Hochschule erweitert präventive MaßnahmenSüdtirol als Risikogebiet eingestuft

Image 678 icons 1831923 1280
Fr, 06. March 2020

Das Robert Koch-Institut hat auch Südtirol als Risikogebiet für die Übertragung des Coronavirus eingestuft. Professorinnen und Professoren, Mitarbeitende sowie Studierende, die sich in den vergangenen 14 Tagen in Südtirol oder einem anderen Risikogebiet aufgehalten haben, werden weiterhin gebeten, zunächst zu Hause zu bleiben und mit der Hochschule Kontakt aufzunehmen. Die Personalabteilung erreichen Sie unter 07361 576-1310, die Studentische Abteilung unter 07361 576-1250.

Die Liste der aktuellen Risikogebiete des Robert Koch-Instituts finden Sie hier.

Aufgrund der allgemeinen aktuellen Lage hat die Hochschule Aalen weitere präventive Maßnahmen getroffen, um möglichen Infektionen entgegenzuwirken.

In den kommenden Tagen wird an den Eingängen der Hochschule sowie auf den Toilettenanlagen Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Das Studierendenwerk Ulm hat außerdem Spender mit Desinfektionsmittel in der Mensa sowie in den Cafeterien installiert.

Ergänzend werden die Seifenspender und Papiertücher auf den Toilettenanlagen noch regelmäßiger kontrolliert und bei Bedarf sofort aufgefüllt. Sollten Sie feststellen, dass etwas fehlt, wenden Sie sich jederzeit gerne an das Gebäudemanagement unter 07361 576-1200. Zusätzlich zur normalen Reinigung werden vor allem Türklinken und hochfrequentierte Flächen verstärkt gereinigt.

Sollten Sie Symptome wie Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln und den Verdacht haben, dass Sie am Coronavirus erkrankt sein könnten, informieren Sie bitte sofort das Rektorat unter 07361 576-2102. In Absprache mit dem Gesundheitsamt werden wir Sie dann bezüglich des weiteren Vorgehens unterstützen.

Für den Notfall haben wir sowohl im Gebäude Beethovenstraße als auch am Campus Burren in den Ruheräumen Isolations- und Rückzugsmöglichkeiten geschaffen. Dort steht auch jeweils ein Telefon bereit, die entsprechenden Notfallnummern sind hinterlegt.

Auf Grundlage der Empfehlungen des Robert Koch-Instituts werden wir prüfen, ob oder welche Veranstaltungen gegebenenfalls abgesagt werden müssen. Sollte das notwendig sein, werden wir Sie entsprechend informieren.

Wir möchten Sie bitten, die allgemeinen Hygienehinweise aktuell besonders zu beachten. Diese finden Sie auch auf der Homepage. Das Landratsamt Ostalbkreis hat zudem eine Hotline eingerichtet, die Sie unter 07361 503-1900 erreichen. Beratung für Reiserückkehrer aus Südtirol bietet das Landratsamt unter 07361 503-1901 an.

Bei hochschulspezifischen Fragen können Sie sich auch gerne an die Kommunikation wenden.