Erster Doppelabschluss für Aalener StudentenHochschule Aalen und Universität Turku in Finnland vergeben Zeugnisse

Nikolaos Papadopolous hängt nach seinem Doppelabschluss in Aalen und Turku noch einen Master an der Hochschule Aalen dran. Bildnachweis: © Hochschule Aalen | Tim Schöllkopf

Do, 25. November 2021

Daniel Wieland und Nikolaos Papadopolous haben als erste Studenten der Hochschule Aalen neben ihrem Abschluss in International Sales Management and Technology in Aalen gleichzeitig einen Abschluss von der Universität Turku in Finnland erhalten. Neben zwei parallel absolvierten Hochschulabschlüssen sammelten die Studenten außerdem internationale Erfahrung und kulturelles Wissen.

Daniel Wieland und Nikolaos Papadopolous haben sich schon immer für fremde Kulturen und Menschen interessiert. So ergriffen sie die Chance, während ihres Studiums an der Hochschule Aalen gleichzeitig ein Studium im finnischen Turku zu absolvieren und dort einen gleichwertigen Abschluss wie in Aalen zu machen. Daniel Wieland hörte während seiner ersten Studienjahre in Aalen 2017 von diesem neuen Angebot. „Prof. Dr. Christian Uhl erzählte mir von dem Abkommen, das im Entstehen war“, erinnert sich Wieland. Im November 2019 bewarb er sich gemeinsam mit Nikolaos Papadopolous als erste Studenten der Hochschule Aalen für das Double Degree Programm. „Ich habe die Bewerbung von Vietnam aus geschrieben, weil ich dort mein Praktikum bei Mercedes Benz absolviert habe. Niko hingegen war in Südkorea. Wir waren also auf der anderen Seite des Globus und schon damals dachten wir an Turku“, sagt Wieland lächelnd.

Daniel Wieland beschreibt das Studium im finnischen Turku als herausfordernd, aber auch als angenehm. Als die ersten Studenten aus Aalen mussten sie sich mit vielen praktischen Dingen auseinandersetzen. Besonders gut sei gewesen, dass Wieland und Papadopolous immer Hilfe bekamen, wenn diese sie brauchten. Deswegen habe sich auch die ganze Arbeit gelohnt. Die schönsten Momente in Turku waren das Kennenlernen Finnlands und der anderen Austauschstudierenden. Während seines Studiums reiste Daniel Wieland auch nach Lappland. „Wir haben viele Menschen getroffen, die wir als gute Freunde bezeichnen können, haben interessante Vorlesungen besucht und unsere eigenen Fähigkeiten verbessert. Das internationale praktische Studiensemester während des Studiums war eine der besten Zeiten unseres Lebens“, ziehen Wieland und Papadopolous ihr Resümee.

Nikolaos Papadopoulos hat nun seinen Master an der Hochschule Aalen begonnen. „Mein Interesse an Technik sowie der ausgezeichnete Ruf der Hochschule Aalen haben mich dazu bewegt, weiterhin in Aalen zu studieren“, erzählt Papadopolous. Daniel Wieland plant bereits einen Master-Abschluss, möchte aber zunächst Berufserfahrung sammeln. Er hat seine Bachelorarbeit bei der Robert Bosch Automotive Steering GmbH geschrieben und arbeitet nun im technischen Vertrieb eines internationalen Automobilkonzerns. „Die Chancen für unsere Studierenden sind auf dem Arbeitsmarkt natürlich sehr gut, da sich erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen, die zusätzlich noch Auslandserfahrungen während des Studiums gesammelt haben, schnell in international tätigen Unternehmen zurecht finden“, erklärt Prof. Dr. Christian Uhl, Mitinitiator des Double Degree Programms mit der Universität Turku.


Weitere Informationen:

Das double degree Abkommen zwischen der Turku University und der Hochschule Aalen wurde 2019 durch Rauni Jaskari von der Universität Turku, Prof. Dr. Jobst Görne und Prof. Dr. Christian Uhl von der Hochschule Aalen ins Leben gerufen. Sowohl die Hochschule Aalen als auch die Turku University of Applied Sciences kooperieren seit Jahren in der Academic Association of Sales Engineering (AASE) und so entstand die Idee, ein double degree Abkommen zwischen den Hochschulen zu schließen. In der Vergangenheit haben bereits Austauschstudierende zwischen den Hochschulen gewechselt.


Bildnachweis: © Siiri Welling | Turku UAS; © Hochschule Aalen | Tim Schöllkopf