Mittelstandsmanagement

Master of Arts

Schwarzes Brett

02.05.2018 – HINWEIS: Nutzungsbedingungen SIM-Labor (Raum 226a)

Liebe Studierende, 

bitte beachten Sie zukünftig folgende Regeln für die Nutzung des SIM-Labors:

Voraussetzung für die Nutzung

Das SIM-Labor ist grundsätzlich ein Raum für Forschungsarbeiten im Studienbereich KMU. Kleinere Projektgruppen dürfen den Raum gerne nutzen, sofern Sie hierzu im Rahmen des Projekts auf notwendige Softwareanwendungen (wie z.B. SmartPLS, SPSS oder Rapidminer) angewiesen sind. Auch können Sie den Raum für etwaige Präsentationen nutzen, sofern der Raum nicht anderweitig genutzt wird. Wichtig: es dürfen zeitgleich nur 2 Projektgruppen im Raum arbeiten.

Personenzahl

Im Raum haben maximal 8 Personen Platz. Wir bitten Sie, diese Zahl nicht zu überschreiten. Bitte bringen Sie keine weiteren Stühle mit in den Raum.

Technik

Technische Anlagen (PC, Beamer) und Einrichtungsgegenstände (Flipchart), die vom Studienbereich bereitgestellt werden, sind pfleglich zu behandeln. Insbesondere technische Anlagen dürfen nur verwendet werden, wenn Sie für Ihr Projekt notwendig sind. Schäden sind umgehend zu melden. Für eventuell entstandenen Schäden haftet der Verursacher.

Aufräumen / Abfall

Beim Verlassen des Raumes versichern Sie sich bitte, dass alle Fenster geschlossen sind und das Licht ausgeschalten ist. Mitgebrachte Gegenstände und Abfall nehmen Sie bitte wieder mit. Bitte verlassen Sie den Raum so, wie Sie ihn auch angetroffen haben.

Einverständniserklärung

Eine Person (z.B. Projektleiter) muss sich namentlich in die vorgesehene Liste an der Eingangstür (innenseitig) eintragen. Diese Person birgt dafür, dass die Regeln zur Nutzung des Raumes eingehalten werden.

Vielen Dank.

Ihr Studienbereich KMU

News

Drei KMU-Studierende mit dem Gründerpreis der Hochschule ausgezeichnetMotivation ist nicht dauerhaft, das ist wie mit der Körperhygiene: Beides muss man immer wieder auffrischen

Thumb staart up de challenge 2019   abschlussveranstatung peter hageneder  1

Truth Cosmetics gewinnt Gründerpreis

Sa, 21. Dezember 2019 Die KMU-Studierenden Jakob Weber, Luca Taschner und Florian Kirrmann berichten über ihre Auszeichnung mit dem Gründerpreis der Hochschule, die Entwicklung eines Shampoos und Duschgels, die Zusammenarbeit als Männertrio und ihr Studium BWL für KMU.

Theroetisch. Praktisch. Gut.Exkursion bei der Alfred Ritter GmbH & Co. KG in Waldenbuch

Thumb img 2703

Exkursion Rittersport Mittelstandsmanagement

Mi, 18. Dezember 2019

Drei Millionen Tafeln Schokolade werden täglich im einzigen Produktionsstandort von Ritter Sport für über 100 Länder produziert. Mehr als 1.500 Mitarbeiter arbeiten in Waldenbuch an der Perfektionierung einer quadratischen Tafel Schokolade.

Die Studierenden des ersten Semesters des Masterstudiengangs Mittelstandsmanagement der Hochschule Aalen wurden am Donnerstag, den 12.12.2019 in die Räumlichkeiten von Ritter Sport eingeladen. Im Rahmen diverser Projektarbeiten im Fach Global SME Management werden Theorie und Praxis sehr gut kombiniert. Dabei konnten viele Eindrücke gewonnen werden. Besonders beeindruckend war die Erfahrung, dass unheimlich viel Know-how in unterschiedlichen Bereichen erarbeitet werden muss, um den guten Geschmack einer Tafel Schokolade sicherstellen zu können.

Begleitet wurde die Exkursion von Herrn Prof. Dr. Jörg Büechl, der auch den Kontakt zum Unternehmen herstellte, zusammen mit dem wissenschaftlichen Mitarbeiter Raphael Kaim. Um pünktlich mit der gut strukturierten Exkursion um 09:30 Uhr in Waldenbuch starten zu können, fuhren die Studierenden und deren Betreuer bereits um 07:15 Uhr von der Hochschule los. Nach Ankunft auf dem Betriebsgelände von Ritter Sport wurden die interessierten Studierenden herzlich von Marcus Auch empfangen, der durch das Programm führte.

Im ersten Programmpunkt standen das Unternehmen und die Qualität der Schokolade im Vordergrund. Auszubildende stellten vor Ort verschiedene Schokoladensorten vor, die mit großer Begeisterung auf Geschmack getestet wurden. Ein Vortrag zur Ressourcenbeschaffung, die weltweit vonstattengeht, rundete die Einführung in die Welt der Schokolade ab.Die anschließende Besichtigung der Produktionsstätte von Ritter Sport war ein Highlight der Exkursion. Die Produktionsleiter führten die Studierenden durch verschiedene Stationen der Schokoladenproduktion, von der Mischung der Rohstoffe bis hin zu eindrucksvollen Verpackungsmaschinen, die mit rasender Geschwindigkeit arbeiten. Die Überprüfung der Schokoladenqualität stellt einen zentralen Bestandteil dar und wird täglich kritisch geprüft.

Zur Mittagspause wurden die Studierenden in die werkseigene Kantine, der „Ritteria“ eingeladen. Bei großer Auswahl frisch zubereiteter Gerichte konnten sich die Teilnehmer der Exkursion über die bereits erlebten Erfahrungen austauschen. Nachdem die Studierenden ein umfangreiches Bild des Unternehmens gemacht haben, wurde am Nachmittag der Fokus auf die zu bearbeitenden Projekte gelegt. Verschiedene Mitarbeiter von Ritter Sport stellten aktuelle Internationalisierungsprojekte vor, an denen die Studierende in den kommenden Monaten mitarbeiten dürfen.

Eine großartige Erfahrung mit vielen Eindrücken aus der Praxis nehmen die Studierenden mit in die Bearbeitung ihrer Projekte. Ein großer Dank gilt Herrn Marcus Auch, der durch die Exkursion führte und sich die Zeit nahm, alle Fragen der Studierenden zu beantworten.

Studien auf der Konferenz KES 2019 vorgestelltZwei Beiträge aus dem Bereich KMU konnten auf internationaler Konferenz erfolgreich platziert werden

Thumb kes teaserbild
Mi, 25. September 2019 Forscher der Hochschule Aalen stellten auf der International Conference on Knowledge-Based and Intelligent Information & Engineering Systems zwei Studien zu den Themen “Potentials of Digital Business Models in the retail industry – Empirical Results from European Experts“ und „Cost-benefit considerations for Data Analytics – An SME-Oriented Framework enhanced by a Management Perspective and the Process of Idea Generation“ vor.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren