stAArt-UP!de

"stAArt-UP!de Challenge 2019" vom 09.10.2019 - 03.12.2019!

Ganz egal, was du an der Hochschule Aalen studierst, in welchem Bereich du arbeitest oder welcher Campus-Teil dein Revier sein mag - wir freuen uns auf dein cleveres Geschäftskonzept!

Image 400 postkarte vorderseite2

Zum dritten Mal wird der hochschuleigene Ideenwettbewerb stAArt-UP!de Challenge eingeläutet!

Du studierst oder arbeitest an der Hochschule Aalen?
Du hast Spaß daran, kreativ zu sein und bestehende Probleme zu lösen?
Du bist motiviert, im Team etwas auf die Beine zu stellen und hast Lust am Ende noch einen tollen Preis zu gewinnen?

Dann starte durch, HAU DIE IDEEN RAUS und nutze die Chance! Mach mit beim hochschulweiten Ideenwettbewerb und begeistere mit deinem Geschäftskonzept!





"stAArt-UP!de Challenge 2019" vom 09.10.19 - 03.12.19!


Vielen Dank an alle Studierenden, MitarbeiterInnen und ProfessorInnen für die wirklich tolle Beteiligung beim Voting! Die Bewertungszeit ist nun vorüber - nun geht es für uns an die Auswertung!

  • Wir sind sehr gespannt, welche Konzepte es bei der Preisverleihung und Abschlussveranstaltung am 03.12.2019 / 18.00 Uhr (AAccelerator / Blezingerstraße 15 / 73430 Aalen) in welcher Kategorie auf das Siegertreppchen schaffen!
  • Hier könnt Ihr Euch bis zum Freitag, 29.11.2019 zur Veranstaltung anmelden.

Teilnahmebedingungen stAArt-UP!de Challenge 2019

 Folgende Regeln sind bei der Teilnahme zu beachten:


1. Teilnehmerinnen/Teilnehmer

Alle Hochschulangehörigen, die über eine Matrikel- oder Personalnummer verfügen (d.h. unter anderem Bachelor- oder Masterstudierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Professorinnen und Professoren der Hochschule Aalen), sind berechtigt an der stAArt-UP!de Challenge teilzunehmen.

Mitglieder des stAArt-UP!de - Teams sind von der Teilnahme ausgeschlossen.


2. Geschäftskonzept

Mit ihrer Teilnahme an der stAArt-UP!de Challenge erklären die Personen, dass die eingereichte Geschäftsidee ihr geistiges Eigentum ist und frei von Rechten Dritter.

Bei den Geschäftsideen kann es sich um kommerziell-orientierte Geschäftskonzepte mit Gewinnerzielungsabsicht, als auch um gemeinnützig-orientierte Geschäftskonzepte handeln.

Alle im Geschäftskonzept enthaltene und im Template dargestellten Annahmen, wie z. B. Marktgröße, Preise, Kosten, Lieferanten, Kunden, sollten möglichst plausibel und realitätsnah sein.


Die Teilnahme an der stAArt-UP!de Challenge ist nicht an die Umsetzung des Geschäftskonzepts gebunden - Teilnehmer müssen also nicht gegründet haben oder eine tatsächliche Gründung beabsichtigen.

Das stAArt-UP!de-Team ist berechtigt, eingereichte Geschäftsideen ohne Nennung von Gründen von der Teilnahme an der stAArt-UP!de Challenge auszuschließen, wenn es die Geschäftsideen im Rahmen des Wettbewerbs als nicht geeignet empfindet.


3. Einzelteilnehmer/innen und Teams

Die Einreichung einer Geschäftsidee kann durch Einzelpersonen, als auch durch Teams erfolgen. Die Höchstzahl an Teammitgliedern liegt dabei bei fünf Personen.

Jede Einzelperson oder jedes Team kann auch mehre Geschäftsideen einreichen. Dies ist auch in unterschiedlichen Teamzusammensetzungen möglich.


Erfolgt die Einreichung einer oder mehrerer Geschäftsideen im studiengangsübergreifenden Team, so muss sich das gesamte Team bei der Einreichung auf die Zugehörigkeit zu einer Fakultät einigen. Hierbei gilt zu beachten, dass mindestens ein Teammitglied der entsprechenden Fakultät angehörig sein muss.

Beispiel: Max (Allgemeiner Maschinenbau im 3. Semester) ist mit Lisa (Internationale Betriebswirtschaft im 6. Semester) auf eine spannende Geschäftsidee gekommen. Bei der Ausarbeitung Ihres Geschäftskonzepts stoßen beide jedoch schnell an Ihre fachlichen Grenzen und beschließen, ein weiteres Teammitglied mit entsprechendem Know-how zu finden. Zusammen mit Linus (Chemie 2. Semester) entwickeln Max und Lisa Ihre Idee weiter und reichen ihr fertiges Postertemplate schließlich per E-Mail unter challenge@hs-aalen.de für die Fakultät Chemie ein.


4. Aufbau und Umfang des Geschäftskonzeptes

Die Geschäftsidee des oder der Teilnehmer/s der stAArt-UP!de Challenge ist in dem vorgegebenen Template, das auf der Hochschulseite hs-aalen.de/challenge zur Verfügung gestellt wird, darzustellen. Es ist ausschließlich dieses Formular zu verwenden. Eine vorsätzliche Veränderung oder Anpassung des Formulars führt zum sofortigen Ausschluss von der stAArt-UP!de Challenge.

Beim Ausfüllen des Templates gilt zu beachten, dass pro Feld des Templates eine Beschränkung der Anzahl einzusetzender Zeichen vorgeben und einzuhalten ist. Das Template ist vorzugsweise in deutscher Sprache auszufüllen jedoch werden auch englischsprachige Templates akzeptiert und führen zu keinerlei Nachteil bei der Vorauswahl durch das stAArt-UP!de-Team.


5. Veröffentlichung

Mit der Teilnahme an der stAArt-UP!de Challenge 2019 erklären sich alle Personen, die eine Geschäftsidee einreichen, unwiderruflich mit der vergütungsfreien Veröffentlichung des ausgefüllten Templates

  • auf der kennwortgeschützten Internetseite der Hochschule Aalen,
  • bei der Posterausstellung in den Räumen der Hochschule Aalen,
  • als auch bei der Abschlussveranstaltung

einverstanden.


Soweit gesetzlich zulässig, übertragen die Teilnehmer der Hochschule Aalen sowie den Sponsoren der stAArt-UP!de Challenge ohne zusätzliche Vergütung das Recht, Fotos, Namen, ausgefüllte Templates, Abbildungen und Stimmen, in sämtlichen Medien zu nutzen und zu veröffentlichen, um die stAArt-UP!de Challenge 2019 zu bewerben oder zu kommunizieren.


6. Preisvergabe

Die ausgelobten Geld- und Sachpreise werden im Rahmen der Abschlussveranstaltung der stAArt-UP!de Challenge am 03.12.2019 übergeben.

Die drei Teams je Kategorie, die nach Ablauf der Votingfrist die meisten Stimmen erhalten haben (insgesamt 12 Teams), werden zeitnah vom stAArt-UP!de-Team per Mail über deren Nominierung zur finalen Runde bei der Abschlussveranstaltung benachrichtigt. Die nominierten Teams stellen im Rahmen der Abschlussveranstaltung ihr Geschäftskonzept einer Expertenjury vor, die über die jeweilige Platzierung in der Kategorie entscheidet und somit die Rangfolge der Gewinner bestimmt.

Für die Kurzpräsentationen vor der Jury bei der Abschlussveranstaltung gelten folgende Regelungen:

  • Das präsentierende Team hat 2 Minuten Zeit, um sein Geschäftskonzept vorzustellen.
  • Das präsentierende Team hat die Möglichkeit, eine Präsentationsfolie (ppt-/pdf-Format) und/oder einen Prototypen zu nutzen. Andere Hilfsmittel der Präsentation sind nicht zugelassen.

Die ausgelobten Geld- und Sachpreise für die besten Gründungsideen sowie die ausgelosten Bewerter werden nur vergeben, wenn bei der öffentlichen Preisverleihung im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 03.12.2019 mindestens eine Person des Teams bzw. die ausgeloste Person persönlich anwesend ist. Ist kein Vertreter des Siegerteams anwesend, erlischt der Anspruch auf den Preis.

Ein Geschäftskonzept kann nur in einer Kategorie einen Preis gewinnen. Eine Vergabe mehrerer Preise an ein Geschäftskonzept ist nicht möglich. Sollte ein Geschäftskonzept in mehreren Kategorien die meisten Stimmen erzielen, erfolgt die Vergabe des Preises nur in der höchst-dotierten Kategorie. Die Preisvergabe in anderen Kategorien ist ausgeschlossen und der Zweitplatzierte rückt auf.


7. Datenschutz

Der Teilnehmer gibt sein Einverständnis, dass seine personenbezogenen Daten (Name; Vorname; Status der Hochschulangehörigkeit; Matrikel-/ Personal-Nr.; ggf. E-Mail-Adresse; Telefonnummer) sowie die von ihm auf dem Ideenposter zur Verfügung gestellten Projektdaten von der Hochschule Aalen im Rahmen der Organisation und Durchführung der stAArt-UP!de Challenge verarbeitet, d.h. erhoben, gespeichert und genutzt werden dürfen. Die personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Teilnehmer ist berechtigt, jederzeit Auskunft, Löschung und ggf. Berichtigung seiner gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen sowie die Einwilligung in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Hierzu genügt eine Mitteilung an:

Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft
Gründungsinitiative stAArt-UP!de powered by Spinnovation
Beethovenstraße 1
73430 Aalen
E-Mail: staart-up@hs-aalen.de


8. Sonstiges

Wir behalten uns vor, die stAArt-UP!de Challenge jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen vorzeitig zu beenden oder zeitlich auszudehnen. Dies gilt insbesondere, falls eine ordnungsgemäße Durchführung aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann. Den Teilnehmern stehen in einem solchen Fall keinerlei Ansprüche zu.

Wir behalten uns vor, Teilnehmer aus wichtigem Grund von der stAArt-UP!de Challenge auszuschließen sowie Preise zurückzufordern, insbesondere wenn der berechtigte Verdacht oder Nachweis von Falschangaben, Manipulation, Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen oder sonstigen unerlaubten Handlungen vorliegt.

Nur solche Beiträge, die unter Beachtung dieser Teilnahmebedingungen eingereicht werden, werden in der stAArt-UP!de Challenge berücksichtigt.


Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme an der stAArt-UP!de Challenge. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Aalen, im August 2019

Image 400 unbenannt 2

Eine Übersicht der wichtigsten Termine unseres diesjährigen Ideenwettbewerbs stAArt-UP!de Challenge 2019

Hinweise zum Ablauf der stAArt-UP!de Challenge 2019


Die stAArt-UP!de Challenge 2019 ist ein hochschulweiter Ideenwettbewerb bei dem Studierende, Mitarbeiter und Professoren der Hochschule Aalen Geschäftsideen in Form eines Ideenposters einreichen können. Die stAArt-UP!de Challenge 2019 läuft dabei in verschiedenen Phasen ab:






  • Einreichungsphase: Mittwoch, 09.10.2019 - Sonntag, 27.10.2019

    Teilnehmer können in diesem Zeitraum auf das Template zugreifen, ihre Geschäftsidee(n) eintragen und zum Wettbewerb einreichen.


  • Auswahlphase: ab Montag, 28.10.2019

    Von allen fristgerecht eingegangenen Geschäftsideen trifft das stAArt-UP!de Team eine Vorauswahl. Dabei werden die jeweils 5 besten Ideen aus jeder Fakultät und der Verwaltung sowie die aus dem verbleibenden Gesamtpool an Einreichungen besten 10 Ideen ausgewählt, um im Rahmen der Posterausstellung im Foyer der Beethovenstraße gezeigt zu werden. Somit finden insgesamt maximal 40 Ideenposter ihren Weg in die Ausstellung.


  • Posterausstellung und Bewertungsphase durch alle Hochschulangehörigen: Montag, 11.11.2019 - Sonntag, 24.11.2019

    Parallel zur Ausstellung der 40 besten Geschäftsideen im Foyer des Campus-Teils Beethovenstraße, in den Eingangsbereichen der Gebäude G1 / G2 des Campus-Teils Burren sowie im Web können alle Studierenden, Mitarbeiter und Professoren im Rahmen verschiedener Kategorien für Ihren Favoriten abstimmen.

    Die Bewertung findet mit Hilfe eines Online-Bewertungstools statt, welches ab Montag, 11.11.2019, Studierenden, Mitarbeiter/innen und Professor/innen im Web zur Verfügung gestellt wird.
    Jeder Hochschulangehörige kann seine Stimmen nur einmal abgeben.

    Unter allen Bewertern werden nach Ende des Bewertungszeitraums tolle Sachpreise verlost.


  • Information der drei bestplatzierten Teams je Kategorie und Einladung zum Workshop "Begeistere mit deinem Geschäftskonzept": Donnerstag, 28.11.2019

    Die drei bestplatzierten Teams je Kategorie erhalten per E-Mail vom stAArt-UP!de-Team weitere Informationen zum Ablauf der Abschlussveranstaltung, bei der das Team das Geschäftskonzept kurz vor einer Jury vorstellt. Auf Basis dieser Kurzpräsentation ("2 Minuten / 1 Folie") werden von der Jury die finalen Platzierungen je Kategorie festgelegt und die Preise vergeben.

    Damit die bestplatzierten Teams die Jury bei der Abschlussveranstaltung von ihrem Geschäftskonzept bestmöglich überzeugen können, bietet das stAArt-UP!de-Team einen Workshop am Donnerstag, 28.11.19 / 17:30-19:00 Uhr / AAccelerator Aalen, Blezingerstraße 15 / ("Begeistere mit deinem Geschäftskonzept") zur Vorbereitung der Kurzpräsentation an. Mindestens ein Vertreter jedes Teams muss an diesem Workshop teilnehmen. Eine Nicht-Teilnahme führt zum Ausschluss des gesamten Teams.


  • Abschlussveranstaltung: 03.12.2019 / 18:00 Uhr / AAccelerator Aalen, Blezingerstraße 15


    Am 03.12.2019 wird der Hauptpreis in Höhe von 1.000€ für das beste Geschäftskonzept sowie verschiedene weitere Geld- und Sachpreise in unterschiedlichen Kategorien vergeben.