Aalener Mechatroniker im Wettkampf auf der AutomaticaStudierende der Hochschule Aalen messen sich mit internationalen Teams

Image 678 automaticamakeathon

Die Hochschule Aalen beteiligt sich am Makeathon in München

Mo, 20. June 2016

Über 40 Studierende der Hochschule Aalen treten am 23. und 24. Juni in München an, um im "Makeathon" an der Entwicklung einer Internet-of-Things-Produktionsanlage mitzuwirken. Innerhalb von nur 36 Stunden müssen die interdisziplinären Teams aus Studierenden, Entwicklern, Ingenieuren und Schulen aus ganz Europa Roboter entwickeln, simulieren und auch tatsächlich bauen, um dieses ambitionierte Ziel gemeinsam zu erreichen. Ein Filmteam bestehend aus drei Studierenden der Technischen Redaktion aus Aalen begleitet dieses besondere Ereignis im Rahmen einer Projektarbeit.

„Das bietet die Möglichkeit, alles bisher im Studium Gelernte einzusetzen und im Team eine sehr anspruchsvolle Aufgabe zu meistern“ freuen sich die Professoren Höfig und Eichinger, über deren Veranstaltungsreihe „Industriedialog Industrie 4.0“ der Kontakt zur ausrichtenden Firma ITQ GmbH entstand. Der Makeathon wird im Rahmen der Automatica, der internationalen Fachmesse für Automation und Mechatronik, veranstaltet. Die Automatica findet zum 7. Mal in München statt.

Für das beste Team winkt eine Reise nach Gran Canaria - wir drücken die Daumen!