Fakultät Wirtschaftswissenschaften

News

Kreative IT-KöpfeStudierendenteam um Professor Büttner der Hochschule Aalen erhält Best Paper Award auf renommierter IT-Konferenz

Thumb 20190121 preistr ger bestpaperaward wic

Mit dem Best Paper Award: Marius Hitzler, Thilo Rieg, Prof. Dr. Ricardo Büttner und Janek Frick (von links).

Mo, 21. Januar 2019 Die Masterstudierenden Thilo Rieg, Janek Frick, Marius Hitzler und ihr Profes-sor Ricardo Büttner von der Hochschule Aalen haben für ihre wissenschaftli-che Veröffentlichung einen Best Paper Award bei der Hawaii International Con-ference on System Sciences 2019 (HICSS) erhalten. Das Forscherteam stellte einen neuartigen Machine-Learning-Ansatz (Maschinelles Lernen/Künstliche Intelligenz) vor, mit dem eine Alkoholabhängigkeit aus der Aufzeichnung von Daten menschlicher Gehirnaktivität mit großer Zuverlässigkeit festgestellt wer-den kann. Die HICSS ist die bei Google Scholar weltweit am meisten zitierte Wirtschaftsinformatik-Konferenz und erzielt eine erstklassige wissenschaftli-che Qualitätseinstufung (CORE A Ranking).
Thumb img 1736

Außen- und Sicherheitsexperte Roderich Kiesewetter bei seinem Gastvortrag an der Hochschule Aalen

Di, 15. Januar 2019 Globalisierung, Digitalisierung, Big Data, Künstliche Intelligenz – Schlagworte, die viele Menschen verunsichern. Sie sind ein Symptom des beschleunigten Wandels und laufen dem zutiefst menschlichen Bedürfnis nach Sicherheit und Stabilität zu wider. Zugleich ist auch das politische Umfeld von einem tiefgreifenden Wandel erfasst worden. Gewissheiten der Vergangenheit beginnen zu bröckeln. Die Dominanz des Westens schwindet in einer multipolaren Welt. Die bestehenden wirtschaftlichen Strukturen werden hinterfragt und stehen unter massivem Anpassungsdruck. Davon sind nicht zuletzt auch die Europäische Union und deren Mitgliedstaaten betroffen. Innerhalb dieses unsicheren Rahmens müssen die Unternehmen ihre Planungen vornehmen. Anpassungsfähigkeit, neudeutsch Agilität, ist gefragt. Welche Änderungen des ordnungspolitischen Rahmens und der internationalen Strukturen sind hier zu berücksichtigen bzw. können erwartet werden? Mit dieser für angehende Führungskräfte relevanten Fragenstellung hat sich der ausgewiesene Außen- und Sicherheitsexperte Roderich Kiesewetter im Rahmen seiner Gastvorlesung „Internationale Ordnungspolitik am Wendepunkt? Die geopolitischen Herausforderungen der EU“ am vergangenen Donnerstag an der Hochschule Aalen auseinandergesetzt.

Halb voll? Halb leer? Egal, Zeit für mehr!Verlängerte Öffnungszeiten in der Bibliothek für eine optimale Prüfungsvorbereitung vom 7. Januar bis 9. Februar

Thumb halb voll  halb leer
Di, 08. Januar 2019 Auch dieses Mal verlängert die Bibliothek in Hinblick auf die Prüfungen die Öffnungszeiten der Bibliothek, damit einer optimalen Prüfungsvorbereitung nichts im Wege steht. So können alle Interessierten die Lernplätze in der Bibliothek von morgens um 8 Uhr bis in den späten Abend um 22 Uhr nutzen. Am Samstag wurden die Öffnungszeiten von 9 Uhr bis 18 Uhr erweitert. Diese erweiterten Öffnungszeiten gelten bis zum Ende der zweiten Prüfungswoche. In der dritten Prüfungswoche ist die Bibliothek von 8 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Termine