Angewandte Oberflächen- und Materialwissenschaften

Master of Science

Schwarzes Brett

Keine Einträge für das Schwarze Brett gefunden

News

„Hier kann ich beide Welten vereinbaren“Prof. Dr. Timo Sörgel erhält den Forschungspreis der Hochschule Aalen

Thumb hochschule aalen forschungspreis timos rgel fotografsaskiast ven kazi

Steckenpferd elektrochemische Energiespeichertechnik: Für sein herausragendes Engagement in der Forschung erhält Prof. Dr. Timo Sörgel den Forschungspreis 2018 der Hochschule Aalen.

Do, 24. Mai 2018 „Die Wissenschaft fängt eigentlich erst da an interessant zu werden, wo sie aufhört.“ Eigentlich stammt dieses Zitat von Justus von Liebig (1803-1873), dem Vater der modernen Chemie. Aber es passt auch ziemlich gut zu Prof. Dr. Timo Sörgel – ebenfalls Chemiker und mit großer Leidenschaft bestrebt, an Sachen zu forschen, an denen bislang noch keiner geforscht hat. Beispielsweise am großen Zukunftsthema der elektrochemischen Energiespeichertechnik, mit dem der Professor für Galvanotechnik und sein Team völlig neue Wege verfolgen, Batterieelektroden aufzubauen und zu fertigen. Für sein herausragendes Engagement in der Forschung erhält Prof. Dr. Timo Sörgel den diesjährigen Forschungspreis der Hochschule Aalen.

Lehrpreis und Forschungspreis der Hochschule verliehenProf. Dr. Patrick Ulrich und Prof. Dr. Timo Sörgel für besonderes Engagement ausgezeichnet

Do, 17. Mai 2018 In einer feierlichen Kollegenrunde wurde der diesjährige Lehrpreis der Hochschule Aalen an Prof. Dr. Patrick Ulrich und der Preis für besonderes Engagement in der Forschung an Prof. Dr. Timo Sörgel verliehen.
Thumb gewinnerfoto tradt topp a

Die Juroren und Gewinner des Dörrenberg StudienAWARD 2018 (v.l.n.r): Prof. Dr. Werner Theisen, Prof. Dr. Hans-Werner Zoch, Gerhard Böhner, Dr. Frank Stahl, Sebastian Erhard, Prof. Dr . Christoph Escher, Tobias Rixen, Berenice Kramer, Wadim Schulz, Christine Chemnitzer, Foto: Renée Wollseiffen

Wadim Schulz, Mitarbeiter des Forschungsinstituts für Innovative Oberflächen (FINO) an der Hochschule und Student in Aalen, ist mit seiner eingereichten Bachelorarbeit mit dem Dörrenberg StudienAWARD 2018 ausgezeichnet worden. Er erreichte den 3. Platz und erhielt eine Bronzemedaille sowie einen Pokal. Den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis teilt sich Schulz mit vier weiteren Finalisten.


Aalen, für die Hochschule Aalen reichte Wadim Schulz, Student der Oberlächentechnologie / Neue Materialien, seine Bachelorarbeit „Optimierte Veschleißschutzschichten durch Verwendung von mehrkomponentigen Substraten“ ein, die von Prof. Dr. Joachim Albrecht betreut wurde. Albrecht: „Auch wenn eine Platzierung unter den ersten fünf schon ein toller Gewinn ist, ist eine Platzierung unter den ersten drei, als einzige Hochschule unter lauter Universitäten in der Endrunde, eine einmalige und herausragende Leistung. Mit dem 3. Platz, von insgesamt 20 Teilnehmern aus ganz Deutschland, hat nicht nur Wadim Schulz gewonnen, die Hochschule Aalen kann einen weiteren Award Gewinner zu seinen Forschungsmitarbeitern zählen.“

Nach einer 20-Minütigen Präsentation mit anschließender Diskussion haben die Juroren, bestehend aus Dr.-Ing. Frank Stahl (Geschäftsführer Dörrenberg) und Leiter der QM, Prof. Dr.-Ing. Christoph Escher (Leiter Qualitätszentrale / Zentrale Werkstofftechnik Dörrenberg und Lehrbeauftragter an der Ruhr-Universität Bochum), sowie Prof. Dr.-Ing. Werner Theisen (Inhaber des Lehrstuhls Werkstofftechnik Institut für Werkstoffe, Ruhr-Universität Bochum) und Prof. Dr.-Ing. Hans-Werner Zoch (Geschäftsführender Direktor Stiftung Institut für Werkstofftechnik, Bremen), die Platzierungen vergeben. Schulz: „Die Veranstaltung war total interessant, ich freue mich sehr über den Preis und die Führung durch die Firma danach hat mich absolut fasziniert. Es war ein rundherum tolles Erlebnis“

Dörrenberg Edelstahl GmbH, Spezialist für Edelstahl, Formguss, Feinguss und Oberflächentechnik in Engelskirchen, 40 Kilometer östlich von Köln, ist seit 150 Jahren als Lieferant für Edelstahl deutscher Markenqualität bekannt.

Das Unternehmen hat zusammen mit dem Lehrstuhl Werkstofftechnik, Ruhr-Universität Bochum und dem Stiftung Institut für Werkstofftechnik, Bremen bundesweit zum zehnten Mal den StudienAWARD ausgeschrieben.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren