News

Wirtschaft trifft TalenteRegionale Unternehmen unterstützen das Deutschlandstipendium

Beim Club-Event trafen sich die neuen und alten Deutschlandstipendiatinnen und -stipendiaten mit ihren Fördernden zum Austausch. Foto: Saskia Stüven-Kazi

Mo, 27. Juni 2022 27 Studierende aller fünf Fakultäten werden an der Hochschule Aalen aktuell mit einem Deutschlandstipendium gefördert. Dass diese große Zahl an Stipendien vergeben werden kann, ist vor allem der großzügigen Unterstützung vorwiegend regionaler Unternehmen zu verdanken – 15 Fördernde sind es derzeit. Beim gemeinsamen Club-Event an der Hochschule kamen Stiftende und Stipendiatinnen und Stipendiaten jetzt zusammen.

Der neue limes ist da!Aktuelles Schwerpunktthema: Die Zukunft nachhaltig gestalten

Do, 23. Juni 2022 "Schlage nur so viel Holz, wie der Wald verkraften kann! So viel Holz, wie nachwachsen kann!" Bereits 1713 prägte der sächsische Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz den Gedanken der Nachhaltigkeit. Von einem Prinzip der Forstwirtschaft hat sich nachhaltiges Handeln zu einem Leitbild für das 21. Jahrhundert entwickelt – mit dem Ziel, auch zukünftigen Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen. Auch die Hochschule Aalen leistet mit ihrer anwendungsbezogenen Forschung rund um Energie- und Materialeffizienz für die Elektromobilität sowie erneuerbare Energien und Ressourceneffizienz dazu ihren Beitrag. Selbstverständlich sind in der Lehre ebenfalls Nachhaltigkeitsthemen verankert - beispielsweise mit dem Qualifizierungsangebot "Green Technology and Economy". Mit der neuen Ausgabe des limes zum Schwerpunktthema "Die Zukunft nachhaltig gestalten" möchten wir zeigen, wie die Hochschule Aalen in Bezug auf Lehre, Forschung, Infrastruktur und Prozesse den Grundgedanken einer ressourcenschonenden Entwicklung lebt.

HPLC-Anlagenspende der Fa. RentschlerHPLC-Anlagenspende der Fa. Rentschler

Katharina Müller und Henry Frick, bei der Übergabe

Mo, 30. Mai 2022 Schnell kam eine Idee einer ehemaligen Absolventin des Masterstudienganges Analytische und Bioanalytische Chemie auf: Warum nicht die HPLC für Forschungszwecke spenden? Da Rentschler bereits einige ehemalige Studenten aus Aalen eingestellt hat und immer wieder in Kooperationen mit unserer Fakultät in Bezug auf Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten Studenten unterstützt, sollte eine HPLC- Anlage an uns gehen. Demnach war die Freude groß, als auch der Vorstand von Rentschler der Spende zustimmte. Anfang April wurde die HPLC von Henry Frick, derzeitiger Doktorand an der HS Aalen im Bereich Organische Chemie, abgeholt. „Die Anlage sieht noch klasse aus, wir werden auf jeden Fall versuchen, sie wieder zum Laufen zu bringen“. Ich finde es wirklich toll, wie sich das Ganze aus einer spontanen Idee entwickelt hat und wieviel Unterstützung von allen Seiten aufkam, dem stimmt Dekan Prof. Dr. Dirk Flottmann komplett zu. Noch einmal vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten und vor allem auch an die Technikabteilung.