Schwarzes Brett

09.06.2020 – Informationen zu Prüfungen in diesem Semester

Bzgl. der Prüfungsanmeldungen gilt für reguläre Prüfungen die Regelung in der "Corona-SPO".
Prüfungen können von den Studierenden also ohne Nachteile geschoben werden; es wäre aber hilfreich, wenn die Studierenden sich schon vor dem Klausur-Termin abmelden.
Sobald man aber an der Klausur teilnimmt, wird sie auch gewertet; ein folgenloser Abbruch während der Prüfung ist nicht vorgesehen.

§ 6 Abmelden von Prüfungen
Aufgrund der aktuellen Situation ist ein Nachweis der Krankmeldung für Studierende nur sehr erschwert zu erbringen und kann durch die Hochschule nicht überprüft werden, daher ist eine Krankmeldung bei nicht angetretenen Prüfungen nicht vorzulegen. Die Frist zur Abmeldung von Prüfungen für das Sommersemester 2020 wird ausgesetzt, wird eine Prüfung trotz getätigter Prüfungsanmeldung nicht angetreten, so wird der nicht angetretene Versuch nicht als Fehlversuch gewertet.

30 CP-Grenze und Zeit-Grenze
Falls man die CP-Grenze (30 CP nach 2 Semestern) aufgrund der Pandemie-Situation nicht erreicht (z.B. weil Klausuren geschoben werden), haben die Studierenden dadurch keinen Nachteil zu erwarten. Gleiches gilt für die Zeitgrenzen (z.B. Bachelorvorprüfung nach 5 Semestern noch nicht bestanden), wenn der Umstand mit der Pandemie-Situation in Zusammenhang steht.

Online-Prüfung
Sollte bei einer Online-Prüfung die Internet-Verbindung ausfallen, kann die Überwachung über einen USB-Stick aufgezeichnet werden, der dann eingereicht werden muss. Näheres kann das Canvas/DigiExam-Team erklären. Das hängt aber von der individuell gewählten Prüfungsform des Dozenten ab und sollte bei diesem erfragt werden.


Prof. Dr. Thomas Weber, Vorsitzender des Prüfungsausschuss



News

Mit Künstlicher Intelligenz schneller zum fertigen Bauteil Innovatives Projekt der Hochschule Aalen will Ausschuss minimieren

Thumb 200901 simki

Mit smarten Anlagen und künstlicher Intelligenz sollen mit dem Projekt SimKI Unternehmen künftig schneller und mit weniger Ausschuss produzieren können.

Di, 01. September 2020 Mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) wollen Forscher der Hochschule Aalen dafür sorgen, dass Fertigungsmaschinen schneller einsatzbereit sind für die Produktion. Gemeinsam mit Firmen aus der Region entwickeln sie im vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium mit rund 280.000 Euro geförderten Projekt SimKI innovative Lösungen, um die Einrichtung der Maschinen zu erleichtern und Fehler in der Herstellung schneller ausfindig zu machen. Das Projekt, das im Januar an den Start ging und nun Halbzeit hatte, hält für die Region wichtige Schlüsselindustrien wettbewerbsfähig und macht KI einer breiten Masse an Unternehmen zugänglich.
Thumb forschung e bike fotomichael ankenbrand b

Bringen E-Bikes auf Touren: Prof. Dr. Sebastian Feldmann und die studentischen Mitarbeiter Jonas Seitz und Jonas Huggenberger (von rechts).

Mi, 13. Mai 2020 E-Mobilität ist aktuell die Lösung, um sich schnell und bequem, aber auch möglichst umweltschonend fortzubewegen. Viele versuchen aufs Auto zu verzichten und steigen auf E-Bikes um. Prof. Dr. Sebastian Feldmann arbeitet an einem Prüfstand für E-Bikes, der in Deutschland einmalig ist.

Hochschule Aalen zählt deutschlandweit zu den beliebtesten Hochschulen Größtes Bewertungsportal StudyCheck veröffentlicht neues Ranking

Thumb top hochschule 3x
Mo, 02. März 2020 Von Studierenden empfohlen: Die Hochschule Aalen gehört zu den „Top Hochschulen 2020“ von rund 500 auf StudyCheck.de gelisteten Hochschulen und Universitäten. Das ergab jetzt eine Auswertung des größten Studienbewertungsportal in Deutschland. Mit einer Weiterempfehlungsquote von 93 Prozent und 4 von 5 Sternen landete die Hochschule Aalen auf Platz sechs. Damit zählt sie bundesweit zu den beliebtesten Hochschulen und darf sich über den begehrten StudyCheck-Award 2020 freuen.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren