Schwerpunkt im Studiengang Produktentwicklung und Simulation



Kein Video zu sehen? Schade, aber leicht zu ändern.
Bitte aktivieren Sie Marketing-Cookies, um das Video anzusehen.
Wir wünschen viel Spaß (und werden Sie nicht mit Werbung verfolgen).

Du willst kreativ arbeiten? 

Als Technischer Designer/Technische Designerin verfolgst du Ideen von der ersten Skizze bis zum marktfähigen Produkt. Du entwickelst in einem kreativen Gestaltungsprozess technische Produkte, Systeme und Prozesse. Du arbeitest als Inhouse-Designer im Unternehmen, selbstständig im eigenen Designbüro, als Start-up-Entrepreneur oder in der Forschung. Du arbeitest interdisziplinar – zusammen mit verschiedenen Akteuren aus Technik und Wirtschaft.

Für dieses Berufsbild gibt es an der Hochschule Aalen ein einzigartiges Konzept. Das Technische Design in Aalen ist an der Schnittstelle von Industriedesign und Maschinenbau angesiedelt und verbindet Design mit digitalen Simulations- und Visualisierungstechniken. Hier lernst du die Grundlagen, die du als Industriedesigner(in) brauchst. Dafür musst du keine Aufnahmeprüfung absolvieren, aber wir erwarten ein Interesse an Design und Technik.

Das Vollzeit-Studium Produktentwicklung und Simulation – Technisches Design umfasst sieben Semester. Vom ersten bis zum dritten Semester findet das Grundstudium statt, in dem du die ingenieurwissenschaftlichen und gestalterischen Grundlagen erlernst. Durch Fächer wie Entwurfszeichnen, Grafik und Plastik erweiterst du dein zwei- und dreidimensionales Vorstellungsvermögen. Im dritten Semester entscheidest du dich für den Schwerpunkt. Im Hauptstudium verwirklichst du in anspruchsvollen, praxisnahen Designprojekten deine eigenen Ideen mittels Handskizzen, Modellen und CAD-Tools, wie beispielsweise digitale Rendering Techniken oder Freiformflächen. Der Schwerpunkt ist in den Studiengang Maschinenbau / Entwicklung: Design und Simulation integriert. Der Abschluss ist ein Bachelor of Engineering.

–› Zum Studienangebot

News

Feriencamp zu Besuch im MakerspaceSchüler von 14 - 18 Jahren haben im Rahmen des Explorhino Hochschulcamps unseren Makerspace besucht.

Am 01. September 2021 waren Schüler des Explorhino-Feriencamps bei Prof. Pietzsch und seinem Team zu Gast. Im Makerspace durfte kräftig in die Pedalen des Prüfstandes getreten werden.

Industriedesignprojekt "Elektrowerkzeug"Projekt aus dem Schwerpunkt Technisches Design, Studiengang Maschinenbau / Entwicklung: Design und Simulation

Das Sommersemester 2021 hat im Schwerpunkt Technisches Design, des Studiengangs Maschinenbau / Entwicklung: Design und Simulation, spannende Projekte hervorgebracht. Im Kurs "Industriedesignprojekt" von Prof. Martin Pietzsch haben die Studierenden eigene Elektrowerkzeuge entworfen und per Augmented Reality visualisiert. Hier geht es zum Projektvideo!

Simulation-Design-Projekt "RC-Car"Projekt aus dem Studiengang Maschinenbau / Entwicklung: Design und Simulation

Ein interdisziplinäres Projekt, in dem Studierende der Schwerpunkte Simulation und Technisches Design reale, fahrbare RC-Cars entwickelten. Das Projekt wurde von Prof. Dr. Thomas Weider und Prof. Martin Pietzsch durchgeführt. Hier gibt es ein Video zum Projekt!

3D-Typografie | Kooperationsprojekt Gymnasium – HochschuleHumus Plus Kooperationsprojekt des Schwerpunkts Technisches Design, Prof. Martin Pietzsch

Typografie muss nicht immer flächig sein. In einem Kooperationsprojekt des Technischen Designs der Hochschule Aalen mit der Gestaltungs- und Medienklasse 11 des Technischen Gymnasium Aalen entstanden 3D-Buchstaben.

Preisgekrönte Designer-RollstühleJungingenieur der Hochschule Aalen erhält den Technik und Medizin Preis

„Technik und Medizin Preis 2020“-Preisträger Tobias Gollmer mit einem seiner entwickelten Bauteile für Rollstühle

Di, 01. Dezember 2020 „Diese Arbeit ist preiswürdig, da sie zeigt, wie Technik zum Wohle des Menschen eingesetzt werden kann. Es wurde ein Produkt verbessert, welches Menschen direkt zur Genesung hilft oder ihr Leben erleichtert,“ so Prof. Martin Pietzsch, Betreuer der preisgekrönten Bachelorarbeit von Tobias Gollmer, durch die Rollstühle moderner und attraktiver gestaltet werden können. Für sein Projekt wurde Gollmer bei der Absolventenfeier der Hochschule Aalen mit dem 500 Euro dotierten „Technik und Medizin Preis 2020“ ausgezeichnet. Auch zukünftig sind Ingenieure wichtig für unsere Gesellschaft.

                                                              

Direkt zu:

Startseite

Aktuelles

Ansprechpartner

Studienangebot

Projekte

Eindrücke