Schwarzes Brett

02.05.2018 – HINWEIS: Nutzungsbedingungen SIM-Labor (Raum 226a)

Liebe Studierende, 

bitte beachten Sie zukünftig folgende Regeln für die Nutzung des SIM-Labors:

Voraussetzung für die Nutzung

Das SIM-Labor ist grundsätzlich ein Raum für Forschungsarbeiten im Studienbereich KMU. Kleinere Projektgruppen dürfen den Raum gerne nutzen, sofern Sie hierzu im Rahmen des Projekts auf notwendige Softwareanwendungen (wie z.B. SmartPLS, SPSS oder Rapidminer) angewiesen sind. Auch können Sie den Raum für etwaige Präsentationen nutzen, sofern der Raum nicht anderweitig genutzt wird. Wichtig: es dürfen zeitgleich nur 2 Projektgruppen im Raum arbeiten.

Personenzahl

Im Raum haben maximal 8 Personen Platz. Wir bitten Sie, diese Zahl nicht zu überschreiten. Bitte bringen Sie keine weiteren Stühle mit in den Raum.

Technik

Technische Anlagen (PC, Beamer) und Einrichtungsgegenstände (Flipchart), die vom Studienbereich bereitgestellt werden, sind pfleglich zu behandeln. Insbesondere technische Anlagen dürfen nur verwendet werden, wenn Sie für Ihr Projekt notwendig sind. Schäden sind umgehend zu melden. Für eventuell entstandenen Schäden haftet der Verursacher.

Aufräumen / Abfall

Beim Verlassen des Raumes versichern Sie sich bitte, dass alle Fenster geschlossen sind und das Licht ausgeschalten ist. Mitgebrachte Gegenstände und Abfall nehmen Sie bitte wieder mit. Bitte verlassen Sie den Raum so, wie Sie ihn auch angetroffen haben.

Einverständniserklärung

Eine Person (z.B. Projektleiter) muss sich namentlich in die vorgesehene Liste an der Eingangstür (innenseitig) eintragen. Diese Person birgt dafür, dass die Regeln zur Nutzung des Raumes eingehalten werden.

Vielen Dank.

Ihr Studienbereich KMU

News

Traumziel "Frau Doktor" oder Wie starte ich eine Dissertation?Online seminar “Promotionsstart” on February 17, 2022 from 10 AM to 5 PM

Mi, 19. Januar 2022

Sie überlegen an Ihr Masterstudium eine Promotion anzuschließen? Dann erhalten Sie mit dem Seminar „Promotionsstart“ wertvolle Informationen dazu. Das Seminar richtet sich an Frauen, die eine Dissertation anstreben. Zwei ausgewiesene Wissenschaftlerinnen geben Tipps zur Suche nach Thema, Betreuung, Finanzierung einer Promotion und zur Vernetzung.

Weitere Informationen zum Programm und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Website zum Seminar.

Der Studienbereich BWL für kleine und mittlere Unternehmen setzt in der Lehre auf eine enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis und Transferprojekte mit der regionalen Industrie. Foto: © freepix.com

Sa, 12. Juni 2021 Der Studienbereich BWL für kleine und mittlere Unternehmen der Hochschule Aalen setzt auf eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis und bietet seinen Studierenden hierfür besondere Möglichkeiten. Auf Basis des Konzeptes „reflective Practice“, welche den Einsatz von Praktikerinnen und Praktikern und Reflexion in der Lehre vorsieht, werden aktuell in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten der Industrie in kleinen Projekten fachspezifische Maßnahmen für Unternehmen der Region entwickelt.

Hochschule Aalen und Ritter Sport arbeiten zusammenNeue Kooperation mit dem Schokoladenhersteller sowie der Fudan Universität in Shanghai

Marcus Auch, HR-Business Partner bei der Alfred Ritter GmbH & Co. KG, und Prof. Dr. Jörg Büechl (rechts) von der Hochschule Aalen initiierten ein internationales Praxisprojekt für Ritter Sport mit Studierenden der Hochschule Aalen. Fotohinweis: © Hochschule Aalen | Jörg Büechl

Mo, 15. März 2021 Isst man in China bald mehr deutsche Schokolade? Studierende der Hochschule Aalen sowie der Fudan Universität in Shanghai haben gemeinsam mit Ritter Sport in einem internationalen Praxisprojekt zusammengearbeitet. Die Ergebnisse sollen helfen, das bestehende Produktportfolio des Schokoladenherstellers zielgerichtet an die Bedürfnisse der chinesischen Kunden anzupassen.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren