Schwarzes Brett

29.11.2022 – F/MekA/FUX/UX/FTK/FTC/ID/GBA/MXM - Vortrag „Herausforderungen und Chancen im Umfeld Maritimer Antriebstechnik / Dr. Dirk Jürgens, Leiter Entwicklung Voith Turbo“

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich Sie am Freitag den 02.12.2022 um 16 Uhr zum Vortrag von Herrn Dr. Jürgens einladen zu dürfen. Herr Dr. Jürgens leitet die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Voith Turbo-Marine. Und wird spannende Aspekte aus der Aktuellen Forschung des Unternehmens präsentieren.


Der Titel des Vortrags lautet:

 „Herausforderungen und Chancen im Umfeld Maritimer Antriebstechnik / Dr. Dirk Jürgens, Leiter Entwicklung Voith Turbo“ 


Der Vortrag findet im AUDIMAX der Hochschule Aalen statt und dauert ca. eine Stunde. Anschließend wird es etwas Zeit für Ihre Fragen an Herrn Dr. Jürgens geben.


Mit freundlichen Grüßen / With best regards


Prof. Dr. Sebastian Feldmann - Digitale Systemintegration im Maschinenbau

Studiendekan ALLGEMEINER MASCHINENBAU und MASCHINENBAU PLUS


HOCHSCHULE AALEN - AALEN UNIVERSITY

Fakultät Maschinenbau/Werkstofftechnik

Beethovenstrasse1

73430 Aalen-Germany

27.10.2022 – F/MekA/FUX/UX/FTC/ID/GBA - RISE Weltweit 2023 - Praktikantenprogramm für Bachelorstudierende

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen des Stipendienprogramms RISE Weltweit (Research Internships in Science and Engineering) vermittelt der Deutsche Akademische Austauschdienst auch für das Jahr 2023 Forschungspraktika in die ganze Welt. 


Bewerben können sich Bachelorstudierende ab dem 2. Semester aus den Fachbereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Medizin, Psychologie und Informatik von deutschen Universitäten und Fachhochschulen.

Masterstudierende sind leider nicht bewerbungsberechtigt!


Die Stipendiaten erhalten eine monatliche DAAD-Vollstipendienrate und eine Reisekostenpauschale (beides abhängig vom Zielland) sowie eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung.


Bewerbungsfrist für Praktika weltweit:

1. November 2022 bis 15. Dezember 2022


Bitte machen Sie Ihre Studenten auf dieses Angebot für die Sommersemesterferien 2023 aufmerksam. Gerne können Sie auch Flyer über die Webseite erhalten:


https://www.daad.de/rise/de/rise-weltweit/ueber-das-programm/downloads/


Ausführliche Informationen gibt es unter www.daad.de/rise-ww

und bei rise-ww(at)daad.de


Praktikumszeitraum: 10 – 12 Wochen, frühester Beginn: 1. Juni 2023 Rückfragen richten Sie bitte an Martina Ludwig, Tel. 0228 882 104.


Mit freundlichen Grüßen

Martina Ludwig

_______________________________________________

Martina Ludwig

Stipendienprogramme Nordamerika, RISE – ST23 Scholarship Programs North America, RISE – ST23 DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst German Academic Exchange Service Kennedyallee 50

53175 Bonn

Tel: +49 (0) 228/ 882 - 104

Fax: +49 (0) 228/ 882 - 9104

e-mail: rise-ww[at]daad.de

Internet: http://www.daad.de/rise-weltweit

News

Landesweiter Studininfotag. Foto: Simone Merklin

Mi, 16. November 2022

Zahlreiche Schüler:innen aus der Region nutzen die Gelegenheit, an die Hochschule nach Aalen zu kommen, und sich ausführlich zum Thema Studium, Beruf und damit verbundene Perspektiven zu informieren. In zwei Runden stellte Prof. Dr. Constance Richter die Bachelorstudienangebote User Experince und Information Design vor. An anschaulichen Beispielen erklärte sie ihren Gästen den Unterschied zwischen User Experience und Information Design. Sie zeigte auf, wie zukunftsorientiert ein solches Studium sei, und wie gefragt Absolvent:innen auf dem Arbeitsmarkt seien. Die Besucher zeigten großes Interesse, kamen danach ins Gespräch mit Studierenden aus den Studiengängen und bekamen einen Einblick, in die Tätigkeiten im Fotostudio.

Absolventenfeier im Studienbereich Human CentricityBesonderes Ereignis – besondere Location

Jetzt wird gefeiert! Die Absolvent:innen von User Experience und Technische Radaktion. Foto: Sascha Richter, Bernd Reznicek

Sa, 12. November 2022

Für den Großteil der 40 Absolvent:innen aus den Bachelorstudienangeboten User Experience und Technische Redaktion (jetzt: Information Design) und dem Masterstudiengang Business Development, die am Samstag persönlich zur Überreichung ihres Abschlussbriefes kamen, war es ein vertrauter Ort: das Fotostudio Spectrum vom Lehrbeauftragten Michael Ankenbrand. Unzählige Stunden mit Fotosessions wurden hier verbracht. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Gerade in der Zeit des Lockdowns bot der große und hohe Raum zeitweise die Möglichkeit, doch in Kleingruppen zusammenzukommen, und alles über das Thema Fotografie zu erlernen.

Nun war der Raum gefüllt mit festlich gekleideten Absolvent:innen und ihren Gästen. Tische und Bänke waren aufgebaut, der Raum herbstlich dekoriert. Ein kleines Buffet lud nach der Überreichung der Bachelor und Masterbriefe und Auszeichnung der Jahrgangsbesten zum Verweilen und zum Plaudern bei. Gut gelaunt verabschiedeten sich die Professor:innen, Dozent:innen und Mitarbeitenden von ihren ehemaligen Studierenden. Ganz sicher ein Tag, der allen in guter Erinnerung bleibt.

Health Experience beim World Usability Day 2022Jährlicher Aktionstag findet erneut online mit 200 Teilnehmenden statt.

Mit Spaß und Begeisterung dabei: Teilnehmende am World Usability Day 2022. Foto: Moritz Heundl

Fr, 11. November 2022

Was hat Gesundheit mit User Experience und Usability zu tun? Sehr viel! Die Digitalisierung wird in der Gesundheitsbranche immer wichtiger. Doch welche Auswirkungen hat sie auf alle Beteiligten und wie kann sie benutzer:innenfreundlich bzw. patient:innenfreundlich gestaltet werden?

Mit der Beantwortung dieser Frage beschäftigte sich der World Usability Day 2022, der unter dem Motto „Our Health“ stand.

In einem Workshop am Vormittag mit Linda Alers von der rocket-media GmbH konnten die Teilnehmenden den Reifegrad ihres Unternehmens einschätzen. Am Nachmittag stellte Dr. Thorsten Schwarz vom Karlsruher Institut für Technologie seine Forschung im Bereich Barrierefreiheit vor. Über die Digitalisierung der Rettungskette referierte Daniel Huber von der Hochschule Aalen. Er ist Teil des Projektes „Rettungskette 5G“, das vom Bund mit 4 Millionen Euro gefördert wird. Einen Einblick in die App-Entwicklung bot Sebastian Ullherr von der Interfacewerk GmbH. In Kooperation mit der moving GmbH verbesserte Ullherr und sein Team die Benutzeroberfläche einer Gesundheits- und Bewegungs-App. Aufgrund von User Research-Erkenntnissen fanden sie heraus, dass die User Probleme beim richtigen Ausführen der Fitnessübungen hatten.

Ein weiteres Highlight war die Panel-Diskussion mit Professor Dr. Karsten Wendland (Hochschule Aalen), Lukas Illini (bcmed GmbH) und Jakob Weber (Masterstudent Business Development und Start-up-Management). Diskutiert wurden die Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Zum Abschluss gab es ein Quiz mit allen Teilnehmenden mit exklusiven Buchpreisen.

Termine

News als RSS abonnieren
Termine als RSS abonnieren
Schwarzes Brett als RSS abonnieren