Campus-IT

Wir bieten Ihnen über das KIT in Karlsruhe die Möglichkeit, einen Cloud-Speicher des Landes Baden-Württemberg zu nutzen.

Das KIT stellt jedem Hochschulmitglied derzeit 25GB Speicherplatz zur Verfügung. Sie können über diese Plattform Ordner für sich anlegen, Ordner für Dritte zum Down- und Upload freigeben.

Sie benötigen KEINEN weiteren Account. Alles geht mit Ihrem Hochschulaccount.

Eine genaue Anleitung zu bwSync&Share finden Sie in unserer Rubrik Download & Links.

Das Webinterface erreichen Sie unter https://studmail.htw-aalen.de

Bitte beachten Sie:

  • E-Mail-Weiterleitungen können nicht eingerichtet werden.
    Grund sind gesetzliche Regelungen!
  • E-Mails im Papierkorb werden nach 30 Tagen endgültig gelöscht!


Über verschiedene verschlüsselte Verbindungen können Sie Ihren E-Mail-Client zum Abrufen der Hochschulmails konfigurieren.
Eine entsprechende Anleitung finden Sie hier.


Bitte beachten Sie auch die geltende Betriebsregelung zur Nutzung von IT-Diensten für Studierende und die geltende Benutzungsordnung.



Sie können entweder das Webportal nutzen oder aber auch mit anderen E-Mail-Clients Ihre Mails von unserem Server abrufen.

Das Webportal erreichen Sie unter: https://studmail.htw-aalen.de

Eine Anleitung zur Einrichtung anderer E-Mail-Programme Sie hier.


Hier nochmals in Kurzform die in Ihrem E-Mail-Programm einzustellenden Parameter:

Für eingehende Mails:

Server:
studmail.htw-aalen.de
Benutzername: Ihre Matrikelnummer
Protokoll: POP3 - Port 995 oder IMAP Port 993

Verschlüsselungstyp bei Outlook: SSL
Verschlüsselungstyp bei Thunderbird: SSL/TLS




Für ausgehende Mails:

Server: studmail.htw-aalen.de
Benutzername: Ihre Matrikelnummer
Passwort: Ihr Hochschulpasswort 
Protokoll: SMTP - Port 587
Verschlüsselungs bei Outlook: TLS
Verschlüsselungstyp bei Thunderbird: StartTLS



Der Begriff Account kommt aus dem englischen und bedeutet in der deutschen Übersetzung Rechnung oder Konto. Im Bereich der Datenverarbeitung wird der Begriff für die Zugangs- und Benutzungsberechtigung verwendet, beispielsweise für die Anmeldung auf einem PC, einem Server oder einem E-Mail-System. Die Berechtigung wird oft auch als Login bezeichnet und besteht aus Anmeldename, auch Benutzername genannt, und dem Passwort.

An der Hochschule Aalen gibt es einen zentralen Account zur Nutzung der verschiedenen Dienste wie Studienorganisation, Pool-Login, Netzwerkdienste.

  • Problem: Scheinbar alles in Ordnung. Aufruf z.B. von Moodle geht nicht.
    Grund: OpenVPN GUI wurde nicht als Administrator gestartet.
    Lösung: Zum Starten, rechter Mausklick, dann "als Administrator ausführen" anklicken
    Empfehlung: OpenVPN-Client nicht automatisch starten lassen, sondern nur bei Bedarf manuell starten.


  • Problem: Fehlermeldung beim Start 
    Lösung: 32Bit-Version installieren


  • Problem mit der Neuinstallation, wenn schon eine alte Version installiert war:
    Wenn die Software nicht komplett deinstalliert wurde, kann es mit einer neuen Version zu Problemen kommen.
    Neben der standardmäßigen Deinstallation der Software muss ggf. noch die alte Konfigurationsdatei gelöscht werden.
    Diese finden Sie unter Programme\OpenVPN\config
    Sollte Sie keine weiteren Konfigurationen zu anderen Anbietern haben, dann können Sie den Ordner OpenVPN vor der Neuinstallation auch komplett löschen.



Ihr Passwort ändern können Sie unter

https://pwchange.htw-aalen.de/changepassword.aspx


Hinweis für Personal:
Ist das Passwort abgelaufen, können Sie über dieses Portal derzeit das Passwort nicht ändern!

Bitte benutzen Sie dann unser Web-E-Mail-Portal.


Allgemein:

An einem Rechner der Hochschule können Sie zu jeder Zeit Ihr Passwort ändern.

Drücken Sie dazu nach erfolgreicher Anmeldung am Rechner , klicken Sie dann auf Kennwort ändern und folgen Sie den Anweisungen.
Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. auch das Passwort auf Ihrem Handy, Tablet oder sonstigen privaten Geräten ändern!


Über unser Passwort-Rücksetzportal  https://pwreset.htw-aalen.de/ können Sie Ihr Passwort zurücksetzen.
Seit SoSe 2014 haben Studierende ein 20stelliges Masterpasswort. Hiermit können Sie Ihr Passwort auf das erstmalig ausgehändigte Passwort zurücksetzen.
Voraussetzung: Sie benötigen den Ihnen ausgehändigten Accountszettels mit Initial- und Masterpasswort!

Studierende, die kein Masterpasswort haben, können mit Eingabe einer TAN aus der vorliegenden TAN-Liste Ihr Passwort ändern.

Diejenigen, die weder eine TAN noch ein Masterpasswort haben, müssen persönlich bei Ihrem IT-Ansprechpartner vorbeikommen. Bitte Ausweis bzw. Studierendenausweis nicht vergessen!

Über einen FTP-Zugang.

Sie können auf Ihre Daten (Homeshare, Laufwerk Z:) von zu Hause aus über einen FTP-Client zugreifen. Dies stellt die schnellste Art des Datentransfers dar. Dazu benötigen Sie einen FTP-Client, mit die Verbindung zu unserem FTP-Server aufgebaut wird.
Wichtig ist die richtige Konfiguration des FTP-Clients. Sonst geht es nicht.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier: Download Anleitung FTP-Zugriff

Aktueller Sicherheitshinweis:
In der Anleitung wird das Programm FileZilla empfohlen. Leider kursieren viele Versionen mit Malware im Internet. Ab Version 3.10. anscheinend sogar fest implementiert. Daher derzeit keine Empfehlung für diese Software. Alternative winscp, z.B. als Download über http://www-heise.de/download. Die notwendigen Konfigurationsdaten können Sie der Anleitung entnehmen.