ihr antriebstechnisches Gebiet und die damit verbundenen Herausforderungen und Lösungsansätze. Unterstützt wurde das Kolloquium antriebstechnische Anwendungen von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg (WiRO). Fachleute aus Praxis und Wissenschaft, beispielsweise von Siemens, Voith Turbo und der Technischen Universität Dresden, präsentierten ihr antriebstechnisches Gebiet und die damit verbundenen Herausforderungen und Lösungsansätze.

Aalener Kolloquium antriebstechnische Anwendungen AKAASimulation und Erprobung mechanischer, elektrischer und hydraulischer Antriebe stehen im Mittelpunkt

Thumb akaa2016
Do, 28. Januar 2016 Fachleute aus Praxis und Wissenschaft präsentieren ihr antriebstechnisches Gebiet und die damit verbundenen Herausforderungen und Lösungsansätze am 17. März in der Aula.

K rner tillman web

Prof. Dr. Tillmann Körner

+49 7361 576-2239
+49 7361 576-2270
184