News

Abend für Unternehmer, Gründer und StudierendeErster Aalener UnternehmerAAbend an der Hochschule Aalen

Image 678 180417 aalener unternehmeraabend  36  ausg

Volles Haus beim Unternehmerabend.

Th, 19. April 2018

Welche Chancen, aber auch welche Hindernisse entstehen, wenn etablierte Mittelstandsunternehmen mit innovativen Start-ups zusammenarbeiten, zeigte Frank Motte, Vertr.-Prof. für Betriebswirtschaftslehre für kleine und mittlere Unternehmen und zugleich Jurymitglied des"CyberOne Awards", in seinem Eröffnungsvortrag auf. Gerade für mittlere Unternehmen mit begrenztem Entwicklungsbudget biete sich durch eine Zusammenarbeit mit Gründern die Chance, das bestehende Produktportfolio technisch zu entwickeln oder neue innovative Produkte in das Programm aufzunehmen. Ludwig Ederle, Projektmanager Business Development der SDZ Druck und Medien GmbH, zeigte am Beispiel des Unternehmens auf, wie bei einem bestehenden Geschäftsmodell digitale Impulse konsequent bewertet und umgesetzt werden können, aber auch welchen Bedarf an Change Management dies für ein Familienunternehmen bedeutet.


Melisa Özkan von bwcon e.V. aus Stuttgart stellte den „CyberOne Award“ 2018 vor: den Businessplanwettbewerb der Hightech Branchen in Baden-Württemberg. Dieser wird 2018 zum 20. Mal ausgeschrieben und ist für Gründer als auch für KMU offen. Christian Kling, Projektleiter von stAArt-UP!de, beleuchtete die Gründungsinitiative an der Hochschule Aalen. Er zeigte auf, wie die Hochschule Aalen unternehmerisches Denken bei den Studierenden aller Fakultäten von Anfang an fördert. Und welche Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten gründungswillige Studierende an der Hochschule Aalen vorfinden, um ihr Vorhaben möglichst erfolgreich in die Tat umsetzen zu können. Zugleich warb er dafür, die Gründungskultur in der gesamten Region zu stärken.


An der Hochschule Aalen erwerben Studierende mehr als das Fachwissen ihrer jeweiligen Fakultät. Fächerübergreifend vermittelt die Gründungsinitiative stAArt-UP!de Methoden für kreatives und unternehmerisches Denken. Die stAArt-UP!de-Mitarbeiter stehen interessierten Studierenden mit Wissen und Know-how rund um Innovation und Gründung zur Seite. Bei einem Get-together konnten sich am Ende die Gäste austauschen und neue Kontakte knüpfen.


Info: Die neue Veranstaltungsreihe „Aalener UnternehmerAAbend“ soll im Juni mit dem Themenbereich „Design als strategischer Wettbewerbsvorteil“ und im September zu „Innovationsmanagement in Mittelstandsunternehmen“ fortgesetzt werden. Ziel ist es hier Erkenntnisse aus der Hochschule mit Erfahrungen von Unternehmen zu verknüpfen, um Unternehmern aus der Region Anregungen für ihr Tun zu geben.