News

Inside Business - Einblicke in die BerufsweltBeitrag zur Veranstaltung mit Herrn Bernd Lutz, Leiter der Grundsatz- und Rechnungslegungsabteilung der Carl Zeiss AG

Image 678 bild inside business

Das Inside Business Team mit Herrn Bernd Lutz (Mitte)

Th, 09. May 2019

Mit Herrn Bernd Lutz, Leiter der Grundsatz- und Rechnungslegungsabteilung der Carl Zeiss AG, konnte ein weiterer angesehener Professional aus dem Bereich Finance, Accounting, Controlling Taxation (FACT) für die zweite Veranstaltung „Inside Business“ – von Studierenden für Studierende – gewonnen werden.
Nach der üblichen Einführung durch die Organisatoren, Herrn Schwarz und Herrn Krauter, stellte sich Herr Lutz vor und gab den Studierenden einen ersten kleinen Überblick über seinen beruflichen Werdegang.


Im weiteren Verlauf der Veranstaltung lag der Fokus seines Erfahrungsvortrages besonders auf seiner langjährigen Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei der Big Four Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young. Hierbei konnte Herr Lutz mit mehr als 11 Jahren Berufserfahrung tiefe Einblicke in die Welt eines Wirtschaftsprüfers bei Ernst & Young geben. Die teilnehmenden Studierenden stellten vor allem Fragen zu den Herausforderungen im Alltag eines Wirtschaftsprüfers und den Qualitäten und Eigenschaften, die man in diesem Berufsfeld mitbringen sollte. „Eine präzise Arbeitsweise und eine stets kritisch hinterfragende Haltung sind Eigenschaften, die einen guten Wirtschaftsprüfer ausmachen“, antwortete Herr Lutz.

Darüber hinaus konnte Herr Lutz einige spannende Geschichten aus seiner Zeit als Wirtschaftsprüfer mit den Studierenden teilen und somit vor allem auch den Wandel der Branche, über die Jahre nach der Weltwirtschaftskrise 2008 sowie der Veränderung des Berufsfelds durch die Digitalisierung anschaulich darstellen. Außerdem gab Herr Lutz den Studierenden einen für ihn, um als Wirtschaftsprüfer erfolgreich zu sein, unabdingbaren Ratschlag mit auf den Weg: „Bevor man ein Mandat prüft und ein Unternehmen in seine finanziellen Einzelteile zerlegt, sollte man sich zunächst mit dem Business-Modell, dem Kern einer jeden Unternehmung vertraut machen. Darüber hinaus sollte man sich bewusstmachen, welche Schwächen, aber auch Stärken ein Unternehmen hat, sowie seinen organisatorischen Aufbau verstehen.“ Nur so könne eine qualitativ hochwertige Prüfung eines Unternehmens gewährleistet werden.


Im abschließenden Teil der Veranstaltung führte Herr Lutz die Studierenden in die Aufgaben und Herausforderungen seiner aktuellen Position als Leiter der Grundsatz- und Rechnungslegungsabteilung bei einem der größten und bekanntesten Unternehmen in der Region, der Carl Zeiss AG in Oberkochen, ein. Herr Lutz betreut mit seinem Team als Teil des Shared Service Centers Accounting & Consolidation über 260 Einzelunternehmen der Zeiss Group und ist damit der wichtigste Ansprechpartner wenn es darum geht, schwierige Sachverhalte zur Konzernbilanzierung zu klären und dabei stets die internationalen Rechnungslegungsstandards richtig anzuwenden oder zu interpretieren und bringt somit enormes Wissen und tiefgründiges Know-how mit, von welchem die Studierenden im Rahmen der Veranstaltung profitieren konnten.


Zuletzt präsentierte Herr Lutz seinen aktuellen Arbeitgeber, die Carl Zeiss AG, welche rund 30.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt und ihren Hauptsitz in Oberkochen hat. Zeiss ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das in der optischen und optoelektronischen Industrie tätig ist. In ihren vier Sparten Industrial Quality & Research, Medical Technology, Consumer Markets und Semiconductor Manufacturing Technology erwirtschaftete die Zeiss Group zuletzt einen Jahresumsatz von über 5,8 Milliarden Euro.


Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Bernd Lutz, der den Studierenden durch sein Wissen und seine langjährige Erfahrung als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wertvolle Tipps und Einblicke mit auf den Weg geben konnte. Darüber hinaus dankt das „Inside Business Team“ Frau Drechsel, Frau Hauber und Herrn Graser, die das Team bei allen organisatorischen Vorbereitungen bestmöglich unterstützen.

Das „Inside Business Team“ wird im Sommersemester verstärkt durch Herrn Eric Kiener, der die dritte Veranstaltung mit dem Thema „Risk Consulting“ organisieren und leiten wird. Das Team freut sich am 14.05.2019 auf ein Inside Business mit Herrn Kolja von Westerholt von der „Big Four“ Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) als Gast.


Fotonachweis: Eric Kiener