News und Presse

Internationale Tagung zu Digitalisierung in der Mikroskopie Vierter Aalener Materialmikroskopietag an der Hochschule Aalen widmete sich dem Austausch zwischen Forschung und Industrie

Die Speaker des 4. Aalener Materialmikroskopietags von links: Prof. Dr. Gerhard Schneider, Hochschule Aalen, Matias Volman Stern, Matworks GmbH, Patrick Krawczyk und Andreas Jansche, Hochschule Aalen, Dr. Matt Andrew, Carl Zeiss Microscopy Inc., Prof. Dr. Rich Johnston, Swansea University sowie Amit Kumar Choudhary und Dr. Timo Bernthaler, Hochschule Aalen. (Foto: Julian Schurr)

Mo, 18. Juli 2022 Die Digitalisierung ist allgegenwärtig. Sie beeinflusst heute schon nahezu alle Bereiche des menschlichen Lebens. Digitalisierung bietet auch der Mikroskopie ein immenses Potential, mit dem sich rund 90 Fachleute aus Industrie und Forschung beim 4. Aalener Materialmikroskopietag in der Aula der Hochschule Aalen befassten. Gastgeber der Tagung war das Institut für Materialforschung (IMFAA) an der Hochschule Aalen. In Fachvorträgen, Diskussionsrunden und bei Führungen tauschten sich die Teilnehmenden über die neuesten Erkenntnisse und Methoden in der digitalen Mikroskopie mit besonderem Augenmerk auf Elektromobilität, erneuerbare Energien und Mikroelektronik aus.

Vierter Aalener MaterialmikroskopietagVeranstaltet vom Institut für Materialforschung an der Hochschule Aalen

Am 14. Juli findet der 4. Aalener Materialmikroskopietag in Präsenz in der Aula der Hochschule Aalen statt mit Vorträgen namhafter Refernten aus Forschung und Industrie (© Hochschule Aalen | Andreas Jansche).

Di, 28. Juni 2022 Digitale Mikroskop-Bilder – ausgewertet durch maschinelle Lernverfahren – liefern Erkenntnisse über Eigenschaften und Verbesserungspotenziale zukunftsrelevanter Materialien der Energietechnik und nachhaltigen Mobilität. Im Bereich der Mikroskopie gab es während der vergangenen Jahre eine enorme Weiterentwicklung in der Digitalisierung und Nutzung maschineller Lernverfahren, die das Institut für Materialforschung (IMFAA) an der Hochschule Aalen beim 4. Aalener Materialmikroskopietag am Donnerstag, 14. Juli, vorstellen wird. Beim eintägigen Symposium in der Aula der Hochschule werden neben Forschenden auch Referenten aus der Wirtschaft von praxisnahen Anwendungsbeispielen aus der Industrie berichten.

Neue Veröffentlichung verknüpft Mikroskopie und Deep-Learning-MethodenBeitrag des IMFAA-Teams in der Zeitschrift "Practical Metallography"

Die aktuelle Ausgabe der "Practical Metallography" ist auch online abrufbar.

Dem IMFAA-Forschungsteam ist jüngst eine weitere Veröffentlichung gelungen: Die Arbeit trägt den Titel "Increasing the Image Sharpness of Light Microscope Images Using Deep Learning" und ist in der Zeitschrift "Practical Metallography", vol. 58, no. 11, 2021, pp. 684-696 zu finden. Online ist der Artikel hier abrufbar: https://lnkd.in/dwsi-Vdw.

Neue Veröffentlichung auf dem Fachgebiet der MagneteBeitrag des Forschungsteams aus dem IMFAA beschäftigt sich mit Analyse von Magneten

Amit Kumar Choudhary, Andreas Jansche, Tvrtko Grubesa, Florian Trier, Dagmar Goll, Timo Bernthaler und Gerhard Schneider haben vor kurzem einen neuen Artikel unter dem Titel "Grain size analysis in permanent magnets from Kerr microscopy images using machine learning techniques" veröffentlicht. Die finale Version - mit vollständigen bibliographischen Angaben - ist nun online verfügbar: https://bit.ly/3uY1qBa.

