IT-Sicherheit

Bachelor of Science

Vorlesen

10 Jahre IT-Sicherheit an der Hochschule Aalen

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Studienangebots IT-Sicherheit an der Hochschule Aalen findet im Sommersemester 2019 eine öffentliche Vortragsreihe statt.

Dienstag, 26. März 2019

18:00 Uhr | Aula Hochschule Aalen

Oliver Köth | CTO NTT DATA Deutschland

IT-Sicherheit für die zweite Evolutionsstufe der Digitalisierung

Die erste Evolutionsstufe der Digitalisierung hat abseits des Silicon Valley vor allem auf Customer Experience Themen fokussiert und Zugang zu bestehende Produkte und Services über neue digitale Kanäle zur Verfügung gestellt. In der zweiten Evolutionsstufe der Digitalisierung ermöglich die fortschreitende Vernetzung der Welt auch in klassischen Industrien neue digitale Geschäftsmodelle. Anbieter, die sich diese neuen Geschäftsmodelle nicht erschließen können, werden vom Markt verschwinden. Neue Anbieter werden in den Markt eintreten. Gleichzeitig bedeutet die Vernetzung aber auch ein neue Herausforderung für die IT-Sicherheit, da neben dem digitalen nun auch zumeist ein physikalischer Schaden aus einem Cyber Angriff resultieren kann. Der Vortrag beleuchtet welche Herausforderungen und Lösungen der IT-Sicherheit im Bereich von vernetzten Produkten, künstlicher Intelligenz und Cloud Computing relevant sind.

Dienstag, 30. April 2019

18:00 Uhr | Aula Hochschule Aalen

Ingolf Wittmann | Leader of IBM Q Ambassadors EMEA

Jenseits von Moore‘s Law ... IT Sicherheit eine neue Herausforderung?

Gordon Moore hat 1965 wenige Jahre nach der Erfindung des integrierten Schaltkreises die Regel aufgestellt, dass sich die Packungsdichte der Transistoren auf einem Chip alle 18 bzw. 24 Monate pro Flächeneinheit sich verdoppeln werde. Damit steigen natürlich auch die Herausforderungen was IT-Sicherheit angeht. Nicht nur Anwender profitieren von diesen Technologien, sondern es ergeben sich auch neue Möglichkeiten für Angreifer von IT-Infrastrukturen. Im Vortrag sollen die aktuellen und zukünftigen Prozessortechnologien und Rechnerarchitekturen im Kontext von IT-Sicherheit aufgezeigt werden, welche immense Leistungssteigerung in der IT-Industrie dadurch möglich werden, aber wie diese auch gegen IT-Sicherheit eingesetzt werden können und welchen neuen Herausforderungen sich CISO‘s stellen müssen.

Dienstag, 28. Mai 2019

18:00 Uhr | Aula Hochschule Aalen

Grußwort von Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter

Anja Christof | Kriminalkommissarin, Bundeskriminalamt

IT-Forensik als polizeiliche Standardmaßnahme

Der Vortrag beleuchtet Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen IT- forensischer Beweissicherung und polizeilicher Ermittlungsarbeit. Im Fokus stehen dabei Datenanalyse und -aufbereitung.

Björn Schemberger | Landeskriminalamt Baden-Württemberg

IT-Sicherheit ist Chefsache

Der Vortrag stellt die Problematik ausgenutzter Sicherheitslücken aus der Praxis dar. Wie kann sich eine Firma bereits im Vorfeld für einen möglichen Sicherheitsvorfall wappnen und wie kann die Zusammenarbeit mit der Polizei hierbei aussehen?

Sascha Proch | Innenministerium Baden-Württemberg

IT-Sicherheit als Teilmenge der Informationssicherheit 

Der Vortrag informiert über aktuelle Entwicklungen in der Landesverwaltung in dem Bereich Informationssicherheit. Über die Einführung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) bis zum Lagebild der Cyberbedrohungen in BW.

Dienstag, 18. Juni 2019

18:00 Uhr | Aula Hochschule Aalen

Bastian Könings | Managing Consultant SCHUTZWERK GmbH

Automotive Security - Einblicke in die Sicherheit heutiger Automobile

Die SCHUTZWERK GmbH ist ein international tätiges Unternehmen, das sich auf die unabhängige Prüfung und ganzheitliche Optimierung aller Aspekte der Informations- und IT-Sicherheit spezialisiert hat. In diesem Vortrag wird sowohl ein Einblick in bekannte Sicherheitsprobleme im Fahrzeugumfeld als auch das Vorgehen bei Sicherheitsprüfungen von Fahrzeugen im Hause der SCHUTZWERK GmbH vorgestellt. Der Vortrag gibt außerdem einen Ausblick auf aktuelle Bestrebungen für die Absicherung von zukünftigen autonom fahrenden Fahrzeugen, die im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts SecForCARs erforscht und entwickelt werden. Hierbei beteiligt sich die SCHUTZWERK GmbH insbesondere an der Entwicklung neuer Methoden und Werkzeuge für die Sicherheitsanalyse von autonomen Fahrzeugen.

Image 1170 istock 913017342

Grußwort von Roderich Kiesewetter, Bundestagsabgeordneter

„Jeder einzelne Bürger unserer Gesellschaft profitiert von einer zunehmend digitalen und vernetzten Welt, die alle Lebensbereiche von der Freizeit über den Privathaushalt, der Wirtschafts-, Bildungs- und Arbeitswelt bis hin zu internationalen Beziehungen und der Staatenwelt betrifft. Dabei begegnen wir im Cyber- und Informationsraum aber auch neuen Gefahren und Herausforderungen, die wir als eine gesamtstaatliche und gesamtgesellschaftliche Aufgabe betrachten. Anfangen müssen wir hierbei mit der digitalen Bildung und dem Aufbau von Fähigkeiten im Bereich der IT. Die Hochschule Aalen ist hierbei mit dem Studienangebot IT-Sicherheit ein Vorreiter und das schon seit 10 Jahren! Zu so viel Weitsicht und Innovation kann man nur gratulieren Herzlichen Glückwunsch zu 10 Jahren IT-Sicherheit!“


Grußwort von Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor Hochschule Aalen

„Durch die voranschreitende Digitalisierung der Gesellschaft übernehmen IT-Systeme zunehmend die Steuerung und Kontrolle von Prozessen im wirtschaftlichen und privaten Bereich. Die dabei anfallenden Datenmengen wachsen exponentiell und lassen sich mit ausgereiften Methoden der Datenanalyse und künstlichen Intelligenz umfassend auswerten. Die Informationssicherheit ist bei der Digitalisierung von existenziell wichtiger Bedeutung, denn ihr fällt die Aufgabe zu, die IT-Systeme und Daten vor den Gefahren der missbräuchlichen Nutzung zu schützen. Daher sind wir sehr froh darüber, dass wir bereits vor 10 Jahren das Studienangebot IT-Sicherheit an der Hochschule Aalen eingerichtet haben. Wir benötigen einerseits Experten auf diesem wichtigen Gebiet und andererseits gehört Wissen über die IT-Sicherheit mittlerweile auch zum notwendigen Grundlagenverständnis der Studierenden in Technik und Wirtschaft. Wir danken allen, die dieses Thema an der Hochschule Aalen aufgebaut haben und werden die IT-Sicherheit weiterhin nach Kräften fördern.“