Technologiezentrum Leichtbau und INNEO kooperierenGegenseitige Unterstützung bei Kundenprojekten

Image 678 tzl 160715 b

Ralf Prinz (Inneo Solutions GmbH), Dr. Wolfgang Rimkus (Hochschule Aalen) sowie Inneo-Geschäftsführer Helmut Haas (v.l.) freuen sich über die Kooperation.

Mo, 18. July 2016

Das Ellwanger Systemhaus INNEO Solutions und das Technologiezentrum Leichtbau mit Sitz in Schwäbisch Gmünd kooperieren miteinander. Der Fokus liegt dabei auf den Themen Simulation und Leichtbau.

Das Technologiezentrum Leichtbau wurde federführend von der Hochschule Aalen initiiert und ist eine Einrichtung der Hochschule Aalen, der Stadt Schwäbisch Gmünd und der Hochschule für Gestaltung (HfG) sowie dem Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie, beide aus Schwäbisch Gmünd.

Die Zusammenarbeit beinhaltet die technische Beratung sowie die gegenseitige Unterstützung bei der Umsetzung und Durchführung von Kundenprojekten. Darüber hinaus sind zum Thema Leichtbau gemeinsame Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten vorgesehen sowie Seminare, Workshops und Anwendertreffen rund um Simulation und Leichtbau. Die Kooperation soll unter anderem die Definition von Standards und Best Practices im Leichtbau vorantreiben und der Industrie bei der Einführung und Anwendung dieser zukunftsträchtigen Methoden unterstützend zur Seite stehen.