News und Presse

Die Kinder-Uni bringt Licht ins DunkelWissenschaft einfach für Kinder erklärt

Thumb 200930  kinderuni fotojaninesoika

Wissenschaft erleben – bei den Vorlesungen der Kinder-Uni werden wissenschaftliche Phänomene spannend und interaktiv erklärt.

Mi, 30. September 2020 Wie kommen Bücher, die man im Internet bestellt, eigentlich zu uns nach Hause? Was haben Geowissenschaften mit Nachhaltigkeit zu tun? Und was ist Licht? Diesen und weiteren Fragen geht das explorhino im Wintersemester 20/21 in der Kinder-Uni nach. An drei Terminen gehen Professorinnen und Professoren der Hochschule Aalen mit jungen Forscherinnen und Forschern spannenden Phänomenen auf die Spur und erklären die wissenschaftlichen Vorgänge dahinter.

Zwei Millionen Euro zur Förderung der Transferplattform Baden-Württemberg Industrie 4.0 / Künstliche IntelligenzProfessoren der Hochschule Aalen setzen sich für den Technologietransfer aus der Hochschule in die regionale Wirtschaft ein

Thumb image 678 200720 pm weiterf rderung transferplattform i4.0 fotosvend ring

Die Transferplattform BW Industrie 4.0 / Künstliche Intelligenz (TPBW I4.0 / KI) Pro-jekt soll mittelständischen Unternehmen in der Region helfen, die Chancen im Be-reich der digitalen Vernetzung und der Künstlichen Intelligenz besser zu nutzen.

Mo, 20. Juli 2020 Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg fördert die gemeinsame „Transferplattform BW Industrie 4.0 / Künstliche Intelligenz“ (TPBW I4.0 / KI) der Hochschulen Aalen, Esslingen und Reutlingen in Kooperation mit der Steinbeis-Stiftung mit insgesamt zwei Millionen Euro weiter. Damit kann die Transferplattform bis Ende des Jahres 2021 weitergeführt und ausgebaut werden. Das Projekt wird mittelständischen Unternehmen in der Region helfen, die Chancen im Bereich der digitalen Vernetzung und der Künstlichen Intelligenz besser zu nutzen.

Spielerisch lehren – spielend lernen Planspiele vernetzen die Hochschule Aalen

Thumb handson

Planspiele werden an der Hochschule Aalen gerne zum Kompetenzerwerb genutzt.

Fr, 26. Juni 2020 Planspiele als Methode des Kompetenzerwerbs haben sich an der Hochschule Aalen bewährt. Für die fakultätsübergreifende Koordination traf sich der Arbeitskreis Planspiele und betrachtete aktuelle Planspiele aus den Bereichen Produktionssteuerung, Projektmanagement und Nachhaltiges Unternehmertum.

Wenn Straßen smart werdenBund fördert gemeinsames Projekt „trAAfic“ mit der Stadt Aalen mit 100.000 Euro

Thumb 20200220 workshop 5gwinnt bild 1

Die Projektpartner von „trAAfic“ (v.l.n.r.) : Wolfgang Weiß (GEO-DATA/Zentrum für Digitale Entwicklung GmbH), Carina Nitschke (Stadt Aalen), Prof. Dr. Alice Kirchheim (Hochschule Aalen), Dr. Paul Lüsse (NetCom BW), Anja Brückner (Stadt Aalen), Kristian Schäfer (Fraunhofer IAO), Peter Hoch (Stadt Aalen), Andreas Freymann (Fraunhofer IAO), Andreas Heiß (Stadtwerke Aalen) und Alexander Paluch (IHK Ostwürttemberg).

Mo, 09. März 2020 Die nächste Generation des Mobilfunknetzes 5G soll das Internet revolutionieren. Der Ausbau dient als Grundlage für die Digitalisierung vieler Lebensbereiche, mobile Daten können noch rascher übertragen werden – und zwar in Echtzeit. Außerdem verspricht es ganz neue Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise beim vernetzten Straßenverkehr der Zukunft. In Aalen soll jetzt ein Verkehrsmanagementsystem für die Verkehrssteuerung und Optimierung entwickelt werden, das auf 5G basiert. An dem Projekt „trAAfic“ der Stadt Aalen ist, neben weiteren Projektpartnern, auch die Hochschule Aalen beteiligt. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) in Höhe von rund 100.000 Euro.

Wie digitale Technologien die Bildung unterstützenBundestagsabgeordnete Margit Stumpp diskutiert mit Professoren der Hochschule Aalen

Thumb 200205 digitalebildung fotoraphaelkaim

Prof. Dr. Alice Kirchheim und Prof. Dr. Jörg Büechl von der Hochschule Aalen im Gespräch mit der Bundestagsabgeordneten Margit Stumpp (v.l.) zum Einsatz digitaler Technologien in der Bildung.

Mi, 05. Februar 2020 Eine funktionierende Infrastruktur ist die Voraussetzung für digitale Bildung – da sind sich alle einig. Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp (Bündnis 90/Die Grünen) sprach im explorhino mit Prof. Dr. Jörg Büechl und Prof. Dr. Alice Kirchheim von der Hochschule Aalen darüber, wie die Digitalisierung in Schulen und Hochschulen am besten genutzt und Medienkompetenz vermittelt werden kann.

Aus der Vergangenheit für die Zukunft der Logistik lernenFörderprogramm EXPLOR der Stiftung Kessler + Co. für Bildung und Kultur unterstützt Prof. Dr. Alice Kirchheim beim Aufbau ihrer Forschung

Thumb hochschule aalen alicekirchheim fotosaskiast ven kazi

Prof. Dr. Alice Kirchheim lehrt an der Hochschule Aalen Prozessmanagement. Die Informatikingenieurin forscht zum Thema „Automatisierung in der industriellen Logistik“.

Mo, 27. Januar 2020 Mit dem Forschen im Elfenbeinturm hat es Prof. Dr. Alice Kirchheim nicht so, dafür aber ganz praktisch mit dem Erforschen von Türmen aus Paketen, Päckchen oder Kaffeesäcken. Wie lassen sich beispielsweise im Hafen Container effizienter be- und entladen? Seit März 2019 lehrt die Professorin für Prozessmanagement im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Aalen und ist dabei, eine Forschungsgruppe zum Thema „Autonomisierung in der industriellen Logistik“ aufzubauen. Unterstützt wird sie durch das Förderprogramm EXPLOR der Stiftung Kessler + Co. für Bildung und Kultur. Die Stiftungsmittel sollen neu berufenen Professorinnen und Professoren beim Aufbau ihrer Forschungsgruppen helfen.

Antrittsvorlesungen an der Hochschule AalenÜber Digitalisierung im Bildungswesen und die Zukunft der Logistik

Thumb b echl j rg web

Professor Dr. Jörg Büechl spricht über die Auswirkungen der Digitaliserung im Bildungskontext.

Mo, 25. November 2019 Am Mittwoch, 27. November 2019, halten Prof. Dr. Jörg Büechl und Prof. Dr. Alice Kirchheim ihre Antrittsvorlesungen an der Hochschule Aalen. Darin beschäftigen sie sich mit neuen Lehr- und Lernformen im Kontext der Digitalisierung und mit den neuen Entwicklungen einer zukunftsweisenden Logistik.

Kirchheim alice web

Prof. Dr.-Ing. Alice Kirchheim

+49 7361 576-6556
219