Qualitätsmanagement

Systemakkreditierung: Die Hochschule Aalen durchlief das Verfahren erfolgreich.

Image 100 ar siegel system rgb transparent
Hochschule Aalen - Akkreditierung

Nach jahrelangen Vorarbeiten, in denen intensiv am Aufbau eines internen Qualitätsmanagement-Systems gearbeitet wurde, ist das Verfahren nun abgeschlossen und die Hochschule Aalen bekam das wertvolle Siegel der Systemakkreditierung verliehen.


Was ist Systemakkreditierung?

Die Systemakkreditierung ist ein noch recht junges Verfahren in der deutschen Hochschullandschaft und löst (seit 2008) die Ära der klassischen Programmakkreditierungen weitgehend ab. Denn die Systemakkreditierung bietet Hochschulen die Möglichkeit, ihr hauseigenes Konzept zur Qualitätssicherung in Studium und Lehre zertifizieren zu lassen. Während bei der Programmakkreditierung jeder einzelne Studiengang (wenn auch häufig im Cluster) durch externe Akkreditierungsagenturen akkreditiert wird, betrachtet eine Systemakkreditierung das gesamte auf Studium und Lehre bezogene Qualitätsmanagement- und Steuerungssystem der Hochschule. Dabei muss die Hochschule den Nachweis erbringen, dass das Qualitätsmanagement-System der Hochschule die Einhaltung der formalen Vorgaben für Bachelor- und Masterstudiengänge sicherstellt und dass die gleiche Qualität gewährleistet wird wie bei der Akkreditierung von einzelnen Studienprogrammen durch externe Akkreditierungsagenturen. Eine positive Systemakkreditierung bescheinigt der Hochschule, dass ihr Qualitätsmanagementsystem im Bereich von Studium und Lehre tragfähig ist und die formulierten Qualitätsstandards und Qualifikationsziele erreicht werden.