Maschinelles Lernen trifft auf Mikroskopie 3. Aalener Materialmikroskopietag an der Hochschule Aalen

Beim 3. Aalener Materialmikroskopietag kamen Wissenschaftler und viele industrielle Teilnehmende zusammen, um sich über Machine Learning und Künstliche Intelligenz in der Materialmikroskopie auszutauschen.

Mo, 29. Juli 2019 Rund 160 Teilnehmende folgten der Einladung des Instituts für Materialforschung (IMFAA) und besuchten den 3. Aalener Materialmikroskopietag in der Aula der Hochschule Aalen. Die Vorträge rund um das Motto „Machine Learning und Künstliche Intelligenz für die Materialmikroskopie“ boten neue Einsichten, Praxisberichte und viel Stoff und Anregungen für Ideen und Diskussionen.

IMFAA-Institutsleiter Prof. Schneider, Prof. Knoblauch und Dr. Bernthaler mit Doktoranden des Instituts.

Vom 26. bis 28. September 2018 trafen sich mehr als 1.500 Materialwissenschaftler und Ingenieure zum Materials Science and Engineering Congress (MSE) an der Technischen Universität Darmstadt.

Von Goldsuchern mit detektivischem Spürsinnbild der wissenschaft widmet Forschern der Hochschule Aalen eine gesamte Beilage

Foto: Cover der bild der wissenschaft plus mit dem Titel "Aufbruch in Aalen"

Ab heute im Zeitschriftenhandel erhältlich: die Beilage in bild der wissenschaft über Forschungsaktivitäten im Rahmen von SmartPro.

Mi, 22. November 2017 Die Hochschule Aalen hat im vergangenen Jahr beim bundesweiten Wettbewerb „FH-Impuls“ einen großen Erfolg erzielt. Mit ihrem Konzept SmartPro zu smarten Materialien und intelligenten Produktionstechnologien konnte sie sich unter über 80 eingereichten Beiträgen durchsetzen. Zentrale Forschungsaktivitäten aus SmartPro werden jetzt erstmalig auf allgemein verständliche Weise einem breiten Publikum vorgestellt. In Zusammenarbeit mit der Redaktion der Zeitschrift bild der wissenschaft entstand eine informative 36-seitige Sonderbeilage, die der aktuellen Dezemberausgabe beigefügt ist. Das Themenspektrum reicht von Magnetwerkstoffen über Batterietechnologien bis hin zum Leichtbau und 3D-Druck.

Hochschule Aalen auf dem MCM 2017Studiengang Wirtschaftsinformatik stellt Erkenntnisse aus der Forschung vor

Foto: Hermann Baumgartl vor einem Infoplakat

Hermann Baumgartl auf der MCM 2017

Gemeinsam mit den Kollegen Dr. Timo Bernthaler, Andreas Jansche und Prof. Dr. Gerhard Schneider des Instituts für Materialforschung Aalen sowie Professor Ingo J. Timm von der Universität Trier ist der Studiengang Wirtschaftsinformatik mit Prof. Dr. Ricardo Büttner und Hermann Baumgartl auf dem diesjährigen Multinational Congress on Microscopy (MCM 2017) vertreten

Weiterbildung in ZukunftstechnologieStudiengang Optical Engineering veranstaltet Bildverarbeitungstage

Prof. Dr. Harry Bauer begrüßte über 60 Teilnehmer.

Do, 23. Februar 2017 Die Bildverarbeitung ist eine wichtige Zukunftstechnologie, die im Fertigungsprozess eine entscheidende Rolle bei der Qualitätssicherung spielt. Der Studiengang Optical Engineering war bereits zum dritten Mal Gastgeber der Bildverarbeitungstage.

Jansche andreas web

Andreas Jansche

+49 7361 576-1618
F ZIMATE