Schwarzes Brett

Keine Einträge für das Schwarze Brett gefunden

News

127 Maschinenbau-Studierende der Hochschule Aalen auf Online-ExkursionFirma Bausch+Ströbl lädt zukünftige Ingenieure zum virtuellen Rundgang ein

Thumb 2020 12 14 digitale exkursion wegmann

Prof Dr. Florian Wegmann, Professor im Maschinenbau, organisierte die Online-Exkursion.

Mo, 14. Dezember 2020 Exkursionen zu Unternehmen sind fester Bestandteil eines Maschinenbau-studiums an der Hochschule Aalen. Corona hat den Studierenden in den vergangenen Monaten dabei häufig einen Strich durch die Rechnung gemacht. Um den zukünftigen Ingenieurinnen und Ingenieuren trotzdem einen Einblick zu geben, hat die Firma Bausch+Ströbel, die Exkursion kurzerhand in die digitale Welt verlegt. 127 Maschinenbau-Studierende schauten sich online in dem Unternehmen um.

Mit Künstlicher Intelligenz schneller zum fertigen Bauteil Innovatives Projekt der Hochschule Aalen will Ausschuss minimieren

Thumb 200901 simki

Mit smarten Anlagen und künstlicher Intelligenz sollen mit dem Projekt SimKI Unternehmen künftig schneller und mit weniger Ausschuss produzieren können.

Di, 01. September 2020 Mithilfe Künstlicher Intelligenz (KI) wollen Forscher der Hochschule Aalen dafür sorgen, dass Fertigungsmaschinen schneller einsatzbereit sind für die Produktion. Gemeinsam mit Firmen aus der Region entwickeln sie im vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium mit rund 280.000 Euro geförderten Projekt SimKI innovative Lösungen, um die Einrichtung der Maschinen zu erleichtern und Fehler in der Herstellung schneller ausfindig zu machen. Das Projekt, das im Januar an den Start ging und nun Halbzeit hatte, hält für die Region wichtige Schlüsselindustrien wettbewerbsfähig und macht KI einer breiten Masse an Unternehmen zugänglich.

IQ-Control vermeidet Tonnen an entsorgten Rohprodukten Hochschule Aalen schließt EU-gefördertes Forschungsprojekt erfolgreich ab

Thumb 200731 iq control fotojanwalford

Prof. Dr. Sebastian Feldmann untersucht im Forschungsprojekt IQ-Control, ob sich durch den Einsatz von intelligenten Sensoren die Verschwendung durch fehlerhaft produzierte Rohteile vermeiden lässt.

Fr, 31. Juli 2020 Fällt die Autobremse aus, stehen schnell Menschenleben auf dem Spiel. Gerade bei sicherheitskritischen Komponenten dürfen bei der Herstellung keine Qualitätsfehler auftreten. Im Bereich der Automobilproduktion werden mehrere Tausend Einzelkomponenten pro Tag produziert, die in das fertige Fahrzeug integriert werden. Bei jedem Bauteil wird deshalb genau protokolliert, zu welchem Zeitpunkt und auf welcher Maschine es produziert wurde. Da die Qualitätskontrolle eines Unternehmens Produktionsfehler erst zu spät erkennt, werden mehrere Tonnen von Rohprodukten entsorgt. Wissenschaftler der Hochschule Aalen untersuchen im Forschungsprojekt IQ-Control zusammen mit Industriepartnern, ob sich durch den Einsatz von intelligenten Sensoren, die Verschwendung durch fehlerhaft produzierte Rohteile vermeiden lässt.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren