News

Wie wird man eigentlich Weltmarktführer?Gastvortrag von Martin Bentz, CEO der Outlast Europe GmbH

Mo, 14. Dezember 2015

Im Rahmen der Vorlesung „Einführung in die internationale BWL“ von Prof. Dr. Markus Peter fand an der Hochschule Aalen ein Gastvortrag des CEO der Outlast Europe GmbH, Martin Bentz, statt. Das Technologie-Unternehmen Outlast ist Marktführer im Bereich klimaregulierender Phase-Change-Materialien (PCM). Ursprung dieser Technologie waren Forschungsergebnisse der NASA; aus diesem Grund darf das Unternehmen das weltbekannte Logo der US-Einrichtung werblich einsetzen. Outlast arbeitet weltweit mit ca. 300 Marken verschiedener Branchen wie z.B. Bekleidungs-, Schuh- und Bettwarenindustrie zusammen. Die von Outlast entwickelten Technologien finden auch in der Verpackungs- und Möbelindustrie sowie in der Medizinbranche Verwendung. Hinter der Outlast-Technologie stecken Materialien, die Wärme aufnehmen, speichern und wieder abgeben können, um so ein optimales Feuchtigkeits- und Temperaturmanagement zu erreichen. Nachdem die Outlast-Technologie und deren verschiedene Einsatzbereiche erläutert wurden, ging Herr Bentz darauf ein, wie es das Unternehmen geschafft hat, sich weltweit zu etablieren und welche Fähigkeiten ein potenzieller Mitarbeiter mitbringen muss, um eine solch anspruchsvolle und internationale Tätigkeit in der Praxis meistern zu können. Nach einer Diskussions- und Fragerunde dankten die Studierenden Herrn Bentz für seinen sehr interessanten und anschaulichen Vortrag mit langanhaltendem Applaus.