News

Vorlesen

IMFAA präsentiert Aktivitäten zu additiver Fertigung bei TecNet-Treffen „Leichtbau und Effizienztechnologien“Der Einladung von Magna PT B.V. & Co. KG nach Untergruppenbach folgten am 7. Februar 2019 rund 60 Teilnehmer.

Image 678 gruppenbild

TecNet-Arbeitsgruppe „Leichtbau und Effizienztechnologien“ bei Magna PT B.V. & Co. KG

Der Arbeitskreis wurde von Herrn Dr. Markus Wilke, Senior Director Global Manufacturing Engineering des Getriebespezialisten, eröffnet, der die Mitglieder über die neuesten Entwicklungen und Zukunftspläne informierte.

Die Key-Topics übernahmen die AM-Experten:
Klaus Koos (Manufacturing Engineer von Magna), Heiko Degen (Senior Business Development Manager Additive Manufacturing Process & Control bei der Carl Zeiss AG Oberkochen), Dr. Timo Bernthaler (Institut für Materialforschung der Hochschule Aalen) und Frank Nachtigall (Leiter Branchenmanagement Additive Manufacturing bei der Trumpf Laser- und Systemtechnik GmbH in Ditzingen) berichteten über

· Qualitätsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette von 3D-Druckteile aus Metall

· Materialien und Methoden der Qualitätsbewertung

· Anwendungsmöglichkeiten von Additive Manufacturing (AM) .

Die Führung durch die Fertigung und die Labore wie auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und Netzwerken machten aus dem Arbeitstreffen eine gewinnbringende Veranstaltung.