Fakultät Chemie

News

Digital dem Virus trotzenHochschule Aalen sichert die Lehre durch virtuelle Lehrformate

Thumb 200327 digitale hochschule

Die Professoren Dr. Constance Richter und Dr. Holger Schmidt arbeiten gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen am „Online-Campus“ der Hochschule Aalen. Denn die Hochschule bereitet sich in Zeiten der Corona-Pandemie mit Hochdruck auf ein digitales Sommersemester vor.

Fr, 27. März 2020 Wo normalerweise rund 6000 Studierende den Campus der Hochschule Aalen bevölkern, herrscht Leere. Keine Grüppchen Studierender, die lachend und schwatzend zur Cafeteria schlendern. Die Hörsäle und Seminarräume sind verlassen, die langen Gänge verwaist. Doch der Schein trügt. Denn die Hochschule bereitet sich in Zeiten der Corona-Pandemie mit Hochdruck auf ein digitales Sommersemester vor. Trotz Notbetrieb wird vom Homeoffice aus an allen Ecken und Enden an einem Online-Campus gearbeitet. „Wir wollen sicherstellen, dass unsere Studierenden bestmöglich weiterstudieren können und unsere rund 640 Erstsemester gut an der Hochschule ankommen“, sagt Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider.
Thumb gruppe

Übergabe der Urkunden an die Studierenden Johannes Müller, Marcel Hübner und Constantin Bauer durch den Vorsitzenden des GDCh-Ortsverbands Aalen-Ostalb Prof. Dr. Norbert Schaschke (v. l. n. r.).

Do, 16. Januar 2020 Die Gesellschaft Deutscher Chemiker zeichnet anlässlich des GDCh-Kolloquiums an der Hochschule Aalen am 17.12.2019 die Studierenden Constantin Bauer, Marcel Hübner, Johannes Müller und Miriam Payer aufgrund hervorragender Leistungen im Vorbachelor-Studium Chemie des Jahres 2019 mit einer zweijährigen kostenlosen GDCh-Mitgliedschaft aus.
Thumb michael glocker

Prof. Dr. Michael Glocker während des GDCh-Vortrags.

Do, 16. Januar 2020 Antikörper haben nicht nur diagnostische, sondern in zunehmendem Maße auch therapeutische Bedeutung. Die Erkennung des Zielproteins durch den Antikörper erfolgt dabei über ein Epitop. Das sind kurze Peptidabschnitte auf der Oberfläche des Zielproteins. Wie man diese Peptidabschnitte mithilfe der Massenspektrometrie strukturell charakterisiert, erläuterte Prof. Dr. Michael Glocker, Universität Rostock, im dritten GDCh-Vortrag des WS 2019/20 am 17.12.2019.